Schwedens Ministerpräsident posiert mit afrikanischem Vergewaltiger einer 80-jährigen Behinderten

Der sozialistische Ministerpräsident Schwedens, Stefan Löfven, posierte mit einem verurteilten Vergewaltiger. Foto: Per Pettersson / Wikimedia (CC BY 2.0)
Der sozialistische Ministerpräsident Schwedens, Stefan Löfven, posierte mit einem verurteilten Vergewaltiger.
Foto: Per Pettersson / Wikimedia (CC BY 2.0)
20. April 2017 - 11:00

Er vergewaltigte eine schwer behinderte 80-jährige Schwedin, wurde vor einigen Jahren zu einer kurzen Haftstrafe verurteilt und nun posiert der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven mit ihm in aller Öffentlichkeit für ein Bild. Es handelt sich um den heute 19-jährigen Afrikaner Mahad A. Unter das Bild mit dem Politiker schrieb der Migrant auf Facebook: „Bald in der Politikbranche!“.

Minderjähriger Vergewaltiger nur acht Monate im Gefängnis 

Seine Tat beging der damals 16-jährige Mahad in aller Ruhe. Auf einer Bank vor einem Supermarkt sprach er die geistig und körperlich behinderte Frau an und trug sie anschließend in einen nahen Wald, zog sie aus und verging sich an ihr. Zeugen beobachteten noch, wie er von dem Tatort floh, und fanden die Frau am Boden liegend. Eine DNA-Probe überführte A. schließlich als Vergewaltiger.

Weil er aber noch sehr jung war, erhielt er nur eine kurze Haftstrafe und wurde im September 2014 für 8 Monate in einer geschlossenen Jugendeinrichtung untergebracht.

Vergewaltiger bald in der Politik?

Auf seiner Facebook-Seite sind unter anderem Bilder mit dem kurdischen Komiker Shan Atci zu sehen, der wegen der Verbreitung von Nacktbildern einer 20-jährigen verurteilt wurde.

Kurze Zeit später posierte er stolz mit dem sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven. Einer seiner Freunde sah ihn in einem Kommentar schon als den nächsten Top-Politiker Schwedens, berichtet die Plattform Freiezeiten.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.