Eindruck der Überfremdung täuscht nicht: Rekord bei illegalem Ansturm von Flüchtlingen

Allein im Oktober hat die europäische Küstenwache 27.500 Menschen aus dem Mittelmeer "gerettet" und nach Süditalien gebracht. Foto:  Irish Defence Forces / Wikimedia (CC BY 2.0)
Allein im Oktober hat die europäische Küstenwache 27.500 Menschen aus dem Mittelmeer "gerettet" und nach Süditalien gebracht.
Foto: Irish Defence Forces / Wikimedia (CC BY 2.0)

Nur weil in Österreich - vor allem wegen des nahen Bundespräsidentenwahl-Termins - die illegale Zuwanderung fast gänzlich aus den Mainstream-Medien verschwunden ist, braucht keiner zu glauben, dass der Ansturm von mittlerweile hauptsächlich Afrikanern zurückgegangen sei. Das Gegenteil ist der Fall: Mehr als 150.000 sollen es der Tageszeitung La Repubblica zufolge sein, die allein im Oktober nach Europa kamen. Da stellt sich einmal mehr die Frage: Wo landen diese Menschen, wenn nicht in Österreich oder in Deutschland?

Chaotische Zustände in Flüchtlingslagern

Neben jener Zahl, die über die italienische Zeitung La Repubblica, die sich wiederum auf das zuständige Ministerium beruft, an die Öffentlichkeit kam, schaffte es eine zweite Meldung in die Medien: Schiffe der europäischen Küstenwache haben allein im Oktober 27.500 Menschen "gerettet" und nach Süditalien gebracht.

Dort allerdings herrschten, wie das contra-magazin schreibt, längst ähnlich chaotische Zustände wie auf den griechischen "Hotspot"-Inseln. Ein Video von den Ausschreitungen auf der Insel Chios wurde mittlerweile wieder gelöscht.

Wie die Insel-Onlinezeitung Politis berichtete, hatte eine Gruppe von Migranten ein Geschäft mit Feuerwerkskörpern geplündert und diese anschließend im Auffanglager "Souda" abgefeuert.

Dreiländereck als neues Schlupfloch

In Süditalien sind die Lager zwar zum Bersten voll, allerdings würden die vorgeblichen Flüchtlinge dort von niemandem an der Weiterreise in Richtung Wohlstandsparadies gehindert. Das contra-magazin will wissen, dass auch die Balkanroute entgegen anders lautender Meldungen nicht dicht sei und schreibt über ein neues Schlupfloch für Illegale:

Da auf der Brenner-Route verstärkt kontrolliert wird, nimmt man den Umweg über die Schweiz oder gar Frankreich; im Dreiländereck D/A/CH kommt es seit einigen Wochen vermehrt zu Aufgriffen illegaler Afrikaner.

Die Journalistin Anabel Schunke berichtet auf Tichys Einblick wiederum, dass die Reise ins Schlaraffenland auch bequemer ginge, und belegt ihre Behauptung mit Fotos:

Die diversen Überlandbus-Dienste sind immer wohl gefüllt mit Afrikanern, die aus Rom, Verona, Bologna, Mailand usw. Richtung Norden reisen.

Luxusflüchtlinge: Mit gekauftem Visum zum Asyl

Erschreckend ist ein Bericht des MDR.DE, dem zufolge auch Menschen aus den wohlhabenden Golfstaaten mit Hilfe von Schlepperbanden nach Deutschland kommen würden:

Tatsächlich sind unsere Reporter einem ausgeklügelten System auf die Spur gekommen, das genau das möglich macht: Mit einem gekauften Touristenvisum reisen die "falschen Flüchtlinge" in die EU ein und stellen dann in Deutschland ganz normal einen Asylantrag.

Der Phantasie, wie "Flüchtlinge" in Österreich und Deutschland unbehelligt einreisen können, sind also keine Grenzen gesetzt. Die gebetsmühlenartigen Beteuerungen des österreichischen und deutschen Innenministers, dass die Flüchtlingskrise schon weitgehend überstanden sei, könnte man nur dann Glauben schenken, wenn man das Ergebnis des permanenten Ansturms nicht täglich auf den Straßen sähe.

