Koranverteilung: Offener Bücherschrank am Margaretenplatz als Standort

Der Koran wird durch radikale Muslime auf immer neuen Wegen in Wien verbreitet. Foto: sayyed shahab-o- din vajedi / Wikimedia (CC BY 4.0)
Der Koran wird durch radikale Muslime auf immer neuen Wegen in Wien verbreitet.
Foto: sayyed shahab-o- din vajedi / Wikimedia (CC BY 4.0)
19. Juni 2017 - 9:35

In einer Art Guerilla-Taktik versuchen fanatisierte Islamisten einen offenen Bücherschrank in Wien-Margareten zu missbrauchen. Fast täglich findet man Exemplare des Koran aus der Muslim-Propagandaaktion Lies im offenen Bücherschrank Wortschatz.

Islamisten nutzen neue Propaganda-Kanäle

Nachdem offene Informationsstände mit Gratis-Verteilaktionen in Wien in letzter Zeit nur mehr vereinzelt veranstaltet werden, gehen die Islamisten jetzt offensichtlich dazu über, die von ihnen herausgegebene Ausgabe des Koran in der ganzen Stadt über neue Kanäle zu hinterlegen.

Geradezu ideal sind die in den Wiener Bezirken Neubau, Alsergrund, Ottakring und Margareten stehenden Offenen Bücherschränke, die von jedermann befüllt werden können und wo auch die Entnahme ohne Einschränkung möglich ist. Bereits vor rund zwei Jahren häuften sich solche Vertriebsaktionen der Islamisten für ihre Propaganda.

Handelsakademie mit hohem Migrantenanteil als Ziel der Islamisten?

Die besonders intensive Bestückung des Wortschatz mit den Propaganda-Koranausgaben am Standort Margaretenplatz könnte nicht zufällig gewählt worden sein. In unmittelbarer Nähe befindet sich eine Handelsakademie und Handelsschule, betrieben vom Berufsförderungsinstitut (BFI) in der Margaretenstraße. Dort ist der Anteil von Migranten, die der muslimischen Religion zugehörig sind, sehr hoch.

Viele Schüler der BFI-Schulen müssen auf ihrem Schulweg von den umliegenden Busstationen und der U-Bahnlinie U4 am Bücherschrank vorbei. Deshalb ist dieser Standort zur islamistischen Agitation geradezu ideal für die radikalen Muslime in ihrem Propagandafeldzug unter Jugendlichen. 

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.