Neulengbach (Niederösterreich): Bulgarischen Dieb im Auto eingesperrt, bis die Polizei kam

Und täglich grüßt der Einzelfall. Foto: Montage unzensuriert.at
Und täglich grüßt der Einzelfall.
Foto: Montage unzensuriert.at
31. Juli 2017 - 22:14

Der Juli begann mit einem wahrhaft bezeichnenden „Einzelfall“. Ein seit 1989 die Integration verweigernder Moslem aus Tunesien soll ein Pensionistenehepaar (87, 85) in Linz aus „Hass auf die FPÖ“ brutal ermordet haben. Eines der spektakulärsten Verbrechen in der langen Liste der Untaten zugewandeter Menschen, denn an manchen Tagen grüßt der Einzelfall schon beinahe stündlich.

Hier gibt's die Einzelfälle aus Deutschland.

Und hier die Dokumentation aus dem Vormonat.

Die Liste wird täglich aktualisiert.

31. Juli 2017

Wien: EGS erwischte wieder einmal vier afrikanische Drogenhändler
In den Abendstunden des 30. Juli führten Beamten der Einsatzgruppe  Straßenkriminalität (EGS) Suchtgift-Schwerpunktaktionen an mehreren Örtlichkeiten in Wien durch. An drei Tatorten in Leopoldstadt bzw. in Ottakring konnten insgesamt vier mutmaßliche afrikanische Drogendealer im Alter zwischen 17 und 28 Jahren festgenommen werden, zudem wurden mehrere vermeintliche Rauschgift-Konsumenten angehalten. Es wurden Marihuana, Cannabis-Harz und Bargeld sichergestellt... mehr

Neulengbach (Niederösterreich): Bulgarischen Dieb im Auto eingesperrt, bis die Polizei kam
Montag gegen Mittag parkte ein 63-Jähriger sein Auto am Hauptplatz in Neulengbach (St. Pölten-Land). Weil er nur ganz kurz etwas zu erledigen hatte, sperrte er nicht einmal ab. Als er zurückkam, erwischte er einen Mann im Inneren des Autos dabei, wie er gerade nach Diebesgut suchte. Kurzerhand sperrte er den Mann im Auto ein und rief die Polizei. Der obdachlose Bulgare wurde bereits wegen anderer Eigentumsdelikte gesucht... mehr

Purkersdorf (Niederösterreich): Slowake überfiel wegen zehn Euro Frau
Einer 27-jährigen Frau aus dem Bezirk St. Pölten wurde in den Morgenstunden des 21. Juli unter Androhung von Gewalt Bargeld in der Höhe von 10 Euro geraubt. Das Opfer wurde nicht verletzt. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief negativ. Bei weiteren Ermittlungen konnte nun der vorerst unbekannten Täter, ein 22-jähriger Slowake, identifiziert werden... mehr

Salzburg: Afghane und Somalier prügelten sich selbst nach Polizeieinsatz weiter
tn den Morgenstunden des 31. Juli gegen 2.00 Uhr, kam es im Bereich des Franz-Josef-Kai zwischen einem 17-jährigen Afghanen und einem 24-jährigen Somalier zu einem vorerst verbalen Streit. Diese entwickelte sich zu einer handfesten Schlägerei. Die beiden Männer verletzten sich hierbei gegenseitig unbestimmten Grades. Die Polizei trennte die Kontrahenten und entließ sie zeitversetzt aus dem Gewahrsam. Doch gegen 3.35 Uhr kam es zwischen den beiden am Franz- Josef- Kai erneut zu einer Tätlichkeit. Der Afghane schlug den Afrikaner mit einer vollen Bierdose letztlich spitalsreif... mehr

Zell am See (Salzburg): Syrischer Bursch stahl Fahrrad vor den Augen des Besitzers
Am Abend des 30. Juli versuchte ein 14-jähriger syrischer Staatsbürger das Fahrrad eines 15-jährigen tschechischen Urlaubsgastes in Zell am See zu stehlen. Das Rad war unversperrt bei den Fahrradständern an Esplanade in Zell am See abgestellt gewesen, wobei sich der Besitzer nur wenige Meter vom Fahrrad entfernt aufhielt. Als der Dieb versuchte, mit dem Fahrrad wegzufahren, konnte er von Passanten und dem Fahrradbesitzer daran gehindert werden... mehr

Innsbruck: Schlägerei unter Türken in einer Konditorei endete mit zerstochenen Reifen
In einer Konditorei in Innsbruck ist es am Sonntag zu einer Schlägerei unter Türken gekommen. Der Bruder eines Beteiligten wollte laut Polizei in die Auseinandersetzung „helfend eingreifen“ und stach die Reifen eines Pkw einer völlig unbeteiligten Innsbruckerin auf... mehr

Dornbirn (Vorarlberg): Rumäne wollte Münzen ohne Herkunft verkaufen
Ein in Rumänien wohnhafter Mann hat am vergangenen Montag versucht, in Dornbirn Münzen zu verkaufen. Bei einer Kontrolle konnte der Mann jedoch keine Angaben über die Herkunft machen. Ein Diebstahl wird nicht ausgeschlossen... mehr

30. Juli 2017

Wien: Asylwerber sprang vor Polizeikontrolle aus Fenster
Wegen Anrainerbeschwerden hat die Polizei am Samstag in einer Wohnhausanlage in Wien-Landstraße Kontrollen durchgeführt. Um zu flüchten, sprang ein junger Mann mit irakischem Ausweis dabei plötzlich aus vier Metern Höhe aus einem Fernster. Nicht ohne Grund: In der Wohnung fanden sich neben fünf Asylwerbern aus Algerien und Libyen auch Ecstasy, Marihuana und Kokain... mehr

