HC Strache, Norbert Hofer und Marlene Svazek sind die Hauptdarsteller des freiheitlichen Starts in das Jahr 2017.

Bild: FPÖ
FPÖ geht mit breiter Brust ins Jahr 2017: „Österreichs stärkste Kraft“

Mit breiter Brust geht die FPÖ in das Jahr 2017. Beim Neujahrstreffen morgen, Samstag, in Salzburg will sich die Partei als „Österreichs stärkste Kraft“ in Szene setzen. Dies geht aus dem Ankündigungsvideo hervor, das heute Vormittag auf der Facebook-Seite von FPÖ-Chef HC Strache und in weiteren freiheitlichen Medienkanälen gepostet wurde.

Begründen lässt sich dies einerseits durch die hervorragenden Werte in bundesweiten Umfragen, in denen die Freiheitlichen auf um die 35 Prozent kommen und weit vor der, sich unter Christian Kern gerade neu erfindenden SPÖ und noch weiter vor der kriselnden ÖVP liegen. Andererseits sorgte auch das Abschneiden Norbert Hofers bei der Bundespräsidentenwahl für mehr Selbstbewusstsein. Als einziger deklarierter Parteikandidat erreichte Hofer in der Stichwahl mehr als 46 Prozent und somit nur knapp weniger als der zwar offiziell unabhängige, tatsächlich aber von den Spitzen gleich vierer Parteien (Grüne, SPÖ, Neos, ÖVP) unterstützte Kandidat mit knapp 54 Prozent erreichte.

HC Strache als Hauptredner

HC Strache wird bei dem politischen Großereignis in der Salzburg-Arena wie gewohnt das Hauptreferat halten, vor ihm sprechen werden die Salzburger Landesparteiobfrau Marlene Svazek, FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl sowie der Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer.

Die Veranstaltung beginnt bei freiem Eintritt um 9.00 Uhr und wird ab 10.15 Uhr live übertragen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link