Alexander Pollak (im Bild links zu sehen mit der grünen Abgeordneten Sigrid Maurer) dürfte zur Vernunft gekommen sein – zumindest wird man einen Monat lang von SOS Mitmensch keine Kritik an der FPÖ hören.

Foto: Bild: Unzensuriert.at
Endlich einmal Ruhe – SOS Mitmensch macht Pause

Endlich gibt es von SOS Mitmensch auch einmal eine erfreuliche Nachricht! Der Sprecher der Gutmenschen-NGO, Alexander Pollak, der laufend mit unseriöser Kritik sowie teils unsinnigem Aktionismus vor allem gegen die FPÖ glänzt, hat eine einmonatige Pause verkündet. Vielleicht hat Pollak eine längere Urlaubsreise geplant? Jedenfalls dürfte ohne ihn bei dem Verein nichts gehen.

FPÖ-Funktionäre müssen nun also ein Monat lang nicht befürchten, dass ihre Kritiken oder Forderungen durch SOS Mitmensch bekrittelt werden – wobei, wirklich gejuckt hat's ohnehin kaum jemanden.

Die Aktion unter dem Titel "Populismuspause" startet am 1. März und läuft bis 31. März 2017 – und hoffentlich noch länger… Unzensuriert.at wird übrigens keine Pause einlegen und weiterhin schonungslos Missstände aufdecken.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link