Wien: Afrikaner verkaufte Kokain am Schottenring
Am 29. Juli um 23:45 Uhr beobachteten Polizisten der Wiener Bereitschaftseinheit die Übergabe von Kokain seitens eines 28-jährigen Afrikaners an einen Abnehmer am Schottenring. Beide Personen wurden in der Eßlinggasse (1. Bezirk) angehalten, der mutmaßliche Dealer festgenommen. Quelle: LPD Wien

Haid (Oberösterreich): Ungar fuhr mit gefälschten Schweizer Kennzeichen Richtung Osten
Ein 31-jähiger Ungar wurde am 29. Juli um 18.00 Uhr von Polizisten einer Zivilstreife der Autobahnpolizeiinspektion Haid auf dem Parkplatz der A1 in Ansfelden angehalten und kontrolliert. Der Autofahrer war Richtung Wien unterwegs und hatte auf dem Auto total gefälschte Schweizer Werkstättenkennzeichen angebracht... mehr

St. Kanzian (Kärnten): Kein Alkohol in Hotel - Kroate prügelte sich mit Ungarn
Am 29. Juli gegen 23:00 Uhr betrat ein Mitarbeiter eines Hotelbetriebes in St. Kanzian am Klopeinersee, ein 22-jähriger Kroate, den Gastraum des Hotels und wollte ein alkoholisches Getränk konsumieren. Aufgrund einer internen Anweisung verweigerte der Kellner, ein 55-jähriger Mann aus Ungarn, den Ausschank. Aufgrund dessen wurde der Kroate aggressiv und es kam zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden und zwei weiten ungarischen Angestellten (22 und 27), wobei der Angreifer sowie zwei weitere Beteiligte verletzt wurden... mehr

Villach (Kärnten): Rumänen stiegen in Haus ein, während Besitzerin äußerln ging
Am 27. Juli gegen 10:00 Uhr beobachteten ein 22-jähriger rumänischer Staatsbürger, eine 26-jährige rumänische Staatsbürgerin sowie ein weiterer unbekannter Täter in Villach-Lind das Wohnhaus einer 73-jährigen Pensionistin. Nachdem die Pensionistin mit ihrem Hund spazieren gegangen , stieg die Frau durch ein unverschlossenes Fenster in das Haus ein.
Die Pensionistin entdeckte bei ihrer Rückkehr nach ca. 20 Minuten die Frau versteckt hinter einem Gebüsch und versuchte, sie festzuhalten. Diese konnte sich losreißen... mehr

Rauris (Salzburg): Besoffener Ungar baute mit 2,6 Promille einen Unfall
In Rauris (Pinzgau) verursachte ein 47-Jähriger Samstag Abend stark betrunken einen Verkehrsunfall. Der Ungar wollte sich während der Fahrt eine Zigarette anzünden und kam von der Straße ab und landete in einer Wiese. Der Mann wurde verletzt, ein Alkotest ergab einen respektablen Wert von 2,58 Promille Alkohol im Blut... mehr

29. Juli 2017

Wien: Zwei Trafiküberfälle ohne Beute, beim dritten wurde Serbe festgenommen
Ein glückloser Trafikräuber, der schon Donnerstag und am Freitag zugeschlagen hatte, wurde nach dem letzten Coup geschnappt. Der 23-jährige Serbe war bei den beiden ersten Überfällen im 15. Bezirk gescheitert, sodass er, ebenfalls im 15., einen dritten Versuch wagte. Er wurde aufgrund der guten Persondbeschreibung rasch festgenommen... mehr

Wien: "Ich mach' dich kaputt!" - Afrikanischer Dealer drohte Polizisten
Polizisten nahm am Freitag am Praterstern drei Dealer fest. "Wenn ich dich noch einmal hier sehe, mache ich dich kaputt", drohte einer der Afrikaner, was ihm eine zusätzliche Anzeige wegen gefährlicher Drohung einbrachte. Nachdem die drei in ihren Papieren alle das gleiche Geburtsdatum, nämlich den 1. Jänner 2000, stehen haben, liegt der Verdacht nahe, dass die Papiere nicht ganz echt sind... mehr

Drasenhofen (Niederösterreich): Polin raste mit 171 Sachen auf Landesstraße
Mit extakt 171 Sachen wurde eine 30-jährige Fahrerin eines BMW in Drasenhofen (Bezirk Mistelbach) auf der LB 7 erwischt. Die Polin war damit um 71 Stundenkilometer zu schnell unterwegs, erlaubt waren nur 100... mehr

Hörsching (Oberösterreich): Rumänischer Dieseldieb ausgeforscht
Die Polizei nahm in der Nacht auf Samstag einen Dieseldieb fest. Am 29. Juli  gegen 1:40 Uhr erstattete der 36-jährige Geschäftsführer einer Firma in Hörsching, die Anzeige, dass er soeben einen Alarm auf sein Handy bekommen habe. Jemand würde in der Firma Diesel aus den Baumaschinen abzapfen. Dort konnte von den Polizeibeamten ein bulgarisches Fahrzeug festgestellt werden, das im Dickicht abgestellt war. In der Nähe  konnte ein Mann wahrgenommen werden, der sich offensichtlich versteckte. Der 29-jährige rumänische Staatsbürger wurde festgenommen. Ein Kanister mit ca. 25 Liter Treibstoff fand sich im Nahbereich... mehr

St. Johann/Pongau (Salzburg): "Dunkelhäutiger" überfiel mit Pistole Wettbüro
Zwei Unbekannte verübten am 28. Juli gegen 10.00 Uhr einen bewaffneten Raubüberfall auf ein Spiellokal in St. Johann im Pongau. Beide Täter waren maskiert und führten eine Pistole mit. Einer war zusätzlich mit einem Elektroschocker bewaffnet. Sie bedrohten die 35-jährige Angestellte und forderten Bargeld. Als die Angestellte erklärte, keinen Schlüssel zum Tresor zu haben, verließen die Täter die Lokalität und kamen nach wenigen Minuten mit einem Hammer zurück, mit dem sie versuchten, den Tresor von der Wand loszuschlagen. Das gelang ihnen nicht. Sie stahlen Gald aus einer Kasse und der Börse der Angestellten. Zumindest einer der beiden wird als "dunkelhäutig" bezeichnet... mehr

