Und täglich grüßt der Einzelfall.

Bild: Montage unzensuriert.at
Bayern: Afghane ersticht seine Frau vor den Augen seiner Kinder

Die Einzelfall-Dokumentation im April 2017 aus der Bundesrepublik Deutschland und besonders spektakuläre Fälle auch aus anderen Staaten. Die Fälle von Migrantenkriminalität in Österreich lesen sie bei unzensuriert.at

Wir geben uns nicht der Hoffnung hin, dass sich die Zahl dieser Verbrechen in absehbarer Zeit verringern wird. Aber wir wollen der Einzelfall-Lüge die tägliche und für unzählige Bürger schmerzhafte, bisweilen sogar tödliche Wahrheit entgegenhalten.

Die Liste wird täglich aktualisiert.

30. April 2017

München: Zehn Afrikaner belästigen Frau auf Bahnsteig und keiner hilft
Eine 40-jährige Frau wurde am Bahnhof in München gegen 23 Uhr von zehn Afrikanern eingekreist und sexuell belästigt. Auf Hilferufe des Opfers reagierte keiner der Passanten. Erst der alarmierte Ehemann und ein Freund konnten die Angreifer nach heftiger Gegenwehr vertreiben… mehr

Memmingerberg (Bayern):  Nigerianische Asylbewerber gingen auf Polizisten los
Nach der Randale in einer Asylbewerberunterkunft in Memmingerberg (Unterallgäu) letzte Woche sitzen vier mutmaßliche Rädelsführer weiter in Untersuchungshaft. Die Asylbewerber waren auf Polizisten und Rettungskräfte losgegangen und warfen zwei Fahrräder auf die Einsatzkräfte. Vier Beamte wurden dabei leicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass im Laufe der kommenden Woche die Ermittlungen abgeschlossen sein werden. Dann wird voraussichtlich Anklage gegen die vier aus Nigeria stammenden Männer erhoben… mehr

Prien (Bayern): Mord vor Supermarkt – Kinder des Opfers mussten Bluttat mitansehen!
Am Samstagabend (29. April) kam es zu einer brutalen Bluttat vor einem Supermarkt in Prien. Ein Afghane (29) stach eine Landsfrau (38) nieder, die kurz darauf im Krankenhaus verstarb. Die Kinder (5,11) des Opfers mussten alles mit ansehen… mehr mit Bildern des Tatortes

Nördlingen (Bayern): 11-jährige Schülerin überfallen und beraubt- Zeugen gesucht
Am Freitagmorgen (28.April), gegen 07.30 Uhr, wurde eine 11-jährige Schülerin auf dem Gelände zwischen der Jet-Tankstelle an der Augsburger Straße und der Firma Graule, bzw. auf der Schäufelinstraße von drei südeuropäisch oder arabisch aussehenden Männer überfallen. Das Mädchen wurde zu Boden gerissen und beraubt… mehr mit Täterbeschreibung

29. April 2017

Limburg (Hessen): 22-Jähriger wartet auf Bus und wird von Ausländern attackiert
Ein 22-jähriger Mann wartete gegen 14.30 Uhr an der Haltestelle auf einen Bus, als eine Gruppe von drei ihm unbekannten Personen zu der Haltestelle kam. Zwischen dem 22-Jährigen und den drei anderen Personen kam es dann zu einem Streit, in dessen Verlauf der Mann getreten und geschlagen wurde. Laut Zeugenaussagen sollen die Täter sich auf Persisch unterhalten haben… mehr mit Täterbeschreibung

Köln (NRW): Täter fragt betagte Kölnerin nach dem Weg und greift dann zu
Am Mittwoch Nachmittag (26. April) hat die Polizei Köln zwei aus Bulgarien stammende Männer (25, 26) vorläufig festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, kurz zuvor in Köln Mülheim eine Seniorin (69) beraubt zu haben. Der Täter griff gezielt an die Goldkette der älteren Dame. Mit einem festen Ruck riss er ihr das Schmuckstück vom Hals. Mit der Beute rannte der Täter weg. Beim Versuch die zuvor geraubte Goldkette an einen Juwelier zu verkaufen  erfolgte die Festnahme… mehr

