Im beschaulichen Fuschl stürmten Einsatzkommandos der Cobra den Pfarrhof wegen Terrorverdachts.

Foto: Bild: Böhringer Friedrich / wikimedia (CC BY-SA 3.0 at)
Cobra stürmt Pfarrhof: Marokkaner plante Anschlag zwischen Weihnachten und Silvester

Während Mütter und Väter ihre Kinder am frühen Vormittag in den Kindergarten des Pfarrhofes in Fuschl brachten, lief dort bereits ein groß angelegter Einsatz. Die Cobra, der Verfassungsschutz und etliche Polizeistreifen waren vor Ort um bei den neun dort einquartierten Asylwerbern eine Hausdurchsuchung zu machen. Ein 25-jähriger Afrikaner plante offenbar einen Anschlag zwischen Weihnachten und Silvester.

Noch keine näheren Informationanen

Mit Spürhunden, Metalldetektoren und Spezialeinheiten rückten die Beamten in Salzburg aus. Ermittelt wird nach Informationen der Gratiszeitung Heute in Berufung auf den ORF wegen Verbindungen zur Terrormiliz IS. Ein angeblicher Flüchtlinge aus Marokko wurde bei dem Einsatz festgenommen, wie es aus Polizeikreisen heißt. Verdächtiges Material ebenso beschlagnahmt wie auch Drogen und Datenträger.

Für die besorgten Mütter der im selben Gebäude untergebrachten Kindergartenkinder war der Anblick ein reichlich ungewöhnlicher und nicht nur für den Nachwuchs beängstigend. Die Dauer der Ermittlungen ist bislang noch nicht abzusehen, nähere Informationen werden auf Nachfragen bei der Landespolizeidirektion erst nach Auswertung der Untersuchungen bekanntgegeben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link