Bleiburg (Kärnten): Rumänische Bettler schlichen sich in Häuser ein und stahlen Wertsachen
Zwei rumänische Staatsangehörige, 22- und 24-jährig, die als Bettler in der Stadt Bleiburg unterwegs waren, schlichen sich in den Vormittagsstunden des 28. Juli in zwei unversperrte Wohnhäuser ein und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Gestohlen wurde Schmuck und Bargeld in Höhe von fast 3.000 Euro. Die beiden Täter konnten auf Grund einer Personenbeschreibung auf ihrer Fahrt von Bleiburg nach Klagenfurt in Grafenstein angehalten und aus dem Zug geholt werden... mehr

Imst (Tirol): Syrer wollte Landsmann mit Messer umbringen
Am Abend des 28. Juli kam es in einer Wohnung in Imst zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei syrischen Staatsbürgern. Zunächst bedrohte der 26-Jährige seinen 20-Jährigen Kontrahenten unter Vorhalt eines Messers mit dem Umbringen. Anschließend attackierte er ihn und fügte dem Mann leichte Schnittverletzungen zu. Nach einem Handgemenge flüchtete der Angreifer aus der Wohnung... mehr

28. Juli 2017

Wien: Haftentlassener 15-jähriger Syrer stahl zwei Autos und ist wieder im Häfen
Gleich zweimal hat ein 15-Jähriger Syrer am Donnerstag in Wien-Währing versucht, mit einem gestohlenen Auto vor der Polizei zu flüchten. Der Bursch war erst am Montag aus dem Gefängnis entlassen worden, wo er einige Monate wegen Diebstahls saß. Mit von der Partie war als Beifahrer ein 17-jähriger Bulgare... mehr

Klingenbach: Gesuchter multikrimineller Ungar an Grenze verhaftet
Die Polizei hat am Donnerstag beim Grenzübergang Klingenbach einen 26-jährigen Mann festgenommen. Bei der Einreisekontrolle stellte sich heraus, dass gegen den Ungarn ein Haftbefehl wegen 17 Eigentumsdelikten vorlag... mehr

Weiden am See (Burgenland): Slowake mit Aufenthaltsverbot saß in gestohlenem Auto
Am 28.Juli gegen 00.15 Uhr nahm ein 48-jähriger Österreicher in Weiden am See zwei Männer wahr, welche sich verdächtig verhielten. Diese dürften den Mann gesehen haben, und verließen daraufhin die Örtlichkeit. Um 00.30 Uhr konnten Polizisten die Personen im Bereich der Feriensiedlung anhalten und kontrollieren. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges konnte eine verbotene Waffe (Totschläger) aufgefunden werden. Bei der Kfz-Fahndungsanfrage stellte sich heraus, dass das verwendete Fahrzeug gestohlen ist. Im Fahrzeug befanden sich zwei 39-jährige slowakische Staatsangehörige, wobei gegen einen ein Aufenthaltsverbot besteht.. mehr

Kirchberg-Thening (Oberösterreich): Rumänische Bettler bestahlen Seniorin
Ein 29-Jähriger rumänischer Staatsbürger war am 27. Juli gemeinsam mit seiner Frau und dem dreijährigen Sohn unterwegs in Kirchberg-Thening. Gegen 14.00 Uhr betrat er die Küche eines unversperrten Einfamilienhauses und stahl dort aus einer Schublade Bargeld. Unmittelbar darauf wurde er durch die 81-jährige Hausbewohnerin entdeckt und angesprochen. Er zeigte einen sogenannten "Bettlerzettel" und gab zu verstehen, dass er etwas zu Essen wolle. Die 81-Jährige forderte ihn auf das Haus zu verlassen. Als der 29-Jährige gegangen war, bemerkte die Frau den Diebstahl des Geldes... mehr

Esch (Salzburg): Georgischer Asylwerber hatte Durst und stahl zwei Flaschen Whisky
Am 27. Juli stahl ein 50-jähriger Asylwerber aus Georgien in einem Geschäft in Esch zwei Flaschen Whisky. Der Mann wurde beim Verlassen des Geschäftes ertappt und wird wegen Diebstahls zur Anzeige gebracht. Quelle: LPD Salzburg

Völs (Tirol): "Gebrochen Deutsch" sprechende Täter stahlen Rasierklingen um tausende Euro
Unbekannte Täter, die "gebrochen Deutsch" sprachen, stahlen am frühen Abend des 28.Juli in einem Drogeriemarkt in Völs Rasierklingen im Gesamtwert eines vierstelligen Eurobetrags. In Zusammenhang mit diesem Diebstahl dürfte ein gleichartiger Diebstahl von Rasierklingen aus einem Drogeriemarkt in Wattens am 19. Juli stehen, der am 28.7.2017 in der PI Wattens angezeigt wurde. Die Schadenshöhe wird in diesem Fall ebenfalls mit einem vierstelligen Eurobetrag beziffert... mehr

Schwaz (Tirol): "Bosnier" verfolgte Frau und begrapschte sie in Lift
Eine 65-Jährige ist am Freitag in Schwaz in Tirol von einem Unbekannten sexuell belästigt worden. Der Mann, der englisch sprach und sich selbst als "Bosnier" bezeichnete, war der Frau laut Polizei in ein Wohnhaus und in den Lift gefolgt. Dort berührte er die 65-Jährige unsittlich. Sie setzte sich durch Schläge zur Wehr und schrie laut. Als sich die Lift-Tür öffnete, wurde ein weitere Frau auf den Vorfall aufmerksam, woraufhin der Täter die Flucht ergriff... mehr