Essen (NRW): "Hab isch Bombe!" – 18-Jähriger Asylbewerber leistet Widerstand gegen Polizisten
Am Donnerstag (27. April) gegen 14:00 Uhr sollte ein 18-Jähriger Asylbewerber aus Eritrea auf einem Bahnsteig durch Bundespolizisten kontrolliert werden. Weil er alle Aufforderungen ein Ausweisdokument vorzuzeigen ignorierte, wurde er zur Wache gebracht. Dort äußerte der Mann in der Wache der Bundespolizei am Essener Hauptbahnhof: "Hab isch Bombe". Später versuchte er, auf die Einsatzkräfte einzuschlagen… mehr

28. April 2017

Mannheim (Baden-Württemberg): Bestialische Vergewaltigung – Opfer von Algerier schwer verletzt
Bevor die schwer verletzte 26-Jährige in das Krankenhaus eingeliefert worden war, machte sie laut Anklage ein zweieinhalb Stunden dauerndes Martyrium durch. Jetzt steht der Täter, ein mehrfach vorbestrafter algerischer Schutzsuchender, vor Gericht. Er trat in Deutschland unter verschiedenen Identitäten und unterschiedlichen Geburtsdaten auf. Einmal gibt er an, erst 18 zu sein – gut für ihn, denn der Prozess findet vor der Jugendkammer statt. Und das, obwohl er bereits am ersten Verhandlungstag sein wahres Alter gestand: 27 Jahre! … mehr mit weiteren unglaublichen Details

Konstanz (Baden-Württemberg): Unbekannter belästigt 21-jährige Frau sexuell
Nach Angaben des Opfers näherte sich der Unbekannte von hinten, fasste der jungen Frau an den Po, Oberschenkel und in den Schritt. Sie konnte ihn zwar wegstoßen, doch er fasste sie wieder an und die junge Frau wehrte sich erneut. Die 21-Jährige setzte daraufhin einen Tierabwehrspray ein, worauf der Angreifer flüchtete, so die Polizei. Täterbeschreibung: Etwa 20 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank, krauses lockiges zirka fünf Zentimeter langes Haar, breitere Nase, kleine dunkle Augen… mehr

27. April 2017

Berlin: U-Bahn-Treter onanierte auch öffentlich vor Frauen
Im Zuge der Anklageerhebung gegen den U-Bahn-Treter kommt jetzt ein weiteres Detail aus der kriminellen Laufbahn ans Licht. Dem 27-jährigen Swetoslaw S. wirft die Staatsanwaltschaft nicht nur gefährliche Körperverletzung vor, welche er im U-Bahnhof Hermannstraße sich zu Schulden kommen ließ. Es werden ihm noch exhibitionistische Handlungen in zwei Fällen zur Last gelegt, sagte ein Sprecher der Behörde am Dienstag… mehr

Freiburg (Baden-Württemberg): 60-Jähriger auf öffentlicher Toilette verprügelt und bestohlen
Am helllichten Tag wurde in der Freiburger Altstadt ein 60-jähriger Mann auf dem Weg auf eine öffentliche Toilette zuerst angebettelt und dann attackiert. Das Opfer floh in die Toilette, der Täter folgte ihm, schlug und trat ihn weiter und raubte ihm die Geldbörse. Offenbar vom Inhalt enttäuscht, kehrte der laut Beschreibung türkisch aussehende Täter noch einmal zurück… mehr mit Beschreibung

Köln (NRW): Ersparnisse und Schmuck von Senioren ergaunert
Am Mittwochnachmittag haben bislang Unbekannte in den Stadtteilen Mülheim und Neustadt-Süd nahezu zeitgleich eine Seniorin (81) und ein Ehepaar (88, 89) geschädigt. Ein ahnungsloses Paar ließ einen Unbekannten, asiatisch aussehenden Mann in ihre Wohnung und folgte den Anweisungen des „Handwerkers“, verschiedene Wasserhähne aufzudrehen. Dann bemerkte der 88-Jährige zwei weitere Männer, welche  ihn zu Boden rissen und beraubten. Nahezu zur selben Zeit wurde eine Dame (81) im Stadtteil Neustadt-Süd von einer Frau angerufen. "Erkennst Du meine Stimme nicht?" fragte sie, ohne ihren Namen zu nennen. Die Frau fiel auf den „Enkeltrick“ hinein und übergab einer 1,55 m großen, stämmigen, dunkelhaarigen Frau mit leicht gebräunter Haut einen Bargeldbetrag… mehr

