Arbeitslosigkeit: Sozialminister Stöger ist Minus-Mann der Bundesregierung

Alois Stöger treibt mit seiner falschen Politik die Arbeitslosigkeit nach oben.  Foto: SPÖ Presse und Kommunikation / Wikimedia (CC BY-SA 2.0)
Alois Stöger treibt mit seiner falschen Politik die Arbeitslosigkeit nach oben.
Foto: SPÖ Presse und Kommunikation / Wikimedia (CC BY-SA 2.0)
5. Dezember 2016 - 8:46

Erneut treibt die Einwanderung die Arbeitslosigkeit in Österreich in die Höhe. Hauptverantwortlich dafür ist die verfehlte Arbeitsmarktpolitik von Sozialminister Alois Stöger (SPÖ): Die jüngsten Zahlen der Statistik des Arbeitsmarktservice (AMS) für den abgelaufenen Monat November belegen dies. Ende November 2016 waren laut AMS-Statistik insgesamt 429.139 Personen als arbeitslos gemeldet. Davon hatten allein 133.000 AMS-Kunden (31 Prozent!) keine österreichische Staatsbürgerschaft.

Während etwa die Inländerarbeitslosigkeit gegenüber November 2015 um 8.105 Personen (2,7 Prozent) gesunken ist, stieg sie bei den Ausländern wiederum um 7.137 Personen gegenüber dem Vorjahr. Dies entspricht einem Anstieg von weiteren 5,7 Prozent. Dabei sind 90 Prozent der seit 2015 im Rahmen der Asylwerber-Masseneinwanderung nach Österreich gekommenen Ausländer noch gar nicht beim AMS als arbeitssuchend registriert. 

Bundeshauptstadt Wien ist Krisengebiet am Arbeitsmarkt

Und wie in den vergangenen Monaten ist Wien auch im November 2016 das arbeitsmarktpolitische Krisengebiet Nummer eins. Aktuell sind 156.612 Arbeitslose in der Bundeshauptstadt registriert, was einem Anteil an der Gesamtarbeitslosigkeit von 36,5 Prozent entspricht. Bei den Schulungsteilnehmern ist die Wienlastigkeit ebenfalls in der Statistik evident: Von insgesamt 73.470 AMS-Schulungsteilnehmern sind 30.317, das sind 41,3 Prozent in Wien zu Hause.

AMS-Schulungen: fast 40 Prozent Ausländer

Ebenso klar fällt auch das Ausländer/Inländer-Verhältnis bei den AMS-Schulungsteilnehmern im abgelaufenen Monat aus. So sind es nicht weniger als 27.727 der Teilnehmer von AMS-Schulungen oder 37,7 Prozent ohne österreichische Staatsbürgerschaft (jene mit "Migrationshintergrund" sind da noch gar nicht dabei).

Den roten Sozialminister Alois Stöger scheint dies jedenfalls nicht zu stören, eine sektorale Schließung des Arbeitsmarkts etwa denkt er nicht einmal an. Dies erzürnt einmal mehr FPÖ-Sozialsprecher Herbert Kickl, der Stöger dafür einen Minus-Mann in der Regierung nennt:

Sozialminister Stöger ist der absolute ‚Minus-Mann‘ im Kabinett Kern. Wenige Wochen vor Weihnachten sind 429.139 Personen in Österreich ohne Arbeit. Das ist eine echte Horrorbilanz für den Sozialminister, die der Minister – trotz diesem ganz leichten Sinken der Arbeitslosigkeit im November - nicht schönreden kann, geht es doch um das Schicksal von sehr vielen Menschen. Das Einzige, was Stöger wirklich macht, ist, dass er arbeitsmarkt-und sozialpolitisch Steuergeld persistent von den Österreichern zu Ausländern und Asylanten umverteilt. Die Hauptzielgruppe seines Arbeitsmarktpakets scheinen überhaupt nur Migranten zu sein. Schon jetzt sind österreichweit rund 50 Prozent der AMS-Schulungsteilnehmer Ausländer bzw. Personen mit Migrationshintergrund - in der Bundeshauptstadt beträgt dieser Anteil bereits mehr als 70 Prozent. 

wandere aus, solange es noch geht

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Kommentare

15
105

WER SICH DIESE VIDEOS ANGESEHEN HAT, WIRD EINERSEITS DEN MYTHOS VOM "FREIEN WILLEN" ALS SOLCHEN ERKENNEN, UND ANDERERSEITS WAHLEN MIT ANDEREN AUGEN SEHEN...

