Silvana Heißenberg beugt sich dem linken Gesinnungsterror nicht.

Bild: Silvana Heißenberg
Schauspielerin und Model Silvana Heißenberg gegen linken Gesinnungsterror

Von „Einzelfällen“ oder „armen Geflüchteten“ will die Schauspielerin und das Model Silvana Heißenberg nichts mehr wissen. Seit Jahren tut sie ihre Meinung öffentlich kund. Anfang sprangen ihr noch Kollegen und Freunde bei, dann kündigten ihr Sender wie RTL plötzlich auf linken Druck hin die Verträge.

Was in Folge geschah und wie die blonde Schönheit heute mit den Repressalien umgeht, ist in einem ausführlichen Interview nachzulesen, welches das neue Medium unzensuriert.de mit ihr geführt hat. 

Heiße Aussagen

Einschüchtern lassen will sich Silvana Heißenberg keinesfalls und steht zu ihrer Meinung: „Selbstverständlich werde ich auch weiterhin die Nachrichtenberichte über die vorsätzlichen Gesetzesbrüche der regierenden Politiker und die weiteren Straftaten der „Geflüchteten“ veröffentlichen, um zu zeigen, was unserem Volk mit dieser illegalen Masseninvasion angetan wird und womit wir nun täglich leben müssen. Mir verbietet keiner den Mund! „

Stoff für politische Diskussionen liefert sie im Gespräch auch gleich mit und lässt Bundeskanzlerin Angela Merkel in aller Deutlichkeit ausrichten: „Für den nicht wieder gut zu machenden Schaden, den sie dem deutschen Volk und ganz Europa zugefügt hat, und ihrem willkürlichen, rechtswidrigen Handeln verantwortet, sollte sie sofort zurücktreten und ihren Platz für einen kompetenten, volksnahen und patriotischen Bundeskanzler räumen“

Das Interview in seiner gesamten Länge ist nachzulesen auf unzensuriert.de: „Mir verbietet keiner den Mund!“

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link