26. April 2017

Hamburg: Afghane verging sich im Krankenhaus an weiblichen Patienten
Ein 29-jähriger Mann soll sich in Hamburg Zugang zu mehreren Krankenhauszimmern verschafft haben. Eine 57-jährige Frau konnte ihn überreden, ihr Zimmer zu verlassen. Ein Mädchen überraschte er jedoch im Schlaf. Er konnte wenig später vom Wachdienst angehalten und festgehalten werden Der Fall ereignete sich bereits am vergangenen Sonnabend, wurde aber erst am Dienstag durch eine Mitteilung der Polizei öffentlich..… mehr

Soest (NRW): Brutale Attacken von „jugendlichen“ Marokkanern auf Bahn-Kontrolleur    
Die Szene ist an Brutalität kaum zu überbieten. Zwei Schwarzfahrer haben am Dienstagnachmittag im Soester Bahnhof Kontrolleure der Eurobahn angegriffen und selbst dann noch auf einen Mitarbeiter eingetreten, als er längst wehrlos am Boden lag. Bei den zwei Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Marokkaner im Alter von 17 und 18 Jahren… mehr mit Foto

Bremen: Überfall auf Gaststätte – Räuber auf der Flucht – Polizei sucht Zeugen
Am frühen Mittwochmorgen überfiel ein Räuber eine Gaststätte in der Bremer Neustadt. Der maskierte und mit einer Schusswaffe bewaffnete  bedrohte die Anwesenden und verlangte Bargeld. Der Wirt und der Gast gaben ihm ihr Geld. Täterbeschreibung: etwa 30 Jahre alt, ca. 200 cm groß, kurzrasierte dunkle Haare, dunklere Hautfarbe, trug einen dunklen Kapuzenpullover. mehr  

 

25. April 2017

Dresden (Sachsen): 14-Jährige von Südländer verfolgt  und begrapscht
In der Johannstadt ist am Donnerstagabend (20.April) eine 14-Jährige von einem Unbekannten in gebrochenem Deutsch angesprochen worden. Anschließend hielt der als südländischer Typ beschriebene Tatverdächtige das Mädchen fest und umarmte es. Dabei berührte er die Jugendliche unsittlich… mehr

Amberg (Bayern): 17-jährige Schülerin vergewaltigt – 18-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
In unmittelbarem Umfeld der Ammersrichter Kirchweih soll es in Nacht auf Sonntag zu einem sexuellen Übergriff auf eine 17-jährige Schülerin gekommen sein. Den Tatverdächtigen, einen 18-jährigen Afghanen, nahm die Polizeiinspektion Amberg kurze Zeit später fest… mehr

Essen (NRW): Polizei sucht Einbrecherduo – jetzt Fotofahndung
Mit Bildern einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem bislang unbekannten Einbrecherduo. In den Morgenstunden (1:30 – 5 Uhr) des 16. März 2017 drangen zwei Männer,  in insgesamt sechs Gartenlauben einer Kleingartenanlage auf der Stauderstraße ein. Zuvor zerschnitten die Täter den Maschendrahtzaun der Gartenanlage. Aus den aufgebrochenen Gartenlauben entwendeten sie Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro… mehr mit Fotos der Täter

Razzien in mehreren Bundesländern gegen Schleuser wegen massenhaften Asylbetrugs
Schlepper sollen Hunderten Migranten eine „All inclusive“-Betreuung bis zum Asylbetrug geleistet haben – inklusive Scheinkonversion zum Christentum. Neben dem 37-jährigen Iraner wird auch ein zweiter Haupttäter, ein 54-jähriger Deutscher (Anmerkung: mit iranischen Wurzeln), im Raum Hannover verhaftet. Gleichzeitig durchsuchten Beamte bundesweit 22 Wohnungen und Arbeitsplätze von möglichen Mittätern…  mehr

