In der Kirche von Tanta brach nach dem Anschlag Panik aus.

Foto: Bild: Screenshot / Twitter AfD Bv. Hamburg-Nord
Verheerender Islam-Terror gegen christliche Kopten: Mindestens 30 Tote am Palmsonntag

Just am Palmsonntag, dem sechsten und letzten Sonntag der Fastenzeit der Christen, kam es in Ägypten erneut zu verheerenden Terroranschlägen gegen die Minderheit der Kopten. Zweimal wurden Kirchen Ziel von Sprengstoffattentaten islamischer Fanatiker. Mehr als 30 Gläubige kamen ums Leben.

Während Gottesdienst Sprengsatz gezündet

In der nördlich von Kairo gelegenen Stadt Tanta detonierte ein Sprengsatz in der Mar-Girgis-Kirche. In der Kirche fand zum Zeitpunkt des Anschlages ein Gottesdienststatt, sie war gefüllt mit Gläubigen. Mindestens 25 Menschen starben sofort, über 70 wurden schwer verletzt. Erste Bilder zeigten blutüberströmte Menschen, umherliegende Körperteile und schwere Verwüstungen.

Auch in der Hafenstadt Alexandria detonierte kurz nach dem Anschlag in Tanta eine Bombe. Ein Selbstmordattentäter wurde am Eindringen in eine Kirche gehindert, wo kurz zuvor das koptische Oberhaupt Papst Tawadros II eine Palmsonntagszeremonie feierte. Der Selbstmordattentäter sprengte sich vor der Kirche in die Luft, tötete dabei elf Menschen und verletzte über 35.

Islamisten wollen Kopten ausrotten

Zu den Anschlägen hat sich mittlerweile der Islamische Staat (IS) bekannt. Ziel der Islamisten ist es, alle Christen aus Ägypten zu vertreiben oder auszurotten. Gerade auf der Halbinsel Sinai wurden Kopten in den letzten Monaten zu Freiwild mordendender Moslembanden, unzensuriert berichtete.

Kurz vor Weihnachten musste die christliche Gemeinde in Ägypten ebenfalls einen schweren Terrorangriff verkraften. Damals starben über 20 Gläubige, als Terroristen eine Bombe in eine der größten koptischen Kirchen in Kairo, die St. Marks Cathedral, geworfen haben. Unter den Opfern waren viele Frauen und Kinder zu beklagen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link