Und täglich grüßt der Einzelfall.

Bild: Montage unzensuriert.at
Schwechat: Renitenter Nigerianer drehte bei Abschiebung durch – Nun muss er ins Gefängnis

Mittlerweile ist es soweit, dass die Forderung, Ausländer mögen sich an die Gesetze halten, vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen als „Hassrede“ dargestellt wird. Umso genauer wird unzensuriert.at auch im Juni die bedauernswerten Einzelfälle dokumentieren.

Hier gibt's die Einzelfälle aus Deutschland.

Die Liste wird täglich aktualisiert.

30. Juni 2017

Wien: Kuscheljustiz wacht auf – U-Haft für Donauinselfest-Vergewaltiger
Das Wiener Landesgericht für Strafsachen hat am Freitag Nachmittag über den 18-jährigen Afghanen, der am Wiener Donauinselfest eine 21 Jahre alte Frau zu vergewaltigen versucht haben soll, die U-Haft verhängt. Als Haftgrund wurde Tatbegehungsgefahr angenommen – unter diesem Aspekt verwundert es umso mehr, dass so viele ausländische Sex-Täter "auf freiem Fuß" angezeigt werden… mehr

Wien: Afrikanische Drogenhändler gingen auf EGS-Ermittler los
Am 29. Juni gelang es Beamten der Einsatzgruppe Straßenkriminalität (EGS) drei Männer wegen Drogenhandels festzunehmen. Die Festnahmen erfolgten um 17:05 Uhr im Bereich Niederhofstraße (12. Bezirk), um 20:25 Uhr im Bereich Brunnengasse (16. Bezirk) sowie um 22:05 Uhr im Bereich Schottenring (1. Bezirk). Die tatverdächtigen Afrikaner (21, 38, 33 Jahre alt) befinden sich in Haft. Alle drei versuchten zunächst, zu flüchten und setzten sich danach massiv gegen die Beamten zur Wehr… mehr

Schwechat (Niederösterreich): Haft für Afrikaner, der bei Abschiebeversuch drei Polizisten verletzte
Da werden Erinnerungen an den Fall Bakary Jassey wach: Ein 39-jähriger Nigerianer wurde am 5. Juni von Salzburg nach Schwechat gebracht, von wo er nach Lagos (Nigeria) abgeschoben werden hätte sollen. Am Flughafen dann kam es zum Eklat: Der bullige Afrikaner biss, schlug und trat um sich. Bilanz: Eine Salzburger Beamtin wurde an Schulter und Knie verletzt, ein Polizist erlitt Bisswunden und ein Exekutivbeamter aus Salzburg erlitt eine schmerzhafte Lendenwirbelsäulen-Prellung. Nun bleibt der Afrikaner vorläufig in Österreich: Für die Körperverletzung fasste er vor Gericht zwölf Monate Haft aus, drei davon unbedingt… mehr

Salzburg: Serbinnen erschlichen sich Vertrauen eines Greises und bestahlen ihn dann
Zwei unbekannte Täterinnen haben einem alleinstehenden Witwer in der Stadt Salzburg eine fünfstellige Euro-Summe abgenommen. Die Frauen hatten sich das Vertrauen des 85-Jährigen erschlichen und ihn dann unter Druck gesetzt. Der 85-Jährige gab eine Personenbeschreibung ab. Demnach sind die beiden etwa 1,50 Meter groß und serbische Staatsangehörige… mehr

Salzburg: Schlägerei mit Pistole zwischen Salzburger und Bosnier
Am 30. Juni gegen 07:00 Uhr kam es in Salzburg-Lehen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 23-jährigen Salzburger und einem 29-jährigen Bosnier, ebenfalls aus der Stadt Salzburg. Dabei kam auch eine Schreckschusspistole zum Einsatz, wobei sich gegenüber der Polizei die beiden Verdächtigen gegenseitig des Besitzes der Schreckschusspistole beschuldigten… mehr