24. April 2017

Wohratal (Hessen): Marokkaner mit 20 (!) verschiedenen Identitäten bedrohte Zugbegleiter
Ein 25-Jähriger  bedrohte und beleidigte am vergangenen Freitagvormittag einen Zugbegleiter. Der Mann, ein marokkanischer Asylbewerber, konnte bei der Fahrscheinkontrolle kein gültiges Ticket vorweisen. Im Umgang mit dem 39-jährigen Bahnmitarbeiter zeigte sich der 25-Jährige äußerst aggressiv und drohte dem Zugbegleiter. Wie die ersten Ermittlungen ergaben, war der Asylbetrüger mit über zwanzig  Aliasnamen registriert…mehr
(Anmerkung: hat er auch 20-mal Sozialhilfe kassiert?)

Leck(Schleswig-Holstein): Ermittlungen nach sexuellem Angriff – Polizei sucht Zeugen
Die Kriminalpolizei ermittelt nach einem sexuellen Angriff, der sich am Sonntagmorgen (23.April) gegen 03:40 Uhr in der Norderbergstraße ereignet hat. Eine 17-Jährige befand sich auf dem Rückweg aus der Diskothek "Töff" und wurde im Bereich des Augartens von zwei Männern angesprochen, verfolgt, von hinten zu Boden gerissen und unsittlich angefasst.  Anwohner kamen ihr zu Hilfe. Täterbeschreibung: etwa 170 cm groß, ca. 20 – 30 Jahre alt, dunkelhäutig bzw. auffällig dicke Lippe, Narbe unter einem Auge, dunkelhäutig… mehr

Dortmund (NRW): Jugendlicher wird mit Pistole bedroht und ausgeraubt – Polizei sucht Zeugen
Eine acht bis zehnköpfige Gruppe hat am vergangenen Freitag (21. April) einen 14-jährigen Dortmunder in einen Hinterhalt gelockt und ausgeraubt. Einer der Tatverdächtigen hielt dem Jugendlichen eine Pistole an den Hals. Dann  raubten sie sein Handy, Bargeld und die Kopfhörer. Dazu schlug ihn ein anderer aus der Gruppe mit der Faust in das Gesicht… mehr

23. April 2017

München (Bayern): 20 bis 30 betrunkene, aggressive  Afrikaner am Ostbahnhof – Polizei musste einschreiten
Die Bundespolizei musste nach eigenen Angaben annähernd 50 Platzverweise gegen teils sehr aggressive Männer aussprechen. In manchen Fällen half nur noch körperlicher Zwang, um die Anordnungen umzusetzen. Ein Großteil von ihnen war stark betrunken und laut Angaben der Polizei extrem aggressiv… mehr

Dresden (Sachsen): Jugendliche von Südländer sexuell bedrängt
Eine 14-Jährige ist an der Straßenbahnhaltestelle an der Sachsenallee in Dresden sexuell belästigt worden. Ein Mann südländischen Typs machte ihr gegenüber am späten Samstagabend (22. April) anzügliche Bemerkungen in gebrochenem Deutsch. Dann umarmte er die Jugendliche und berührte sie auch unsittlich… mehr

Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz): Polizei sucht Zeugen – Raub mit Messer – Ausländer sticht auf 28-Jährigen ein
Am Samstag (22.04.) kam es gegen 23.40 Uhr zu einem Raub in der Bismarckstraße, in Höhe der Bahnhofstraße. Zwei Männer (24, 38) aus Ludwigshafen und Neuhofen saßen in der Bismarckstraße auf einer Ruhebank. Aus Richtung Berliner Platz kommend näherte sich der bislang unbekannte, schlecht deutsch sprechende Täter den beiden und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld… mehr mit Täterbeschreibung

Bremen: Rumänische Metalldiebe decken Kirche ab
In der Nacht zu Freitag nahm eine Streifenbesatzung einen Metalldieb fest, der Kupferplatten von einer Kirche in der Vahr abgedeckt hatte. Ein Mittäter flüchtete, konnte aber ermittelt werden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um rumänische Staatsangehörige ohne festen Wohnsitz… mehr