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

Bild des Benutzers Feminine94
Bild des Benutzers Feminine94
18
13

Hoffentlich schaffen die es diesmal die Grenzen dicht zu halten!

49
34

Gegen Ende letzten Jahres wollte man uns für blöde verkaufen, indem man uns in einer konzertierten Aktion zwischen Politikern und Lügenpresse versucht hat einzureden, dass im Jahre 2016 die unkontrollierte Flutung von sogenannten Flüchtlingen nicht mehr stattfinden und nur der edle „Schutzsuchende" Aufnahme finden wird.
Dass sich die vorweihnachtliche Frohbotschaft als faustdicke Lüge entpuppen wird, lag auf der Hand. Nur die naivsten Träumer fielen drauf rein.
Inzwischen kommen mehr Invasoren denn je nach Europa, die Zusammenarbeit zwischen EU und Schleppern, wie im Beitrag oben thematisiert, funktioniert immer besser und die „Geretteten“ werden bereits mit Chartermaschinen von Italien nach Deutschland geschleust. In Österreich wurden alleine heuer über 140.000 illegale Zivilokkupanten aufgegriffen.
.
Hier der Kommentar von mir, der fast genau vor einem Jahr die Lügenbarone erkannt und als Komplizen von Schleppern klassifizierte:
.
11.11.2015 cfe
„Es würde den Umfang eines Kommentares hier bei weitem überschreiten, würde man Beweise auflisten, dass die Flutung sehr wohl gewollt (und geplant)ist.
Lediglich die derzeit aus dem Ruder gelaufene Masseninvasion macht den Eliten Sorge. Der Lockruf der „Mutti“ hätte unterbleiben müssen.
Die althergebrachte „diskrete“ Flutung per Schlepper hätte das gleiche Resultat gebracht – nur eben für den Einzelnen nicht so offensichtlich bedrohlich:
jetzt springt der Frosch eben aus dem heißen Wasser, bei langsamer Erhitzung bleibt er bekanntlich bis zum Tod drinnen sitzen!
Alle Massnahmen, die jetzt gesetzt werden, dienen ja nicht dem STOP der Flutung, sondern nur der geordneten Kanalisierung der Invasorenströme.
Freunde, lasst Euch nicht verarschen, Gott sei Dank haben wir in Österreich die FPÖ, welche das gesetzwidrige Verhalten der Regierenden zur Anzeige bringt und Rechtsstaatlichkeit wieder herstellen will!“
Unzensurier.at Beitrag von damals:
https://www.unzensuriert.at/content/0019179-Asyl-Europa-Die-Invasion-ist...

29
26

Vertreter der Pseudo-Elite oder aus der Kaste der Pseudo-Politiker,war es seit Jahren möglich diesen in unseren Ländern herrschenden Zustand vorauszusehen.Keiner kann sich unwissend u.überrascht gebaren-ALLES war vorhersehbar.Während ein Großteil der Normalbürger es vorzog sich bequem den Täuschungen,Lügen u.Beschwichtigungen der verantwortlichen Pseudo-Politiker u.der Clique der ideologisierten schmarotzenden Pseudologen hinzugeben statt selbst zu denken,glaubte ein anderer Teil der "Normalen-Menschen" durch das simple Umlegen eines Schalters diesen UNS u.das UNSRIGE Zerstörende ohne Aufwand aufhalten zu können u. evtl. gar ein "reset" zu schaffen.Für den kritischen Selbstdenker war seit dem Erscheinen der ersten zerstörenden Tatsachen vor Dekaden klar,daß die zu erwartende Entwicklung nichts mit Zufall oder gottgegebener Fügung zu tun hat.
Während die einen gegen das zu Erwartende ankämpften, unterstützten die Flachdenker die Verbrecher in deren Kampf gegen Kritiker u. Warner.