Hallein (Salzburg): Einheimischer und Rumäne auf großer Einbruchs-Tour
Ein 19-jähriger Halleiner und ein 17-jähriger Rumäne, ebenfalls aus Hallein, versuchten am 29. Juni gegen 00:50 Uhr aus einem Container einer Halleiner Fahrschule Motorräder zu stehlen. Da dies jedoch ein Nachbar bemerkte flüchteten die beiden Männer. Noch am selben Tag gegen 04:00 Uhr früh stahlen die beiden Männer dann ein Motorfahrrad und ein Motorrad, um dann am Nachmittag desselben Tages nach St. Jakob am Thurn zu gelangen um dort in das Stockschützenheim einzubrechen… mehr

Hallein: Türke prügelte bei Streit auf seine Ehefrau ein – Wegweisung
Zu einem Familienstreit zwischen einem 41-jährigen Türken und seiner 35-jährigen Frau kam es am 30. Juni in deren gemeinsamer Wohnung in Hallein. Der Mann schlug dabei auch auf die Frau ein, bedrohte sie und verletzte sie leicht. Gegen ihn wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen… mehr

Klagenfurt: Afghane verprügelte wieder einmal seine Frau – Wegweisung
In einer Wohnung in Klagenfurt kam es am 30. Junni am Nachmittags zur Auseinandersetzun zwischen einem 27-jährigen Mann aus Afghanistan und seiner gleichaltrigen Frau. Die Frau, die bereits mehrmals von ihrem Mann attackiert wurde, erlitt durch die Schläge gegen den Kopf leichte Verletzungen.
Gegen den Ehemann wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen… mehr

29. Juni 2017

Wien: Ausländischer Taxifahrer verweigerte Anwältin mit Sommerkleid die Beförderung
Ein Taxifahrer in Wien hat sich geweigert, eine Anwältin mitzunehmen und das nur, weil sie eine Frau ist. "Nimmst du anderes Taxi, Frau", soll der Lenker der Wienerin zugeraunt haben, die ein legeres, aber durchaus standesgemäßes Sommerkleid trug… mehr

Wien: Gesuchter Afghane, der schwangere Freundin aus dem Fenster warf, gefasst
Ein 23-jähriger Afghane soll am Sonntag in Hernals seine schwangere, 17-jährige Freundin aus einem Gangfenster im 2. Stock gestoßen haben. Nun hat ihn die Polizei in Favoriten gefasst. Der Verdächtige bestreitet die Tat… mehr

Wien-Schwechat: Ukrainisches Ehepaar wollte mit 34.000 Schmuggelzigaretten einreisen
Am Flughafen Schwechat sind 34.000 Zigaretten sichergestellt worden. Eine Ehepaar soll diese im Gepäck gehabt haben. Die umgerechnet 170 Stangen wurden in fünf Koffern und drei Taschen eines aus der Ukraine eingereisten Ehepaares gefunden, teilte das Finanzministerium am Donnerstag mit. Die Schmuggelware war dem Zoll zufolge teilweise in und unter Kleidungsstücken versteckt… mehr

Wien: Wieder einmal Drogenrazzia bei Josefstädter-Straße
Am 28. Juni gegen 13. 50 Uhr beobachteten Beamte der Bereitschaftseinheit im Zuge einer Schwerpunktaktion im Bereich der U-Bahnstation Josefstädter Straße einen Suchtgiftdeal. Angesichts der Polizisten rannte der Beschuldigte in Richtung Josefstädter Straße konnte aber nach einer kurzen Flucht angehalten werden. Ein 30-Jähriger Afrikaner wurde festgenommen, ein 46-Jähriger Kunde angezeigt. Bargeld und Drogen wurden sichergestellt… mehr

Wien/Graz: Nach Leichenfund im Müll nahm Polizei vier verdächtige Slowaken fest
Im März hat ein Leichenfund im Müll in Graz für Aufsehen gesorgt: Mit einer Mülllieferung aus Wien wurde ein ermordeter Obdachloser zu einem Entsorgungsbetrieb nach Graz geliefert. Jetzt wurden vier Verdächtige in Wien verhaftet – sowohl der Tote als auch die vier Verdächtigen sind Slowaken… mehr

Linz: Afghanischer Asylwerber und Austro-Türke als Mädchenvergewaltiger entlarvt
Die Linzer Polizei hat Donnerstagfrüh einen 17-jährigen Asylwerber aus Afghanistan und einen 27-jährigen Österreicher türkischer Abstammung als mutmaßliche Vergewaltiger verhaftet. Die beiden werden verdächtigt, am 9. Juni gegen 4.00 Uhr eine Maturantin in der Linzer Innenstadt in ein Kellerabteil gezerrt und dort vergewaltigt und beraubt zu haben. Sie sind nicht geständig, DNS-Spuren und Videoaufzeichnungen belasten sie aber schwer… mehr