22. April 2017

Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern): Polizei beendet gewaltsame Attacken von Syrern auf Passanten
Wie ein Polizeisprecher am Freitag bekanntgab, hatten vier Zuwanderer einen 25 Jahre alten Schweriner am Donnerstag gegen 17 Uhr umringt und attackiert. Der 25-Jährige wurde leicht verletzt, durch das schnelle Einschreiten der Präsenzstreife habe Schlimmeres verhindert werden können… mehr

Wurzen (Sachsen): 19-Jähriger Ausländer randaliert in Klinik, würgt Notärztin und beschimpft Helfer als Nazis
Wie sich herausstellte, war der verletzte Ausländer im betrunkenen Zustand gestürzt. Nach der Einlieferung ins Krankenhaus begann er dort zu randalieren. Gleichzeitig wurden Rettungssanitäter tätlich angegriffen und die Notärztin in einen Würgegriff genommen. „Mit seinen sonst recht spärlichen Deutschkenntnissen gelang es ihm darüber hinaus, den Rettungssanitäter als Nazi zu beschimpfen“, teilte die Polizei mit… mehr

Frankfurt (Hessen): 27-Jährige von dunkelhäutigem Sextäter angegriffen – Polizei sucht Zeugen
Am Mittwoch (19. April) gegen 22 Uhr, wurde eine 27-jährige Frankfurterin in der Nähe der U-Bahnhaltestelle Bonames-Mitte von einem bislang unbekannten Täter attackiert, indem er  ihr ein Tuch vor den Mund hielt und sie mit den Worten "Jetzt hab ich dich endlich!" unsittlich berührte. Dem Opfer gelang es, sich selbst zu Boden sinken zu lassen und den Täter dabei mitzuziehen. Schließlich konnte sie noch ihr mitgeführtes Pfefferspray einsetzen und dem Unbekannten zweimal ins Gesicht treten. Danach gelang der Frau die Flucht. Der Täter wird beschrieben als etwa 180 cm groß mit dunkler Hautfarbe… mehr

21. April 2017

Baienfurt (Baden-Württemberg): Syrer würgt und verletzt 17-Jährige – demoliert Zimmer in Asylunterkunft
Der Polizei wurde am Mittwochabend mitgeteilt, dass in der Asylbewerberunterkunft ein Mann randaliere und in dessen Zimmer ein Mädchen um Hilfe rufe. Vor Ort stellten die Polizisten den entsprechenden Sachverhalt fest, worauf sie, nachdem der Mann die Tür nicht freiwillig aufmachte, die Zimmertür gewaltsam öffneten und den erheblich alkoholisierten 33-jährigen syrischen Staatsangehörigen umgehend in Gewahrsam nahmen… mehr

Bayreuth (Bayern): Zeugenaufruf – Frau in Bayreuth auf Toilette sexuell bedrängt
Ein bislang Unbekannter bedrängte am Dienstagabend eine junge Frau auf einer Gaststättentoilette im Kino-Komplex in der Hindenburgstraße. Als sie die Kabine verlassen wollte, schob der Täter die junge Frau wieder hinein und bedrängte sie dort sexuell. Täterbeschreibung: etwa 30 Jahre alt, 180 bis 190 Zentimeter groß, kräftige Statur, südländischer Typ, sprach deutsch mit ausländischem Akzent… mehr

Frankfurt am Main (Hessen): 16-jähriger, illegal aufhältiger Crackdealer festgenommen    
Zivilbeamte der BAO Bahnhofsgebiet konnten Dienstagvormittag beobachten, wie ein 16-Jähriger einem 36-Jährigen Crack verkaufte. Es erfolgte die Festnahme des minderjährigen Verkäufers, welcher noch versuchte die Beweismittel zu vernichten, indem er sie herunterschlucken wollte… mehr

20. April 2017

Leinfelden-Echterdingen (Baden-Württemberg): Polizeieinsatz in Flüchtlingsunterkunft nach Schlägerei zwischen Somalier und Afghanen
In der Nacht musste die Polizei in eine Flüchtlingsunterkunft in Leinfelden-Echterdingen ausrücken. Der Grund: Ein Somalier lieferte sich mit zwei Afghanen eine wüste Schlägerei. Dabei kamen auch Holzlatten zum Einsatz. Alle Beteiligten waren schwer alkoholisiert… mehr