Feldkirch (Vorarlberg): Türken verkauften Kokain an verdeckte Ermittler
Am Landesgericht Feldkirch haben sich am Freitag zwei Männer wegen Drogenhandels verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, in großen Mengen Kokain gedealt zu haben. Die gebürtigen Türken mit belgischem bzw. niederländischem Pass flogen auf, weil der Abnehmer ein verdeckter Ermittler des Bundeskriminalamts war... mehr

27. Juli 2017

Wien: Mazedonier lauerte Ex-Freundin mit Messer auf - Lebensgefahr
Nach einem Mordversuch an einer Frau am Sonntag in Wien fahndet die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter. Der 36-jährige Mazedonier soll seiner 32-jährigen  Ex-Freundin aufgelauert und mit einem Messer auf sie eingestochen haben. Die Frau erlitt lebensgefährliche Bauchverletzungen... mehr

Wien: Türkischstämmiger Serienvergewaltiger zu fünf Jahren Haft verurteilt
Ein 36-jähriger Serienvergewaltiger ist heute im Wiener Straflandesgericht zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Drei Vergewaltigungen und ein Vergewaltigungsversuch wurden dem gebürtigen Türken zu Last gelegt, in Tschechien und in Wien. Das Urteil ist rechtskräftig. Der Mann wurde zudem in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen... mehr

Wien: EGS schnappte drei afrikanische Drogenhändler
Beamte der Einsatzgruppe Straßenkriminalität (EGS) nahmen in verschiedenen Aktionen am 26. Juli drei mutmaßliche Drogendealer fest. Die Anhaltungen fanden in den Bereichen Josefstädter Straße und Thaliastraße statt. Die drei tatverdächtigen Afrikaner (17, 18, 18) waren beim Handel mit Cannabis beobachtet worden. Quelle: LPD Wien

Wien: Weißrusse als Chef einer Serien-Diebsbande verhaftet
In den Bezirken 10 und 22 kam es seit 2013 zu einer Häufung an Ladendiebstählen, bei denen von Unbekannten ausschließlich Red Bull-Dosen, Rasierklingen und hochpreisige Parfums gestohlen worden waren. Die Schadenssumme beträgt ca. 30.000 Euro. Im Zuge umfangreicher Ermittlungen stellte sich heraus, dass für all diese Diebstähle eine einzige Tätergruppierung verantwortlich ist. Gegen den mutmaßlichen Kopf der Gruppe, einen 44-jährigen Weißrussen, war deshalb im Vorjahr ein richterlicher Haftbefehl verfügt worden, der Mann war jedoch untergetaucht. Nun konnten er und ein Komplice verhaftet werden... mehr

Altenfelden (Oberösterreich): Polizei fasste gesuchten rumänischen Serien-Dieb
Ein Polizist bemerkte in seiner Freizeit, dass sich Ausländer südländischen Typs in einem Dorf in Altenfelden verdächtig verhalten und nach gebrauchten Autos fragen. Daraufhin konnte eine Polizeistreife am 25. Juli um 12 Uhr in der Ortschaft Mairhof einen schwarzen Peugeot mit irländischem Kennzeichen anhalten. Im Fahrzeug befanden sich fünf rumänische Staatsbürger.
Bei der Überprüfung ergab sich beim 22-jährigen Lenker eine aufrechte Fahndung zur Festnahme für die Staatsanwaltschaft St. Pölten wegen gewerbsmäßigen Diebstahls... mehr

Bärnbach (Steiermark): Tschetschene und Österreicher nutzten Hafturlaub für Einbruchstour
Ihre mehrtägigen Haftausgänge haben ein 21-jähriger Tschetschene und ein 22-jähriger österreichischer Staatsbürger dazu genutzt, auf Einbruchstouren zu gehen. Hilfe kam von einem 45-Jährigen, der bereits aus der Haft entlassen war. Die Polizei hat dem Trio jetzt das Handwerk gelegt... mehr

Graz: Weiteres Opfer des rumänischen Schmuckräubers meldete sich
Eine 79-jährige Grazerin zeigte an, dass sie sich lediglich erinnern könne, auf dem Heimweg gewesen zu sein. Plötzlich habe sie das Bewusstsein verloren und sei mit schweren Verletzungen im LKH Graz wieder aufgewacht. Die Frau wurde am 8. Juli gegen 09:45 vor ihrem Wohnhaus in der Sandgasse aufgefunden und von der Rettung ins Spital gebracht. Erst nach der Behandlung im LKH Graz sei ihr nach Stunden zuhause das Fehlen der Halskette aufgefallen. Sie dürfte damit ein weiters Opfer jenes per EU-Haftbefehl gesuchten rumänischen Staatsbürgers sein, der auch acht weitere Seniorinnen brutal überfallen und beraubt hatte... mehr

Salzburg: Schengenfahnder erwischten wieder Illegale
Schengenfahnder kontrollierten am 26. Juli zur Mittagszeit am Hauptbahnhof Salzburg einen 22-jährigen Bulgaren. In seinem Rucksack befanden sich zwei Crasher mit Anhaftungen von Suchtmittel. Die Crasher wurden sichergestellt. Der Mann führte auch keinen Ausweis mit sich. Bei der Kontrolle eines 25-jährigen Marokkaners stellten die Polizisten fest, dass sich dieser nicht rechtmäßig im Bundesgebiet aufhält. Quelle: LPD Salzburg