Bregenz: Gesuchter Exhibitionist gefasst – 19-Jähriger onanierte auch vor Kindern
Nach mehreren Zeugenaussagen konnte die Polizei Bregenz einen 19-jährigen Exhibitionisten ausforschen. Der junge Mann mit schwarzen Haaren und dunklem Teint (Nationalität gab die Polizei keine bekannt) soll in den vergangenen Wochen mehrmals öffentlich onaniert haben – darunter auch vor Kindern… mehr

Frastanz (Vorarlberg): Polizei fahndet nach Tankstellenräuber mit ausländischem Akzent
Noch immer keine Spur gibt es von jenem Mann, der am 22. Juni eine Tankstelle in Frastanz überfallen hat. Die Polizei fahndet nun öffentlich nach dem Täter, der bei dem Überfall mehrere hundert Euro erbeutet hat… mehr

Innsbruck: Somalier ging nach erster Vergewaltigung frei und überfiel gleich die nächste Frau
Das sind die Auswirkungen der "Kuscheljustiz": Wegen versuchter Vergewaltigung muss sich ein 19-jähriger Somalier zum zweiten Mal vor Gericht verantworten. Beim ersten Mal wurde er nicht rechtskräftig freigesprochen. Einen Monat nach der letzten Verhandlung soll der 19-Jährige am 9. April um 2.15 Uhr wieder versucht haben, eine Frau zu vergewaltigen. Dem Somalier drohen (theoretisch) bis zu zehn Jahre Haft… mehr

Pressbaum (Niederösterreich): Rumänen boten Hundewelpen vor Supermarkt zum Kauf an
Ein Rumänen-Duo saß mit dem Tierbaby am Parkplatz eines Supermarktes in Pressbaum (Bez. St. Pölten), sie boten den kleinen Vierbeiner um nur 50 Euro zum Kauf an. Mit der Reaktion eines aufmerksamen Marktkunden hatten sie aber nicht gerechnet, der Mann verständigte die Polizei. Die "Hundehändler" wurden auf freiem Fuß angezeigt, sie zogen mit dem Tier schnell wieder ab – vermutlich zum nächsten Supermarkt… mehr

Wels (Oberösterreich): Keine Wiederbetätigungg, kein Mordversuch – aggressiver Somalier muss
Jener Somalier, der im Dezember auf einem Kinderfest ungebeten aus dem Koran vorlas und später Polizisten attackierte, ist am Donnerstag vom Landesgericht Wels nach einer Würgeattacke auf einen Pfleger in eine Anstalt eingewiesen worden. Die Geschworenen sahen den Tatbestand des Mordversuchs aber nicht als erfüllt an, sondern nur jenen der Körperverletzung und der gefährlichen Drohung. Bei den angeklagten Verstößen gegen das Verbotsgesetz gestanden sie ihm einen Verbotsirrtum zu… mehr

Saluburg: Schengen-Fahnder nahmen erneut illegale Ausländer fest
Drei Festnahmen nach dem Fremdenpolizeigesetz wurden durch Kräfte der Schengenfahnung vollzogen. Ein 33-jähriger Nigerianer und ein 21-jähriger Mann aus Guinea wurden im Bereich des Haupbahnhofes festgenommen, ein 33-jähriger Türke im Bereich der Alpenstraße. Sie wurden in das Polizeianhaltezentrum gebracht… mehr

Saalfelden (Salzburg): Neuerlich Schlägerei zwischen Afghanen und Syrer in Asylunterkunft
Am 28. Juni kam es in einer Flüchtlingsunterkunft in Saalfelden zu einem Streit zwischen einem amtsbekannten 16-jährigen Asylwerber aus Afghanistan und einem 39-jährigen Asylanten aus Syrien, der in der Unterkunft als Betreuer arbeitet. Im Zuge dieses Streits kam es zu Handgreiflichkeiten, wodurch der 16-Jährige unbestimmten Grades verletzt wurde… mehr