Köln: "Südländer" überfallen Juwelier und befinden sich noch auf der Flucht
Ein Juweliergeschäft im Kölner Stadtteil Chorweiler wurde von zwei Räubern überfallen, die anschließend flüchteten. Bei dem Raubüberfall wurde der Juwelier mit Pistolen bedroht. Die Tärer wurden wie folgt beschrieben: circa 18 bis 21 Jahre alt, – circa 175 cm groß, – südländisches Erscheinungsbild / dunkler Hautteint – schlanke Figur – dunkle Jacken mit Kapuzen – dunkler Rucksack – ein Täter trug eine lange, blaue ADIDAS-Hose mit weißen Streifen… mehr

München: Erpresserischer Menschenraub: Bulgare kommt in Haft
Der Bulgare wurde aus einem Transportbus auf der A8 bei Schwarzbach gefischt. Bereits im Jahr 2013 wurde er vom Landgericht Berlin wegen erpresserischen Menschenraubs zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt. Dem Strafvollzug entzog er sich jedoch… mehr

Stuttgart: Algerier als Ladendieb überführt
Ein mutmaßlicher Ladendieb aus Algerien wurde von der Polizei festgenommen und dem Richter vorgeführt. Er soll Kleidung im Wert von über 550 Euro gestohlen haben… mehr

Köln (NRW): Zeugenaufruf – 19-Jährige von Südländern sexuell genötigt
Am frühen Sonntagmorgen hatten  zwei Männer eine junge Frau im Bahnhof Köln-Holweide sexuell genötigt. Nachdem die junge Frau aus der S11 gestiegen war, wurde sie von den Unbekannten angesprochen  und in ein Gespräch verwickelt. Als sich die Kölnerin verabschieden wollte, hielten sie die Angreifer plötzlich fest und versuchten sie zu entkleiden.  Laut  Angaben der 19-Jährigen sind die Flüchtigen 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von südländischem Erscheinungsbild… mehr

Hannover (Niedersachsen): Hochzeitsgesellschaft blockiert Autobahn – „buntes“ Treiben auf 3 Fahrspuren
Eine türkische Hochzeitsgesellschaft hat am Ostersonntag gegen 16 Uhr ausgelassen auf der A2 gefeiert – und dadurch in zahlreichen Fällen für höchste Unfallgefahr gesorgt. Der Konvoi aus 13 Autos verteilte sich über alle drei Spuren und stoppte phasenweise sogar – um zu tanzen, Fotos zu schießen und Videos zu drehen. Die Polizei musste dem Ganzen ein Ende setzen…mehr

19. April 2017

Duisburg (NRW): Streit im Problembezirk Marxloh eskaliert – 14-Jähriger getötet
Am Sonntagabend ist ein Streit unter Jugendlichen im Duisburger Stadtteil Marxloh eskaliert. Ein 14-Jähriger ist durch Messerstiche in den Rücken und Axtschläge ins Gesicht so schwer verletzt worden, dass er wenig später  im Krankenhaus starb. Bei dem Opfer soll es sich um einen 14-jährigen Bulgaren handeln. Dass es sich um einen Streit unter verfeindeten Roma-Familien handeln könnte, wird gemunkelt… mehr 

Lindau (Bayern): Asylbetrüger pendeln zwischen Italien und Deutschland
Lindauer Schleierfahnder überprüfen regelmäßig Fernbusse, die nach Italien fahren. Bei einem Somalier und einem Pakistani ergab der Abgleich der Fingerabdrücke, dass beide mit gültigen italienischen Aufenthaltstiteln, jedoch mit völlig anderen Personalien und einer zweiten Identität als  "schutzsuchende" Asylanten in Hessen bzw. Niedersachsen Sozialleistungen kassierten… mehr
(Anmerkung: Das Abstellen dieses seit Jahren bekannten Missstandes wäre technisch EU-weit überhaupt kein Problem).

