Ein Asylwerber hielt die Klagenfurter Polizei auf Trab. Schließlich klickten die Handschellen.

Bild: Plani / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)
19-jähriger Somalier versuchte in Klagenfurt eine junge Frau zu vergewaltigen

Samstagfrüh soll ein angeblich 19-jähriger Somalier in Klagenfurt für gleich zwei Einzelfälle gesorgt haben. Er wurde festgenommen.

Versuchte Vergewaltigung in Damentoilette

Die erste Straftat hat sich laut Polizei gegen fünf Uhr Früh auf der Damentoilette eines Klagenfurter Innenstadtlokals ereignet. Dort soll der Asylwerber die Tür der Toilette aufgebrochen und einen weiblichen Gast sexuell bedrängt haben. Als eine weitere Frau die Toilette betrat, ließ er von seinem Opfer ab und ergriff die Flucht.

Diebstahl in anderem Lokal

Mit der versuchten Vergewaltigung soll die kriminelle Energie des Afrikaners allerdings noch nicht verpufft gewesen sein. In einem weiteren Lokal soll er laut Medienberichten zufolge einer jungen Frau die Brieftasche gestohlen haben. Als ihr der Diebstahl auffiel und sie die Brieftasche zurückverlangte, soll sie der ertappte Dieb am Hals gepackt und gegen die Wand gedrückt haben. Anschließend ergriff der Asylwerber ein weiteres Mal die Flucht.

Fahndung erfolgreich

Am Schillerpark war die Flucht des Somaliers dann zu Ende, er wurde festgenommen. Statt in Untersuchungshaft wurde der angeblich 19-jährige aber vorerst aus „medizinischen Gründen“ in ein Spital eingeliefert. Erhebungen und Einvernahmen müssen laut Polizei noch durchgeführt werden. Für den mutmaßlichen Täter gilt selbstverständlich die Unschuldsvermutung.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link