International tätige Gesellschaft hilft gut betuchten Kunden beim "Kauf" österreichischer Staatsbürgerschaft

Mit dem nötigen Kapital kann man relativ rasch zum Österreicher mutieren. Foto: unzensuriert.at
Mit dem nötigen Kapital kann man relativ rasch zum Österreicher mutieren.
Foto: unzensuriert.at
31. Januar 2017 - 11:12

Wer es sich leisten kann, kann sich eine österreichische Staatsbürgerschaft „kaufen“ - völlig legal. Die international tätige Gesellschaft Henley&Partners hat daraus ein Geschäftsmodell entwickelt.

Gesellschaft berät betuchte Kunden

Offensichtlich weiß man dort, wie es geht, bei Bedarf relativ schnell und ohne Umwege an einen österreichischen Reisepass zu gelangen. Der durchschnittliche Zeitrahmen für die Behandlung eines Antrags beträgt 24-36 Monate. Voraussetzung ist das notwendige Kapital, das man zuvor zum Vorteil der Republik in Österreich investieren muss, dann geht mit fachkundiger Unterstützung alles ganz einfach.

H&P berät dabei, welche Investitionen zum Erfolg führen, stellt die Verbindung zu den entsprechenden Organisationen und Ministerien her und holt von den Schlüsselministerien eine informelle Zustimmung zur Staatsbürgerschaftsverleihung ein. Selbstverständlich bevor das entsprechende Investment getätigt wird und der Staatsbürgerschaftsantrag offiziell behandelt wird, damit der Kunde keine Fehlinvestition tätigt.  

Verkaufsargument: Viele Rechte, keine Pflichten

Geworben wird mit den zahlreichen Vorteilen, österreichischer Staatsbürger zu sein. Der österreichische Reisepass wird als eines der besten Reisedokumente der Welt angepriesen. Er ermöglicht visafreies Reisen in die meisten Staaten der Welt und gibt dem Inhaber das Recht, sich überall in der EU und in der Schweiz niederzulassen, informiert H&P.

Und vor allem: Sie müssen sich gar nicht in Österreich aufhalten oder einen Wohnsitz dort haben. Und solange sie in Österreich keinen Hauptwohnsitz haben, sind sie dort nicht einmal steuerpflichtig. Besonders hingewiesen wird in diesem Zusammenhang auf die Niederlassungsmöglichkeit in der Schweiz, die dem potentiellen Neo-Österreicher steuerliche Vorteile ermöglichen würde.

Auf einer Stufe mit Inseln in der Karibik

Österreich ist selbstverständlich nicht das einzige Land, wo die Staatsbürgerschaft käuflich erworben werden kann. Im Programm von Henley&Partners befinden sich auch die Karibikinseln Grenada, Antigua, St. Kitts & Nevis sowie die EU-Inselstaaten Zypern und Malta. In Malta kann man zum Beispiel schon mit Gesamtkosten von unter 900.000 Euro Malteser werden. Für Österreich finden sich keine finanziellen Angaben. 

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.