Bonn (NRW): Araber-Trio beraubt 24-jährigen Fußgänger  – Polizei bittet um Hinweise
Die Polizei Bonn bittet um Hinweise zu drei Tatverdächtigen, welche am Sonntagabend einen 24-jährigen Mann an der Rheinallee in Bad Godesberg in arabischer Sprache angesprochen und in weiterer Folge beraubt haben… mehr

Hildesheim (Niedersachsen): Polizei setzt auf Phantombilder – 27-Jähriger von drei Südländern überfallen
Bereits am Freitagabend, 3. März 2017, gegen 22.40 Uhr wurde ein 37-Jähriger Mann in Hildesheim, Maschstraße Ecke Elzer Straße, von drei Männern überfallen und beraubt. Die Staatsanwaltschaft hat jetzt einen Beschluss erwirkt, der die Öffentlichkeitsfahndung nach den Tätern zulässt. Die Ermittler der Hildesheimer Polizei hoffen auf Hinweise, die zur Klärung des Falles führen… mehr mit Phantombildern, Tathergang und Täterbeschreibung.

18. April 2017

München (Bayern): Asylbewerber gehen auf Polizisten los
Zwei Asylbewerber, die in einer Aufnahmeeinrichtung in Freimann Hausverbot hatten, sorgten am Karfreitag für einen Polizeieinsatz. Nachdem es mit den beiden Personen mehrfach zu Problemen gekommen war, wurde die Polizei verständigt. Nach Aufforderung der Beamten, die Unterkunft zu verlassen, dachten diese gar nicht daran. Im Gegenteil: Sie verhielten sich laut Polizei weiterhin aggressiv. Der 22-Jährige versuchte, ein metallenes Stockbett in Richtung der Beamten zu kippen… mehr

Essen (NRW): Rumänen schlagen Frau ins Gesicht und rauben Handtasche
Zwei Frauen setzten sich am Ostermontag gegen drei einschlägig vorbestrafte Gewalttäter zur Wehr. Die beiden jungen Frauen (19, 23) wurden zunächst belästigt und verfolgt. Als sie stehenblieben und die Männer ansprachen, schlug einer der Angreifer seine Faust in das Gesicht der 23-Jährigen, dann ergriffen die polizeibekannten Wiederholungstäter eine Handtasche und flüchteten in Richtung Erbslöhstraße… mehr

Guben (Brandenburg): Jugendliche von Asylwerber belästigt – Vater und Bruder schreiten ein
Eine 13-Jährige alarmierte ihren Vater (41) und Bruder (19), weil sie von einem Ausländer belästigt worden sei. Diese stellten vier Asylanten und gerieten mit ihnen in eine Rauferei. Der Täter soll jedoch ein anderer Asylbewerber gewesen sein. Gegen ihn wird wegen sexueller Belästigung und wegen Körperverletzung ermittelt, weil er auch einen Bekannten niedergeschlagen haben soll, der ihn zur Rede stellte.. mehr

Kempten (Bayern): Drogen und Wodka an 13-Jährige abgegeben – Asylant festgenommen
Begonnen haben die Ermittlungen Mitte März, weil Notarzt und Polizei zu einem stark betrunkenen Mädchen in den Stadtteil St. Mang gerufen wurden. Die 13-Jährige lag abends auf der Straße und musste mit einer Alkoholvergiftung auf die Kinderintensivstation eingeliefert werden. Durch die weiteren polizeilichen Ermittlungen konnte ein Tatverdächtiger identifiziert werden, bei dem es sich um einen 22-Jährigen aus Afghanistan handelt… mehr

17. April 2017:

Stuttgart (Baden-Württemberg): Raubüberfall am Ostersonntag – Zeugen gesucht
Ein unbekannter Täter hat einen 18-Jährigen in der Königstraße beraubt. Dem Geschädigten wurde ins Gesicht geschlagen und seine Geldbörse mit Bargeld und Dokumenten geraubt. Das Opfer musste aufgrund seiner Gesichtsverletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Täterbeschreibung: 25 – 28 Jahre alt, kräftige Figur, etwa 172 – 175 cm groß, südländisches Aussehen… mehr

Borsdorf: (Sachsen): SEK griff im letzten Moment in Asylunterkunft zu
Die Polizei hat offenbar einen Terror-Anschlag verhindert: Der am Samstag vergangener Woche bei Leipzig festgenommene Marokkaner soll in sozialen Netzwerken unter mehreren Aliasnamen über seine Pläne gesprochen haben. Auf diese Weise kamen ihm die Behörden auf die Spur… mehr

F

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link