Salzburg: Gerichtlich gesuchte Ungarinnen verhaftet
Im Zuge einer Überwachungsfahrt im Rayon Gnigl wurden von Polizeibeamten zwei Ungarinnen zwecks Vorführung zum Strafantritt festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Salzburg eingeliefert… Quelle: BPD Salzburg

Telfs (Tirol): Aufmerksame Anrainerin half Polizei, slowakische Einbrecher zu fassen
Am 27.Juni gegen 23:18 Uhr erstattete eine Bürgerin Anzeige über eine verdächtige Wahrnehmung in Telfs, bei der unbekannte Männer Gegenstände aus einer Garage in einen Pkw verladen würden. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei auf der Inntalautobahn in Fahrtrichtung Innsbruck ein verdächtiges Fahrzeug anhalten, in dem zahlreiches Diebsgut gefunden wurde. Die beiden Insassen, zwei Slowaken (19, 23), wurden angezeigt… mehr

Zams (Tirol): Rumäne und Moldawier waren scharf auf Rasierklingen und Kosmetika
Am 27. Juni um 17.45 Uhr stahlen zwei vorerst unbekannte Täter in einem Kaufhaus in Zams Kosmetika und Rasierklingen in größerem Ausmaß.  Durch Videoaufnahmen  und eine Fahndung konnte ein Fahrzeuges mit deutschem Kennzeichen ermittelt und ein 26-jähriger Rumäne sowie ein 20-jähriger Moldawier als Täter identifiziert werden. Bei der  Nachschau in ihrer Unterkunft wurde das Diebesgut sichergestellt… mehr

Innsbruck: Türken prügelten Frauen auf Versammlung, weil sie diese filmten
Am 28.Juni um 17:02 Uhr fand eine Versammlung in der Innsbrucker Innenstadt statt. Zwei Teilnehmer – ein 55-jähriger Türke und ein 57-jähriger Österreicher türkischer Abstammung – schlugen dabei einer 28-jährigen und einer 22-jährigen Österreicherin, beide türkischer Abstammung, mit ihren Fäusten gegen deren Hände, als diese Fotos und Videos von der Versammlung machen wollten. Die beiden Frauen wurden dabei leicht verletzt… mehr

28. Juni 2017

Wien: Afghane nach Sexüberfall auf Donauinselfest nun doch verhaftet
Die allgemeine Empörung über die migrantenfreundliche "Kuscheljustiz" scheint gewirkt zu haben: Jener 18- jährige Afghane, der am Samstag Abend am Wiener Donauinselfest eine 21 Jahre alte Frau zu vergewaltigen versucht haben soll, ist nun doch festgenommen worden. Für den Burschen klickten am Mittwoch die Handschellen aufgrund des vom Gericht erlassenen Haftbefehls… mehr

Niederösterreich: Rumänen-Duo war auf Firmeneinbrüche spezilaisiert
Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich ermittelten zwei rumänische Staatsbürger im Alter von 22 und 37 Jahren, die verdächtigt werden, zwischen März 2016 und Juni 2017 insgesamt acht Einbruchsdiebstähle in Firmen in Niederösterreich begangen zu haben. Dabei wurden vor allem Baumaschinen und Werkzeug gestohlen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 40.000 Euro… mehr

Neusiedl/See (Burgenland): Slowaken-Duo war auf Fahrrad-Diebstahl spezialisiert
Zwei slowakische Staatsangehörige, 35 und 42 Jahre, wurden am 25.Juni in Neusiedl/See von einer Zeugin beobachtet, als sie an einem Fahrrad die Räder demontierten und dieses zum Abtransport in ihrem Pkw bereitstellten. Sie verständigte den Besitzer, der die Täter zur Rede stellte, worauf sie ohne Beute die Flucht ergriffen. Sie wurden nach einer Alarmfahndung gefasst und in eine Justizanstalt eingeliefert. Beide haben in der Slowakei wegen gleichartiger Delikte bereits mehrjährige Haftstrafen verbüßt… mehr

