Die Globalisierung und ihre Ikonen: Gemeinsam Soros und Co. stoppen! | Unzensuriert.at

Die Globalisierung und ihre Ikonen: Gemeinsam Soros und Co. stoppen!

Globalisten wie Soros legen die Völker und Menschen in Ketten, um den Profit der Konzerne zu steigern. Foto: Info-DIREKT
Globalisten wie Soros legen die Völker und Menschen in Ketten, um den Profit der Konzerne zu steigern.
Foto: Info-DIREKT
20. Mai 2017 - 16:31

Die vierzehnte Ausgabe des Magazins Info-DIREKT beleuchtet die Globalisierung aus verschiedenen kritischen Blickwinkeln. Wer steht hinter der Werbung für die Globalisierung? Gibt es Gegenmodelle? Welche Zukunft erwartet Menschen in einer globalisierten Welt?

Es ist zu befürchten, dass Menschen, Völker und Staaten nur noch nach marktwirtschaftlichen Kriterien beurteilt werden. Die Logik der Globalisten lautet: Es braucht keine Völker mehr, nur noch billige Lohnsklaven! Traditionen und Patrioten, die diese vertreten, sind Feinde in den Augen der Globalisierer. Stefan Magnet, Herbert Fritz, Marcus Franz, Patrick Lenart und Florian Meyer zeigen dies im Schwerpunkt auf.

Interview über NATO-Angriff auf Serbien

Der allgemeine Politik-Teil der aktuellen Ausgabe beschäftigt sich unter anderem mit einem Rückblick auf das NATO-Bombardement Serbiens vor genau 18 Jahren. Weshalb der Westen damals in Serbien einfiel und welche Auswirkungen dieser Bombenkrieg noch heute auf das Land hat, schildert Misa Djurkovic in einem aufschlussreichen Interview.

Eine scharfe Abrechnung

Neben zahlreichen anderen Artikeln ist auch „Eine scharfe Abrechnung“ im druckfrischen Info-DIREKT zu finden. Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine Besprechung des ersten Buches von Lauren Southern. Die hübsche kanadische Journalistin, zuletzt an Bord der Identitären-Bootes beim Kampf gegen NGO-Schlepper, lässt darin kein gutes Haar an Multikulturalismus, Liberalismus und Globalismus.

Kultur für Heimatliebende

Im Kulturteil macht Alm-Experte Siegfried Ellmauer Lust auf unsere Heimat, indem er über Almen als Hort der Artenvielfalt und Teil unserer Identität berichtet.

Ebenso lesenswert ist das Interview mit der 24-jährigen Künstlerin Melanie vom „Varieté Identitaire“, die mit ihren nonkonformen Musikstücken für Begeisterung bei heimatverbundenen Menschen sorgt.

Unzeitgemäß und stolz darauf

Geheime Einblicke in die persönlichen Erlebnisse eines Burschenschafters bei seiner ersten Mensur, lassen die Info-DIREKT-Leser mitfühlen, was es heißt, sich mit scharfer Klinge gegenüber zu stehen.

Durch den Kauf eines Magazins unterstützen Sie ein alternatives Medienprojekt.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel Es reicht! Keine Leserkommentare mehr auf Unzensuriert, dafür Aktion Hassmelder