Die Salzburger Grüne Schatz wurde von Basis aus dem Nationalrat gekickt.

Bild: Andreas Kolarik / Pressefotos Grüne Salzburg
Grüne Arbeitnehmersprecherin Birgit Schatz als Nationalrats-Kandidatin abgewählt

Die Arbeitnehmersprecherin der Grünen im Nationalrat, Birgit Schatz, wurde als Nationalratskandidatin im Bundesland Salzburg abgewählt. Nur 17 von 102 Delegierten stimmten für Schatz, die damit bereits im ersten Wahlgang ausschied. 

Als neue Spitzenkandidatin für Salzburg wurde mit Christine Steger eine Referentin von Soziallandesrat Heinrich Schellhorn gekürt. Auf Platz zwei kandidiert mit Michael Zichy ein Assistenzprofessor für Philosophie an der Universität Salzburg. Bisher hatten die Grünen ein Nationalratsmandat im Bundesland zu vergeben.

Schatz stimmte gegen Urlaubs- und Weihnachtsgeld

Traurige sozialpolitische Bekanntheit erlangte die Grüne Schatz bei einer Abstimmung über eine gesetzliche Verankerung des Urlaubs- und Weihnachtsgelds im Nationalrat im Frühjahr 2016. Gemeinsam mit der Grünen Sozialsprecherin Schwentner stimmte sie damals gegen den FPÖ-Antrag in einer Sitzung des Ausschusses für Arbeit und Soziales.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link