Spielfeld (Steiermark): Betrunkener Slowene fuhr mit Moped ohne Helm und Licht auf der A9 als Geisterfahrer
Dienstag Gegen 23:25 Uhr bemerkten Polizisten der Einreiseabfertigung, dass ein 49-jähriger Slowene mit einem Moped (ohne Helm und ohne Licht) auf der A9 als Geisterfahrer von Slowenien kommend in Richtung Graz fuhr. Ein Polizist lief daher in Richtung Ausreise und versuchte den Mopedlenker zum Anhalten zu bewegen. Der bemerkte den Polizisten, beschleunigte aber sein Fahrzeug… mehr

Graz: Afghanen-Duo ging direkt nach Verurteilung wegen Drogenhandels erneut Drogen verkaufen
Zwei Afghanen, 17 und 20 Jahre alt, wurden Dienstag Vormittag am Landesgericht Graz wegen Drogenhandels zu bedingten Haftstrafen verurteilt. Keine zwei Stunden nach der Verhandlung wollten die beiden Verurteilten erneut Cannabis an Zivilfahnder verkaufen und wurden festgenommen… mehr

Graz: Haftstrafen für notgeile Afghanen, die in Zug Frau vergewaltigen wollten
Nach der versuchten Vergewaltigung einer 29- Jährigen in einem Regionalzug zwischen Graz und Bruck an der Mur im Dezember des Vorjahres sind die beiden Täter zwei junge Afghanen im Alter von 15 und 17 Jahren am Mittwoch vor Gericht gestanden. Der Haupttäter fasste drei Jahre Haft, der zweite Angeklagte zwei Jahre Haft aus. Überdies müssen sie dem Opfer insgesamt 5500 Euro zahlen… mehr

Salzburg: Südländer mit Akzent und Pistole überfielen Trafik – Fahndung
Am 28. Juni um 10:15 Uhr wurde ein bewaffneter Raubüberfall durch drei unbekannte Täter in ein Tabakwarengeschäft in Salzburg-Liefering verübt. Eine 46-jährige Angestellte  hörte das Öffnen der Eingangstüre und ging in den Verkaufsraum. Ein maskierter Täter stand bereits vor dem Verkaupfspult, hielt eine schwarze Pistole in beiden Händen, richtete diese auf die Angestellte.und forderte Geld. Gesucht werden Täter mit südländischem Aussehen und Akzent… mehr

Schallmoos (Salzburg): Schengenfahnder kamen illegalen Prostituierten aus Ungarn und Rumänien auf die Spur
Beamte der Salzburger Schengenfahndung nahmen bei Kontrollen in der Nacht zum 28. Juni 2017 in Schallmoos acht Prostituierte aus Ungarn und Rumänien bei der Anbahnung der illegalen Straßenprostitution wahr. Die Frauen werden angezeigt. Während einer Zugkontrolle entdeckten die Fahnder bei einem 20-jährigen Somalier Cannabis und Speed sowie Rauschgiftutensilien… mehr

Salzburg: "Money, money" – Wirt vertrieb bewaffnete Unbekannte aus Lokal
Zwei unbekannte Täter überfielen am 28. Juni 2017, gegen 1:30 Uhr ein Imbisslokal im Bereich Getreidegasse. Einer der beiden Männer zog eine schwarze Faustfeuerwaffe und richtete sie auf den Lokalbesitzer und seine Angestellte. Er forderte mit den Worten "money, money" in englischer Sprache Geld vom Inhaber. Der Lokalinhaber begann zu schreien, woraufhin die Täter ohne Beute flüchteten… mehr

27. Juni 2017

Wien: Lebenslang für Grazer Amokfahrer bestätigt
Am Wiener Oberlandesgericht ist am 27. Juni  die Frage des Strafausmaßes des Grazer Amokfahrers Alen R. endgültig bestätigt  worden: Es bleibt bei der lebenslangen Haftstrafe für den Angeklagten. Am 20. Juni 2015 führ der Verurteilte in der Grazer Innenstadt mit einem Geländewagen gezielt in die Fußgängerzone und verursachte drei Getötete und mehr als 50 zum Teil Schwerstverletzte… mehr

Neunkirchen (NÖ): Gleich drei Fälle von sexueller Belästigung –  Fahndung mit Phantombild
Gesucht wird nach einem 40 bis 60- jährigen, 1,70 bis 1,76 Meter großen Mann, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Zu den Belästigungen kam es in den vergangenen eineinhalb Wochen zweimal in Neunkirchen und einmal in Ternitz. Die Opfer waren jeweils Frauen, die "begrapscht" wurden. Die Taten wurden auf dem Damen-WC des Bahnhofs Neunkirchen und bei der Tagesklinik der psychiatrischen Abteilung des Landesklinikums sowie bei der Bahnhofsunterführung in Ternitz verübt… mehr mit Phantombild

