In dieser idyllischen Gegend wurde die junge Frau mit einem Messer bedroht und vergewaltigt.

Bild: Unzensuriert.at, commons.wikimedia.org / Bungert55 (Fotomontage)
Horrorszenario beim Campen – Mann muss Vergewaltigung der Freundin mitansehen

In der Nacht auf Sonntag ereignete sich im Naturschutzgebiet Siegaue, Bonn-Geislar ein schockierendes Sexualdelikt. Ein 26-jähriger Mann und seine 23-jährige Freundin waren über das Wochenende zum Zelten in dieses idyllische Naturschutzgebiet gekommen, wie auch focus.de berichtet.

Täter attackierte mit großem Messer

Unterhalb der Landstraße 269 in Nähe zur Siegfähre schlug das Pärchen sein Lager auf. Nach Angaben der Polizei Nordrhein-Westfalen/Bonn näherte sich gegen 00:30 eine männliche Person dem Zeltlager. Beide im Zelt befindlichen Personen wurden attackiert. Unter Vorhaltung eines großen Messers wurde die junge Frau aufgefordert das Zelt zu verlassen.

Vor dem Zelt vergewaltigte der dunkelhäutige Täter die wehrlose Frau und flüchtete in Richtung Rhein. Der 26jährige Freund des Opfers musste die abscheuliche Tat hilflos mitansehen. Er wurde vom Täter ebenfalls massiv bedroht konnte jedoch Exekutive und Rettungskräfte über sein Mobiltelefon alarmieren. Das 23jährige Opfer musste von den Rettungskräften ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Trotz Hubschraubern und Suchhunden, Täter noch flüchtig

Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei Bonn laufen auf Hochtouren, neben einem Hubschrauber kommen dabei auch Personenspürhunde zum Einsatz. Bislang konnte der Täter jedoch nicht gefasst werden. Die Beschreibungsmerkmale des Täters auf der Grundlage von Zeugenaussagen sind wie folgt:

  • 20 – 30 Jahre alt ca. 180 cm groß dunkelhäutig schmale Statur

  • sprach "gebrochenes Englisch"

  • trug u.a. helle Jeans und kurze Sommerjacke

Mögliche Zeugen, die Beobachtungen zu dem geschilderten Tatgeschehen gemacht haben oder Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort des mutmaßlichen Täters machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link