26. Juli 2017

Wien: Bandenkrieg zwischen Serben und Syrern mündet in Bauchstich für 14-Jährigen
Eine Gruppe serbischstämmiger Burschen ist am Dienstag Nachmittag im Wiener Bezirk Rudolfsheim- Fünfhaus auf Jugendliche aus Syrien getroffen. Schnell kam es zu einer blutigen Auseinandersetzung, die für einen 14- jährigen Österreicher mit serbischen Wurzeln mit einem Bauchstich endete... mehr

Wien: Moslems demonstrierten vor der Oper für die Vernichtung Israels
Die Parole einer Rednerin auf der Anti- Israel- Demo gegenüber der Staatsoper in Wien sorgt seit Sonntag für Empörung. Die Frau - angeblich soll sie aus Syrien stammen - rief: "Palastine will be free again, if Israel is destroyed and gone" (Übersetzt: Palästina wird wieder frei sein, sobald Isreal zerstört und weg ist"). Die aufgeheizte Menge antwortet mit Jubel: "Allahu Akbar" ist zu hören... mehr

Wien: Bulgare bekam bei Streit Messer in die Brust
Dienstag gegen 22:30 Uhr kam es am Kardinal-Nagl-Platz (Wien-Landstraße) zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei stach ein Unbekannter einen 35-jährigen Bulgaren mit einem Messer in die Brust. Das Opfer brach zusammen und wurde ins Spital gebracht... mehr

Wien: Nachwuchs-Dealer mit 105 Säckchen Marihuana in U-Bahn erwischt
Am 24.Juli gegen 19:30 Uhr bemerkten Polizisten im Bereich der U-Bahn-Station Spittelau zwei Personen, die sich beim Anblick der Polizisten äußerst auffällig und nervös verhielten. Sie versuchten in einen U-Bahnzug zu steigen und zu flüchten. Beamte konnten die beiden Afrikaner im Alter von 15 und 18 Jahren anhalten und im Nahbereich einen Rucksack auffinden. In diesem wurden 105 Baggys mit Marihuana sowie Bargeld aufgefunden und sichergestellt. Quelle: LPD-Wien

Mödling/Baden (Niederösterreich): Enormer Anstieg der Asylwerber-Kriminalität
Der Flüchtlingsstrom, der 2015 über Österreich herein gebrochen ist, hat sich auch auf die Kriminalität im Land ausgewirkt. Von 2015 auf 2016 ist die Zahl der tatverdächtigen Asylwerber stark angestiegen – von 14.458 auf 22.289. Die negative Entwicklung, die besonders im Umfeld des Flüchtlingslagers Traiskirchen im Bezirk Baden und Umgebung stark zu spüren ist, wurde zuletzt auf politischer Ebene heiß diskutiert... mehr

Linz: Ausländergewalt eskaliert immer mehr - fünf Schwerverletzte in drei Tagen
Die Gewalt in Linz eskaliert immer mehr. Innerhalb von nur drei Tagen wurden fünf Personen bei Messerstechereien und einer Schlägerei schwer verletzt, die Kontrahenten sind allesamt Ausländer, vor allem Araber, Russen und Tschetschenen... mehr

Braunau (Oberösterreich): Bosnischer "Baumeister aus Wien" betrog Lieferanten um viel Geld
Ein angeblicher Baumeister aus Wien soll in Oberösterreich Betrügereien mit einem Gesamtschaden von über 113.000 Euro verübt haben. Dem Bosnier wird vorgeworfen, über Scheinfirmen Baumaterial gekauft, aber nicht bezahlt zu haben... mehr

Vöcklabruck: Kosovare wies sich bei Polizei mit gefälschtem Führerschein aus
Mit einem total gefälschten Führerschein wollte sich am 25. Juli ein 19-jähriger Kosovare auf einer Polizeiinspektion ausweisen. Der Bursch aus Vöcklabruck kam zur Polizeiinspektion, um der Ladung zur Vernehmung bezüglich eines Verkehrsunfalles, welchen er im Juni 2017 in Gmunden verursacht hatte, nachzukommen... mehr

Feldbach (Steiermark): Rumänen schlugen Steirer, der Frau beschützen wollte, spitalsreif
Weil er sich dazwischenstellte, als eine Gruppe Männer Frauen an der Theke eines Feldbacher Lokals belästigte, ist ein 35-Jähriger in der Nacht auf Sonntag zusammengeschlagen und schwer verletzt worden, auch andere Lokalgäste kamen zu Schaden . Nun forschte die Polizei drei Tatverdächtige aus Rumänien - 27, 30 und 33 Jahre alt - als Täter aus... mehr

Neukirchen (Salzburg): Bosnier und Ungar prügelten sich auf Baustelle
Am 26. Juli um 12:30 Uhr gerieten zwei bosnische Bauarbeiter (27 und 35 Jahre alt) sowie ein 28-jähriger ungarischer Bauarbeiter auf einer Baustelle in Streit. Als Grund des Streites dürfte eine vorangegangene Beleidigung gewesen sein. Der 27-jährige wurde  am Oberkörper verletzt und vom Roten Kreuz in das KH Mittersill eingeliefert. Quelle: LPD Salzburg

Salzburg: Algerier ging mit Glaskaraffe auf Betreuer und mit Fußtritten auf Polizisten los
In einem Flachgauer Asylquartier ging am 25. Juli um 20:20 Uhr ein 22-jähriger algerischer Asylwerber mit einer Glaskaraffe auf Betreuer los. Bei der Festnahme setzte sich der Mann gegen die einschreitenden Polizisten mit gezielten Fußstritten zur Wehr. Er wird wegen verschiedener Strafrechtsdelikte bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Quelle: LPD Salzburg

Salzburg: Marokkaner von Hausbewohnern beim Einbrechen erwischt
Ein 25-jähriger Marokkaner wurde am 26. Juli  kurz vor fünf Uhr von Hausbewohnern eines Mehrfamilienhauses in der Salzburger Innenstadt beobachtet, wie er versuchte, durch Einschlagen einer Terrassentüre in dieses einzubrechen. Die Polizei betrat den 25-jährigen auf frischer Tat und nahm ihn fest. Dabei wurde Einbruchswerkzeug sichergestellt. Quelle: LPD Salzburg