Eisenstadt: Slowakischer Kokain-Schmuggler bekam zweieinhalb Jahre Haft dazu
Wegen Drogenhandels ist am Dienstag ein 37-jähriger Slowake in Eisenstadt vor Gericht gestanden. Ein Schöffensenat verurteilte ihn zu zweieinhalb Jahren Zusatzstrafe, da er bereits eine sechsjährige Haft in Niederösterreich absitzt. Die Anklage warf ihm vor, 2016 dreieinhalb Kilogramm Kokain nach Österreich geschmuggelt und verkauft zu haben… mehr

Salzburg: Multikrimineller Rumäne ging Polizei mit gestohlenem Fahrrad ins Netz
Salzburger Kriminalbeamte konnten einem 30-jährigen Rumänen nun acht Straftaten in der Stadt Salzburg und in Wien nachweisen. Darunter befanden sich Ladendiebstähle in Schallmoos und Riedenburg sowie Wohnhauseinbrüche in Maxglan, Mülln und Itzling. Die Einbrüche fanden im Zeitraum zwischen Oktober 2016 und Februar 2017 statt. Im November 2016 wurde der Rumäne in der Stadt Salzburg mit einem gestohlenen Fahrrad kontrolliert und festgenommen… mehr

Gallspach (Oberösterreich): Berunkener mongolischer Asylwerber stahl Frau Autoschlüssel und fuhr in ihrem Pkw spazieren
Eine Gallspacher Gemeindebedienstete parkte am 26. Juni abends ihren Pkw in der Nähe der Betreuungsstelle in Gallspach und zupfte Unkraut. Den Schlüssel ihres Autos hatte sie außerhalb des Fahrzeuges abgelegt. Ein offensichtlich stark alkoholisierter mongolischer 53-jähriger Asylwerber nahm sich gegen 22:45 Uhr den Schlüssel und fuhr mit dem Auto weg. Laut Augenzeugen fuhr er ein paar Runden im Ort, ehe er den Pkw wieder an derselben Stelle abstellte. Den Schlüssel warf er schließlich unter ein anderes geparktes Auto und ging dann in die Betreuungsstelle… mehr

Villach (Kärnten): Marokkanischer Asylwerber schlug Kollegen aus Guinea wegen Zigarette Stein am Kopf
Am 26. Juni um 22:04 Uhr wurde die Polizei zu einer Asylunterkunft in Villach entsandt, da dort ein verletzter Asylwerber in die Unterkunft zurückgekehrt ist.
Bei der Befragung des 18-jährigen Mannes aus Guinea gab dieser an, gegen 21:30 gemeinsam mit einem 32-jährigen Asylwerber aus Marokko im Innenstadtbereich von Villach unterwegs gewesen zu sein. Der 18-jährige habe eine fremde Person um eine Zigarette gefragt, woraufhin ihn der 32-jährige zurechtgewiesen habe, dass man das nicht mache und ihm einen Stein am Kopf schlug… mehr

26. Juni 2017

Wien: Afghane wirft 17-jährige schwangere Verlobte aus dem 2. Stock
Ein 23 Jahre alter Afghane hat am Sonntag Abend seine schwangere 17- jährige Verlobte in Wien-Hernals aus einem Gangfenster im zweiten Stock eines Wohnhauses gestoßen. Die junge Frau erlitt Prellungen und Abschürfungen und wurde zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus gebracht. Der Verdächtige tauchte unter. Nach ihm wird gefahndet… mehr

Wien: Polizei verhaftet gesuchten marokkanischen Serien-Autoknacker und -Taschendieb
In Wien-Favoriten hat die Polizei am Samstag einen Serieneinbrecher festgenommen. Der 43-jährige Marokkaner soll unter zahlreichen Alias- Namen in der Schweiz 62 Autoeinbrüche und Taschendiebstähle begangen haben. Der Mann, gegen den ein Einreiseverbot in den Schengenraum besteht, trug einen Störsender bei sich, der sichergestellt wurde. Der Marokkaner sitzt in Haft… mehr