HIER MANIPULIERT ER MASSEN AN KUNDEN IM SHOPPING-MALL!
https://www.youtube.com/watch?v=dy75GtKsOAw

HIER VERFÜHRT ER SEINERSEITS EINEN MARKETING-EXPERTEN - WIE ZAUBEREI!
https://www.youtube.com/watch?v=S-VEdzz3ixA

WERBEFACHLEUTE PRÄSENTIEREN AHNUNGSLOS DEN ERWÜNSCHTEN ENTWURF!
https://www.youtube.com/watch?v=YQXe1CokWqQ

HIER BEZAHLT ER EIN SCHMUCKSTÜCK MIT WEISSEM PAPIER!!!
https://www.youtube.com/watch?v=dy75GtKsOAw

DIE EL-iten WISSEN DAS SEIT JAHRHUNDERTEN, UND NUTZEN ES BRUTALST AUS!
WAHLEN SIND LEDIGLICH NUR NOCH EIN FARCE...

14
103

Für mich nichts neues: ,,Wir lassen die Schäfchen halt machen."

17
104

Das alles wird sich ja jetzt radikal ändern, wo doch jetzt unser aller unabhängiger der Unabhängigen im Wahlkampf versprochen hat die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen

12
103

Bitte bleiben sie beim Thema

24
104

sein - leider auch von der Kompetenz!
Das Sozialministerium ist bereits sein 3. Ministerposten. Nirgends hat er etwas weitergebracht. Es wäre ein Weihnachtswunder gewesen, hätte sich daran etwas geändert. So viel Feenstaub besitzt keine Fee, um diesen Tagträumer zum Arbeiten zu bewegen!
Der größte Fehler ist der, dass man in Zeiten von Wirtschaftseinbrüchen ausländ. - und vor allem arbeitsunwillige - "Fachkräfte" (die keine sind) in Massen aufnimmt und in ein krisengebeuteltes System einzugliedern versucht. Daran hat nicht Stöger alleine schuld, sondern ist allgemein das Regierungs-Credo der SPÖ. Schon seit Jahrzehnten versucht sie Schulden mit noch mehr Schulden zu bekämpfen. Was dabei herauskommt, sieht man täglich: Völlig überteuerte Preise, explodierende Mieten, Steuern zu nur gering wachsenden Löhnen, Pensionen und Förderungen.
Und zu allem Überdruß bekommt Österreich einen grünen Präsidenten aufs Auge gedrückt, der den Selbstbedienungsladen "Österreich" radikal forcieren wird!

22
101

Obwohl erst ab 17 Uhr Teilergebnisse verwendet werden durften stand das Endergebnis bereits um 17:20 fest - so etwas gab es noch NIE!!!
Diese Chuzpe hat mich doch einigermaßen erstaunt. Ich bin zu diesem Thema bei der Krone bei Postern fündig geworden:
Kein wunder mit den selbstauflösenden stiften von Faber aus Deutschland die Gabriel gespendet hat
Beim Honigmann fand ich das:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/referendum-in-italien-...
Bei den italienern wird auch von Wahlfälschern geredet - und der Lieferant war eine deutsche Firma vielleicht die selbe?????

16
104

Vielleicht könnten sie diesen Kommentar zum richtigen Artikel posten da dieser sich auf die Arbeitsmarktpolitiok des Sozialministers bezieht und nichts mit der BP-Wahl zu tun hat. Wenn der Kommentar aber schon mal hier ist sage ich ihnen folgendes: Vielleicht waren die Österreicher bereits so genervt vom Wahlkampf dass sie sich deswegen einfach für VdB entschieden haben. Und wenn das eine Mehrheit tut dann ist das normal. Es hieß es soll keine Hochrechnung vor 17:00 statt finden und das wurde getan also kann man glaub ich davon ausgehen dass diesmal alles korrekt war weil auch die FPÖ selbst auf eine Anfechtung verzichten will

14
105

Ich finde schön das dieser Artikel sich selbst widerspricht, denn während der Artikel von 37,7 % Ausländeranteil spricht, sagt Kickl es seien mehr als 50%
Also entweder redet der Autor die Zahlen schön was man vor allem der Regierung bisher vorwarf oder Kickl hat sehr dramatisiert

Bild des Benutzers der faule Willi
Bild des Benutzers der faule Willi
22
101

Im Wortlaut Kickls heißt es:
50% sind "Ausländer oder Personen mit Migrationshintergrund" ...
Die MiHigru's werden in allen offiziellen Statistiken, ganz besonders in Kriminal-Statistiken, sehr gerne als "Österreicher" geführt.

dfW

6
75

Aber auch der Autor redet auch von Ausländern und Menschen mit Migrationshintergrund also wem soll ich glauben unzensuriert oder Kickl