Salzburg: Mann aus Ghana hatte Cannabis in der Tasche
Im Zuge von Kontrollen im Bereich des Salzburger Hauptbahnhofes durch Beamte der Schengenfahndung konnte am 25. Juli um 14:30 Uhr ein Staatsangehöriger aus Ghana angetroffen werden, welcher Cannabiskraut bei sich hatte. Er wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Quelle: LPD Salzburg

Klagenfurt: Ukrainische Berufskriminelle nach brutalem Raubüberfall vor Gericht
Zu vier bzw. fünf Jahren Haft sind am Mittwoch zwei Männer (28, 52) aus der Ukraine verurteilt worden, die vor zwei Jahren einen brutalen Raub in Seeboden begangen hatten. Eine 80-jährige Frau und deren Pflegerin wurden dabei gefesselt und beraubt. Beide Täter sind im Ausland amtsbekannt, haben Vorstrafen und es besteht ein Auslieferungsansuchen... mehr

Eisentratten (Kärnten): Polizei stoppte Bus mit diebischen kroatischen Fußballfans
Die Polizei hat am Mittwoch auf der Tauernautobahn (A10) einen Bus mit kroatischen Fußballfans gestoppt, die zuvor in einer Tankstelle in Eisentratten Gegenstände im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen hatten. Im Bus wurden auch Rauchbomben, Knallkörper und Drogen entdeckt... mehr

Kolsass (Tirol): Männer mit "slawischer Sprache" beim Einbrechen erwischt
Bisher unbekannte Täterversuchten am 26. Juli gegen 16:24 Uhr in ein Wohnhaus in Kolsass über die ebenerdige Balkontür gewaltsam einzubrechen. Die Täterwurden, die eine "slawische Sprache" gebraucht haben sollen, vom Wohnungsinhaber auf frischer Tat betreten und an der Vollendung der Tat gehindert. Sie flüchteten vorerst zu Fuß in Richtung M-Preis Filiale Kolsass, stiegen dort in einen weißen Pkw und flüchteten in Richtung Westen... mehr

Vorarlberg: 17 von 19 gefassten Drogenhändlern sind Asylanten
In Vorarlberg sind zunehmend Asylwerber und Asylberechtigte als Kleindealer unterwegs. Laut Staatsanwaltschaft wurden bei zwei Schwerpunkt-Aktionen 19 Straßenverkäufer festgenommen, 17 davon waren Asylwerber. Die Bahnhöfe Dornbirn und Feldkirch sowie die Seeanlagen in Bregenz sind inzwischen als Brennpunkte bekannt. Was in Wien schon seit vielen Jahren grassiert, breitet sich nun, mit dem Auftreten von immer mehr Asylwerbern, auf das ganze Land aus. Ähnliche Entwicklungen beobachtet die Polizei derzeit auch in Klagenfurt und der Steiermark... mehr

25. Juli 2017

Wien: Staats-Journalistin biss Polizistin bei Abschiebung von Tschetschenen
Bei einer Abschiebung einer tschetschenischen Familie in der Donaustadt sind am Montag zwei Polizisten verletzt worden. Sie wurden von einem 58-jährigen Angehörigen und einer Freundin der Betroffenen, einer Wiener Zeitung-Journalistin, attackiert. Beide wurden festgenommen und angezeigt... mehr

Wien: Juwelier-Räuber nach einem Jahr in Frankreich identifiziert
Ein Jahr nach einem Überfall auf einen Nobeljuwelier in der Wiener Innenstadt mit Millionenbeute ist der Täter nun in Frankreich identifiziert worden. Der Serbe sitzt dort nach einem weiteren Juwelierraub seit Ende 2016 in Untersuchungshaft... mehr

Niederösterreich: 4.000 türkische Doppelstaatsbürger werden überprüft
Seit einigen Wochen werden in NÖ mögliche türkische Doppelstaatsbürger unter die Lupe genommen. 4.000 Fälle müssen abgearbeitet werden. Die Liste hat man von Innenminister Wolfgang Sobotka (VP) erhalten. Der fordert akribische Überprüfungen... mehr

Nickelsdorf: Gesuchter bulgarischer Schlepper an Grenze gefasst
Am vergangenen Samstag um 18:45 Uhr stellte sich ein 61-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger als Mitfahrer eines Kleintransporters mit bulgarischen Kennzeichen auf der Grenzübertrittsstelle Nickelsdorf, Bundesstraße 10 (B10), zur Einreisekontrolle.Bei der polizeilichen Überprüfung der Person wurde festgestellt, dass der Mann wegen Schlepperei bereits zur Festnahme ausgeschrieben ist... mehr

Leonding: Fünf Jahre Haft für rumänische "Home Invasion"
Zu fünf Jahren Haft ist ein 19-rähriger rumänischer Staatsbürger verurteilt worden, der im Sommer des Vorjahres eine 78-Jährige und ihren Mitbewohner in Leonding (Bezirk Linz-Land) zusammen mit mehreren Komplicen brutal gefesselt und ausgeraubt hat... mehr

Linz: Irakischer Schlepper-Chef festgenommen
Die Polizei hat einen 31-Jährigen festgenommen, der jahrelang europaweit als Schlepper im Hintergrund die Fäden gezogen haben soll. Dem in Linz wohnenden Iraker werden auch Geldwäsche und Schwarzarbeit vorgeworfen... mehr