Wien: Polizei verhindert Vergewaltigung am Donausinselfest knapp – Kuscheljustiz läßt Täter frei
Polizisten haben am Samstag Abend am Wiener Donauinselfest eine Vergewaltigung verhindert. Sie zerrten den 18- jährigen Täter, der bereits auf einer 21- Jährigen saß und ihr T- Shirt gewaltsam entfernt hatte, vom Opfer und nahmen ihn fest. Die junge Frau blieb körperlich unverletzt. Die Staatsanwaltschaft setzte den Afghanen am Sonntag auf freien Fuß… mehr

Wien-Leopoldstadt: Wieder einmal Drogen-Dealer im Bereich Praterstern festgenommen
Am 24 Juni beobachteten Beamte der Bereitschaftseinheit gegen 16.30 Uhr einen Rauschgiftdeal. Alle Beteiligten konnten angehalten werden. Drei Afrikaner wurden festgenommen. Ein 24-Jähriger Abnehmer wurde angezeigt. Bargeld und mehrere Päckchen mit Marihuana wurden sichergestellt. Quelle: Polizei Wien

Neumarkt (Salzburg): Afghane schlägt Landmann in Asylunterkunft mehrmals Faust ins Gesicht
Ein 19-jähriger Afghane holte in seiner früheren Asylunterkunft in Neumarkt persönliche Gegenstände, um diese in eine neue Unterkunft zu bringen. Dabei traf er auf einen zweiten gleichaltrigen Landsmann. Er beschimpfte diesen und schlug ihn mit der Faust mehrmals ins Gesicht. Das Opfer zog sich leichte Verletzungen im Gesichtsbereich und Abschürfungen an der Hand zu. Gegen den Schläger wird Anzeige erstattet… Quelle: LPD Salzburg

Ebenthal (Kärnten): Messerstecherei unter Afrikanern
Am 25. Juni kam es in einer Wohnung in Ebenthal, Bezirk Klagenfurt Land, gegen Mitternacht zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 24-jährigen Kenianer und einem 25-jährigen Nigerianer. Dabei wurde der Nigerianer im Bereich der rechten Hand mit einem Messer verletzt. Der  Kenianer wurde ebenfalls an den Händen verletzt und in weiterer Folge vom EKO Cobra festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert… Quelle: LPD Kärnten

Suben (Oberösterreich): Serbe mit gefälschten Kfz-Kennezeichen gestoppt
Ein 50-Jähriger Autofahrer aus Serbien fuhr wurde am 25. Juni auf der Innkreisautobahn von einer AGM-Fahndungsstreife angehalten und kontrolliert. Die Polizisten stellten fest, dass es sich bei den am Pkw angebrachten belgischen Kennzeichen um Totalfälschungen handelte. Der 50-Jährige wollte damit ein in Belgien gekauftes Auto nach Serbien verbringen. Die gefälschten Kennzeichen wurden sichergestellt und der Beschuldigte wird an die Staatsanwaltschaft angezeigt. Quelle: LPD Oberösterreich

25. Juni 2017

Wien: Polizei fasste brutale moldawische Juwelier-Räuber – Chef noch auf der Flucht
Wiener Ermittler sind einer moldawischen Räuberbande auf der Spur, die unter anderem für den brutalen Überfall auf einen Juwelier im Haas Haus am Stephansplatz in der City vor zwei Jahren verantwortlich sein soll. Damals haben fünf Täter mit Hämmern die Glasvitrinen zerschlagen und Uhren und Schmuck geraubt.  Nun sind drei Bandenmitglieder in Haft, nach dem Boss wird noch gefahndet… mehr

Kufstein (Tirol): Frau von zwei Südländern niedergeschlagen und beraubt
Am 25. Juni ging eine 26-jährige Frau über zum Hintereingang ihres Wohnhauses. Im Bereich Römerhofgase/Kirchgasse fielen ihr zwei südländische männliche Personen auf, die auf der Straße saßen. Als sie die Haustür aufsperren wollte, bekam sie von einem der Täter von hinten einen Stoß und der zweite entriss ihr die Geldtasche und das Mobiltelefon eines Bekannten, der es zum Tatzeitpunkt in der H

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link