Türkei entlässt 171 Richter und Staatsanwälte – und erlässt Haftbefehle

Seit dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan findet eine Säuberungsaktion statt, die mindestens 145.000 Bedienstete – Militärangehörige, Polizisten, Richter, Staatsanwälte, Lehrer etc. – zumindest ihren Job kostete. 40.000 wurden sogar verhaftet. Es herrscht nachwievor in der Türkei Ausnahmezustand.

Angebliche Putsch-Unterstützer

Nun wurde bekannt, dass erneut 171 Richter und Staatsanwälte entlassen wurden. Sie sollen mutmaßliche Putsch-Unterstützer sein. Der Rauswurf erfolgte am Freitagabend per Erlass vom hohen Amt für Richter und Staatsanwälte (HSYK). Dem nicht genug wurde gegen alle 171 Personen ein Haftbefehl erlassen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link