Die patriotische EU-Gegnerin Marine Le Pen hat gute Chancen in die Stichwahl einzuziehen.

Foto: Bild: Blandine Le Cain / flickr (CC BY 2.0)
Live-Ticker: Le Pen und Macron in der Stichwahl

Ganz Europa, wahrscheinlich sogar die ganze Welt, schaut heute gespannt nach Frankreich. Denn dort können die Franzosen in den meisten Wahllokalen noch bis 19 Uhr und in großen Städten sogar bis 20 Uhr ihr künftiges Staatsoberhaupt wählen. Mit den ersten Hochrechnungen wird gegen 20 Uhr gerechnet. Insgesamt treten elf Kandidaten an, wobei die besten zwei Kandidaten des heutigen Durchgangs in die Stichwahl kommen.

Seit Wochen zeichnet sich hier ein Vierkampf zwischen der patriotischen Front National Vorsitzenden Marine Le Pen, dem konservativen François Fillon, dem ehemaligen Wirtschaftsminister und EU-Fanatiker Emmanuel Macron und dem links-kommunistischen Jean-Luc Mélenchon. Mit Mélenchon und Le Pen haben zwei EU-Gegner gute Chancen in die Stichwahl einzuziehen. Unzensuriert berichtete im Vorfeld bereits ausführlich über die Wahl.

22:00: Live-Ergebnisse auf der Ministeriumsseite

Auf der Seite des französischen Inneministeriums kann man die Ergebnisse live verfolgen. Aktuell sind erst sehr wenige Orte vollständig ausgezählt. 

21:30: Le Pen appelliert an alle Patrioten

Die Vorsitzendes des Front National appelliert an alle Patrioten und bezeichnet sich als "Kandidatin des Volkes". 

21:15: Forschungsinstitut veröffentlicht neue Hochrechnung

Das französische Forschungsinstitut Ipsos hat eine Hochrechnung mit den Zahlen von 20:45 Uhr veröffentlicht. Demnach liegt Macron vor Le Pen, der Einzug in die Stichwahl dürfte den beiden Kandidaten nicht mehr zu nehmen sein.

21:08: Vilimsky diskutiert bei "Im Zentrum" über Wahlausgang

Bei der heutigen Folge von "Im Zentrum" – um 22 Uhr auf ORF 2 -diskutiert Harald Vilimsky (FPÖ), der gemeinsam mit Marine Le Pen in einer EU-Fraktion ist, mit den anderen Diskussionsteilnehmern über den Ausgang der Wahl in Frankreich.

20:55: Konservativer Fillon spricht sich für Macron aus

Auch der konservative Kandidat Fillon ruft seine Anhänger dazu auf, bei der Stichwahl Macron zu wählen. 

20:42: Marine Le Pen kann noch gewinnen

Das Ergebnis ist bei weitem noch nicht sicher. Aktuell fehlen noch die großen Städte und die Hochrechnungen sind sehr unterschiedlich. Auch ein Sieg von Marine Le Pen im ersten Durchgang ist noch nicht ausgeschlossen.

20:40: Marion Le Pen spricht von Sieg für alle Patrioten

Die Nichte von Marine Le Pen spricht auf Twitter von einem Sieg für alle Patrioten.

 

20:32: FR1 sieht Le Pen und Macron gleichauf

Der größte französische Fernsehsender FR1 veröffentlichte eine Hochrechnung, bei der die beiden Kandidaten mit 23 % gleichauf liegen.

20:25: Riesen Enttäuschung für Sozialisten

Der sozialistische Kandidat Hamon kommt wohl nur auf rund 6 Prozent. Eine riesen Enttäuschung für die französischen Sozialisten. Er hat seine Wähler bereits aufgefordert in der Stichwahl gegen Marine Le Pen und für Macron zu stimmen.

20:10: Verschiedene Hochrechnungen

Die Zeitung lefigaro.fr veröffentlichte ein leicht abweichendes Ergebnis und sieht bei ihrer Hochrechnung Le Pen bei 22-23 Prozent sowie Macron bei 23-24 Prozent.

20:05: Le Pen gegen Macron in der Stichwahl

Laut der ersten Hochrechnung liegt Macron (23,7 %) voran. Knapp hinter Macron liegt Le Pen (21,7 %). Auf Platz drei folgt der konservative Kandidat Fillon gleich auf mit dem linken Melenchon mit unter 20 %.

20:00: Alle Wahllokale geschlossen

Jetzt sind auch die letzten Wahllokale geschlossen. In wenigen Minuten wird es die erste Hochrechnung geben.

19:40: 50.000 Einsatzkräfte sollen für Sicherheit sorgen

Nach den vergangene Anschlägen in Frankreich gibt es erhöhte Sicherheitsmaßnahmen. Rund 50.000 Sicherheitskräfte sind im Einsatz, um  das Sicherheitsrisiko zu verringern.

19:10: Am meisten wird in sozialen Medien über Le Pen gesprochen

Wie ein französisches Institut, das die sozialen Medien analysiert, auf Twitter veröffentlichte, wird dort am meisten über die Front National Vorsitzende Marine Le Pen gesprochen.

18:45: Wahlbeteiligung ähnlich wie 2012

Die Wahlbeteiligung war laut dem französischen Innenministerium um 17 Uhr mit fast 70 Prozent knapp unter der der vergangenen Präsidentschaftswahl 2012. Damals lag sie um diese Uhrzeit bei knapp über 70 Prozent. 

18:30: Umfrage sieht Macron und Le Pen in Stichwahl

Laut einer Umfrage eines belgischen Fernsehsenders lag zu Mittag der ehemalige Wirtschaftsminister Emmanuel Macron knapp vor der patriotischen Kandidatin Marine Le Pen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link