41
34

und Mutti muß endlich ihren Fehler einräumen, da sie aber nicht macht nur AfD wählen , basta....

39
38

und Profiteure unter stinkender Humanitätsdecke.
Als die Clique der lügenden Berufsverbrecher in Brüssel u.Berlin vor einger Zeit großmäulig u.medienwirksam verkündeten verstärkt das Schleusergeschäft u.deren Betreiber bekämpfen zu wollen,gaben die o.g.Lügner an dies u.a.zu tun indem die Schlepperorganisationen zerschlagen,die Schlepper festgesetzt u.deren Boote/Schiffe vernchtet werden sollten.Nun,was tut das heuchelnde Lügenpack tatsächlich? Berichte u.Bilder in Printmedien u.parteienkontrolliertem Regierungs-Propaganda-TV zeugen von den getürkten Seenotfällen und den täglich geleisteten angeblichen Seenotrettungsmaßnahmen.
Ist es nicht auffällig,daß im Laufe der von EU,Merkel u.Handlanger beworbenen und initierten Negerwanderung aus den teils vergammelten Holzbooten der Schleuser riesige hightec Schlauchboote mit den notwendigen Außenbordmotoren wurden? Sollten diese -wie großmäulig angekündigt-tatsächlich zerstört werden,stellt sich die Frage:
Forts.:-->

36
34

Wer ermöglicht den Erwerb dieser wohl recht teuren Boote und welche Herstellerfirma schrubbt Überstunden um am "Boom" zu verdienen?
Erachtet es die lügende und heuchelnde Clique der Pseudo-Politiker und deren Lakaien nicht als seltsam, daß zwar enorme Gelder für den Erwerb der Boote/Schiffe aufgebracht werden, Geld für einige Liter Treibstoff jedoch nicht vorhanden sein soll?

Was kritische Selbstdenker schon vor langer,langer Zeit erkannten -und auch dafür von Linksgrün,Merkel,Maas und Konsorten gescholten und bekämpft wurden- wird mehr und mehr zur Gewißheit:die Flutung UNSERER Länder mit Negern und anderen Exoten ist politisch gewollt,geplant und gefördert.So kann es nicht verwundern,daß die volkszerstörenden Kräfte aus der Mitte des eigenen Volkes und die auserwählten Pseudo-Politiker den Krieg gegen UNSERE Völker gemeinsam mit Schlepper und deren Organisationen, mit Rettungs- und Hersteller-Industrie und, evtl. gar unter Mithilfe afrikanischer Regierungen, führen.

42
36

Wir brauchen Nachwuchs für die Sharia Polizei. Diese Ferkel wurden von Deutschen Richtern freigesprochen. Deutschland kannst abhaken. Musl Mutter Merkel wird sicher wieder gewählt. Deutschland wird bald brennen.

framablue

Bild des Benutzers antaios
Bild des Benutzers antaios
43
33

ist Völkerrechts- und Europarechtswidrig..."

egal welche Partei, wenn wir nicht aus der EU austreten gibt es keinen Grund mehr, auch nur mit einem dieser Komplizen nur zu reden, geschweige denn zu wählen!

Hofer ist letzte Chance, vor der absoluten Flucht nach vorwärts in das Verderben!

85
33

Liebe Frau Doktor (f.c.) Merkel,
.
(h.c. = honoris causa, der Ehre wegen,
f.c. = fraudis causa, des Betruges wegen, siehe
https://www.youtube.com/watch?v=lGGdU2djWFA ).
.
Danke, daß Sie mit meinem Steuergeld
- das weltweite Biotop der Arbeitsscheuen angelockt haben
- die Marine zum dreckigen Schleusergehilfen degradiert haben
- diese "Ärzte und Ingenieure" standesgemäß unterbringen und bewirten
- uns allen stattdessen unser Leben und unsere Zukunft stehlen
- die mir zustehende Krankenkassenleistung stattdessen diesen Affen schenken
- dafür sorgen, daß eines Tages Ihre "Fachkräfte" uns alle schlachten werden
.
Danke, Frau "Doktor", danke!

Seiten