Wie organisierte Sozialbetrüger den Staat skrupellos ausnehmen

Sozialbetrug ist zu einem lukrativen und kaum bestreften Geschäftsfeld für eine Vielzahl an Kriminellen geworden - siehe Wiener Kindergärten. Foto: Unzensuriert.at
Sozialbetrug ist zu einem lukrativen und kaum bestreften Geschäftsfeld für eine Vielzahl an Kriminellen geworden - siehe Wiener Kindergärten.
Foto: Unzensuriert.at

Es kommt täglich vor, in Einzelfällen wie auch im großen Stil, organisiert von Verbrecherbanden, die oft aus dem Ausland aus agieren: Sozialbetrug! Unfassbar hoch ist die Zahl der so begangenen Betrugsfälle und unfassbar gering die Zahl der tatsächlichen Strafverfolgungen oder der Konsequenzen, die für die Täter daraus gezogen werden.

Gastbeitrag von Norbert Zerr

Gerade im öffentlichen Dienst oder allgemein in Verwaltungsapparaten laufen die Mühlen langsam in Deutschland. Das haben mittlerweile auch die Verbrecherbanden mitbekommen, die sich genau auf dieser Tatsache ausruhen.

Fröhlich beantragen Sie Sozialleistungen, Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld und kassieren ab, obwohl sie an sich gar keinen Anspruch auf die Leistungen haben. Bis der Betrug auffällt, sind die Täter oft schon längst über alle Berge, und die Begleichung des entstandenen Schadens fällt zu Lasten des Steuerzahlers.

Nur halbherzige Verfolgung bei Sozialbetrug

Doch wie und warum wird das nicht strenger verfolgt? Nun, abgesehen von den langsam mahlenden Mühlen, wird, anders als bei einem direkten Einbruch oder Diebstahl, niemand direkt geschädigt, sondern es wird uns allen indirekt das Geld aus der Tasche gezogen.

Und praktischerweise müssen die Steuerzahler selbst dann für den entstandenen Schaden aufkommen. Man bleibt also nicht auf dem Schaden sitzen, er wird einfach umgelegt auf uns dumme Steuerzahler, die immer fleißig einzahlen und im Endeffekt von allen Seiten betrogen werden.

Strafen viel zu milde

Es ist eine traurige Wahrheit: Sozialbetrug ist zu einem lukrativen Geschäftsfeld für eine Vielzahl an Kriminellen geworden, ob organisiert oder als Einzeltäter, der Staat wird von diesen Verbrechern regelrecht gemolken. Da die Strafen, wenn es überhaupt einmal zu einer Aufklärung und gar zu einer Verurteilung kommt, recht milde ausfallen, gibt es kaum Gründe, sich beim Sozialbetrug zurückzuhalten.

So richtig viel passieren kann den Kriminellen dabei nämlich nicht. Sie können sich vielmehr darauf konzentrieren, möglichst hohe Gewinne zu erzielen, und dabei ist der Staat eine überaus leichte Beute, und der entstandene Schaden wird sowieso auf alle Beitragszahler übertragen und ist quasi indirekt bereits abgedeckt.

Es ist ein perfides Spiel, das die Verbrecher spielen, und es wird Zeit, dass sich der Staat etwas dagegen einfallen lässt. Lesen Sie hier auf Watergate-TV den vollständigen Artikel: Betrug am anständigen Bürger: Die Sozialsysteme werden skrupellos ausgebeutet

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.