Schleswig-Holstein: Die AfD steht vor dem Einzug in den zwölften Landtag Deutschlands.

Foto: Bild: www.afd-schleswig-holstein.de
Schleswig-Holstein: AfD vor Einzug in Landtag – Piraten-Partei vor politischem Totalabsturz

Vor fünf Jahren wurde die neue Piratenpartei als Stern am politischen Himmel von Schleswig-Holstein gelobt. Jetzt wird ihr die Todesmelodie gesungen. Piraten-Bundesvorsitzender Patrick Schiffer tourt durch Schleswig-Holstein und muss dort den Untergang seiner nördlichsten Landesgruppe bei der Landtagswahl am 7. Mai 2017 mitansehen. Die AfD mit Spitzenkandidat Jörg Nobis dürfte hingegen locker den Einzug in den Landtag schaffen.

Piratenpartei hat als linke Alternative versagt

Im Mai 2012 konnten die Piraten noch mit 8,2 Prozent in den Landtag in Kiel einziehen, jetzt sind sie für die Meinungsforscher mit weit unter einem Prozent gar nicht mehr demoskopisch messbar. Am kommenden Sonntag droht der sichere Verlust aller bisherigen sechs Landtagsmandate. Die Piratenpartei war am Anfang des Jahrzehnts für viele eine weitere linke Alternative. Neben SPD, den Grünen und der postkommunistischen Linken waren die Piraten für viele links der Mitte in Deutschland ein potentielles Angebot. Piraten-Bundesvorsitzender Patrick Schiffer selbst, der 2016 die Bundespartei übernommen hatte, hat seine Wurzeln in der Grünen Jugend und der links-linken Sozialistischen Alternative.

Nach dem Rausschmiss durch die Wähler aus dem Berliner Abgeordnetenhaus 2016 und dem Saarländischen Landtag vor drei Wochen, wird der Abgang aus dem Kieler Landtag eine weitere Niederlage darstellen. Von den Demoskopen wird zudem bereits eine Verfehlung des Wiedereinzugs in den Düsseldorfer Landtag in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai 2017 festgestellt

AfD mit guten Chancen auf Einzug

Während Meinungsforscher noch über die zukünftige Koalition in Schleswig-Holstein rätseln – die CDU könnte die SPD als stärkste Kraft ablösen – steht die AfD mit Spitzenkandidat Jörg Nobis vor dem Einzug in den Landtag. Die fünf Prozent dürften leicht erreicht werden. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link