Linz: Blutige Fehde zwischen Arabern und Russen setzt sich fort
Ein 18-jähriger Syrer und ein 18-jähriger Iraker sind Montag Abend in Linz unabhängig voneinander angegriffen und verletzt worden. Beide Fälle sollen laut Polizei aber zusammenhängen, denn anscheinend sind es Racheakte für einen anderen Zwischenfall vom Sonntag, bei dem zwei Russen von rund 30 Arabern vor einer Disco zusammengeschlagen worden sind... mehr

Graz: Neuer Höhepunkt in Serie brutaler Raubüberfälle durch Ausländer
Einen mehrfachen Kieferbruch hat ein 30-Jähriger am Wochenende im Grazer Bezirk Gries erlitten. Der Mann hatte einen Raub vereitelt, indem er sich auf seine Geldtsache setzte. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise. Die Serie brutaler Raubüberfälle in Graz reißt nicht ab - erst vor wenigen Tagen nahm die Polizei einen rumänischen Staatsbürger fest, der sieben Seniorinnen niedergeschlagen und beraubt hatte. Auch in diesem Fall sollen Ausländer die Täter sein... mehr

Salzburg: Schengenfahnder erwischten wieder Illegale
Schengenfahnder führten am 24. Juli in der Stadt Salzburg Kontrollen durch. Sie kontrollierten jeweils einen 21-jährigen Marokkaner und einen 28-jährigen Pakistaner. Beide hielten sich unrechtmäßig im Bundesgebiet auf und wurden angezeigt. Weiters kontrollierten die Schengenfahnder einen 19-jährigen rumänischen Staatsbürger im Zug am Hauptbahnhof Salzburg. Dieser war unrechtmäßig eingereist und wurde angezeigt... mehr

Innsbruck: Litauer stahlen Baufahrzeuge um 450.000 Euro
Ein 36-jähriger Litauer ist am Dienstag am Landesgericht Innsbruck zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Zusammen mit einem Komplicen soll er einen Betonmischer und zwei Betonpumpenfahrzeuge im Wert von 450.000 Euro gestohlen haben... mehr

Feldkirch (Vorarlberg): Fünf somalische Asylwerber sollen Frau missbraucht haben
Die Vorarlberger Polizei führt nach einem möglichen sexuellen Übergriff auf eine 35-jährige Frau in Feldkirch  Ermittlungen gegen fünf Männer aus Somalia. Zwei der Männer - Asylberechtigte im Alter zwischen 20 und 25 Jahren - wurden auf freiem Fuß angezeigt... mehr

24. Juli 2017

Österreich: Türkisch-bulgarische Zuhälterbande zwang Mädchen auf den Strich
In Österreich sind zwölf Frauen befreit worden, die gegen ihren Willen in erster Linie im Rotlicht-Milieu gearbeitet hatten. Fünf Verdächtige wurden festgenommen. Die Aktion war Teil einer europaweiten Operation. Die befreiten Opfer stammen aus Rumänien, Bulgarien, Ungarn und Nigeria, bei den Verdächtigen handelt es sich um Bulgaren und Türken... mehr

Wien: Polizei sucht Araber, die sich in der U-Bahn über eine Bombe unterhielten
Weil sich zwei Männer in der U1 auf Arabisch offenbar über eine Bombe unterhalten haben, wird nun nach ihnen gefahndet. Er habe „die Bombe auf fünf Minuten“ gestellt, soll einer der beiden gesagt haben. Zudem führten sie einen Koffer mit. Ein Touristenpaar mit Arabischkenntnissen hat die beiden gehört und die Polizei informiert... mehr

Linz: Kuscheljustiz - sechs Monate Haft für Iraker, der besoffen Kind totfuhr
Text18 Monate Haft davon sechs unbedingt, so lautete am Montag das rechtskräftige Urteil für einen 36-jähriger Iraker im Landesgericht in Linz. Er verursachte betrunken einen Frontalzusammenstoß, bei dem ein zwölfjähriger Bub starb. Die Verfahrenskosten wurden dem Iraker erlassen mit dem Hinweis, dass er selbst vier Kinder und eine schwangere Frau habe... mehr

Krems: Lebenslang für terrorverdächtigen Asylwerber
Am Landesgericht Krems endete am Montag ein mehrtägiger Prozess gegen ein mutmaßliches Hamas-Mitglied mit einer Verurteilung zu einer lebenslangen Haft. Der 27-Jährige Asylwerber aus Palästina, dem Begehung terroristischer Straftaten, versuchte Bestimmung zu Mordanschlägen in Israel und Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen worden war, meldete umgehend Berufung an... mehr

Mitterpullendorf (Burgenland): Betrunkener Afghane randalierte auf Zeltfest
Bei einem Zeltfest in Mitterpullendorf (Bezirk Oberpullendorf) ist es in der Nacht auf Sonntag zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem alkoholisierten 18-jährigen Afghanen und dem Sicherheitspersonal gekommen. Der Betrunkene verhielt sich auch gegenüber herbeigerufenen Polizisten äußerst aggressiv, daher wurde er festgenommen... mehr

Graz: Neuerlich Raubüberfall durch Ausländer-Bande in der Innenstadt
Indem er sich auf seine Geldtasche setzte, hat ein 30-Jähriger Sonntag Nacht einen Raub im Grazer Bezirk Gries verhindert. Er wurde von vermutlich ausländischen Tätern jedoch leicht verletzt, die auf den am Boden sitzenden Mann von allen Seiten eintraten. Erst am Samstag war ein 18-Jähriger im selben Bezirk überfallen worden... mehr

Salzburg: Wieder einmal Schlägerei in Asylantenheim
Zu einer Auseinandersetzung kam es am 24. Juli um 1.30 Uhr in einer Flüchtlingsunterkunft in der Stadt Salzburg. Ein 37-jähriger Asylwerber schlug einem 19-jährigen Mitbewohner mehrmals ins Gesicht. Dabei zog sich der 19-jährige Afghane Verletzungen im Gesicht zu und die Rettung brachte den Mann ins Krankenhaus. Grund für die Auseinandersetzung dürfen Geldschulden gewesen sein. Quelle: LPD Salzburg

Innsbruck: "Dunkelhäutige" schlugen 19-jährigen nieder und beraubten ihn
Im Innsbrucker Stadtteil Wilten ist Sonntag um 3.00 Uhr ein 19-Jähriger von einer Gruppe junger Männer mit "dunkler Hautfarbe" ausgeraubt worden. Der junge Tiroler war laut Polizei zunächst von der Gruppe umringt und anschließend von mindestens einem der Männer mit einem Schlag ins Gesicht niedergestreckt worden... mehr

23. Juli 2017

Wien: Slowakischer Kriminaltourist kam 37 mal zum Einbrechen angereist
Ein Slowake dürfte für Einbrüche immer wieder nach Wien gereist sein - bei einem wurde er Anfang Juli auf frischer Tat ertappt. In seiner Pension fanden Ermittler eine große Menge Diebesgut, sie gehen von insgesamt 37 Einbrüchen aus. Der Gesamtschaden der Einbrüche beläuft sich auf eine Summe von 142.000 Euro... mehr

Wien: Litauischer Rollstuhlfahrer als Ladendieb erwischt
Möglichst unauffällig versuchte ein 30-jähriger Rollstuhlfahrer am Samstag um 8.00 Uhr, an der Kassa eines Lebensmittelgeschäfts am Floridsdorfer Hoßplatz vorbeizurollen. Doch einer aufmerksamen Mitarbeiterin kam der Mann verdächtig vor. Sie beobachtete den Litauer dabei, wie er Alkohol und Essen aus den Regalen nahm – und die Waren zwischen seinem Rücken und der Rollstuhllehne versteckte... mehr

Wien: EGS nahm wieder einmal vier afrikanische Drogenhändler fest
Im Zuge einer Schwerpunktaktion im Großraum Wien konnten Beamte der EGS (Einsatzgruppe Straßenkriminalität) in der Nacht  auf Sonntag insgesamt vier Afrikaner beim Handel mit Drogen beobachten. Die Tatverdächtigen im Alter von 17, 18, 26 und 33 Jahren wurden festgenommen und befinden sich in Haft. Geringe Mengen Cannabis und Kokain sowie Bargeld wurden sichergestellt. Quelle: LPD Wien

Linz: Streit um Frau - 30 Araber fielen vor Disco über zwei Russen her
Wüste Szenen spielten sich am Sonntag in der Früh vor einem Lokal in der Linzer Holzstraße ab: Wegen einer jungen Frau kam es im Lokal G6 zu einem Streit. Die Auseinandersetzung wurde vor dem Club fortgesetzt. Gegen 4.45 Uhr lauerte eine Gruppe von bis zu 30 Personen aus dem arabischen Raum den zwei Männern mit russischer Staatsangehörigkeit auf. Es kam zu einer wilden Schlägerei, bei auch Messer zum Einsatz kamen... mehr

Linz: DNS-Spur zu Juwelierräubern - sie dürften zu serbischen "Pink Panthers" gehören
Zumindest einer der vier Räuber, die am Donnerstag spektakulär den Nobeljuwelier S. M. Wild in Linz überfallen haben, könnte bald identifiziert sein: Er verletzte sich an Glassplittern, hinterließ seine DNS und lieferte so eine erste heiße Spur. Bei den Tätern dürfte es sich um Mitglieder der serbischen "Pink Panther" handeln - ein Netzwerk von rund 200 Tätern, denen in Europa bereits mindestens 200 Juwelierüberfälle mit mehr als 500 Millionen Euro Beute zugeschrieben wird... mehr

Braunau (Oberösterreich): Tscheche ohne Ausweis randalierte auf Fest
Am 22. Juli kurz vor Mitternacht ersuchte das Sicherheitspersonal eines Festes in Franking um Polizeiunterstützung wegen eines Mannes, der andere Gäste belästigt hatte und deswegen vom Festgelände verwiesen wurde. Beim Einschreiten der Polizeibeamten verhielt sich der 33-jährige Tscheche  derart aggressiv, dass er festgenommen werden musste. Da der Mann auch keinen Ausweis bei sich hatte, wurde er vorübergehend im Verwahrungsraum der Polizeiinspektion Braunau in Haft genommen.. mehr

Graz: Ausländer fielen über 18-Jährigen her und beraubten ihn
Von mehreren Unbekannten ist ein 18-Jähriger in der Nacht auf Sonntag im Grazer Bezirk Gries ausgeraubt worden. Die Täter haben ihn in den Bauch getreten und ihm Telefon und Bargeld abgeknöpft. Bei der Polizei gab der Grazer an, drei bis sechs Männer ausländischer Herkunft hätten ihn gegen 00.40 Uhr vor einem Lokal in der Griesgasse wegen Zigaretten angesprochen. Als er die Packung herausholte, fielen sie über ihn her... mehr.

Salzburg: Multikriminelle Jugendbande nach Trafikeinbruch geschnappt
Ein erst 14-Jähriger aus Oberndorf (Flachgau) ist in der Stadt Salzburg als Mitglied einer Einbrecherbande ausgeforscht und verhaftet worden. Dem schon polizeibekannten Schüler werden mehrere Coups angelastet. Er war mit vier weiteren Jugendlichen aus dem In- und Ausland im Alter zwischen 16 und 19 Jahren auf Tour. Zum Verhängnis wurde dem Quintett ein Trafikeinbruch in der Nacht auf Donnerstag... mehr

Zell am See (Salzburg): Wilde Schlägerei unter Asylwerbern im Stadtzentrum
Im Stadtzentrum von Zell am See kam es am 23. Juli gegen vier Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen fünf Asylwerbern bzw. Asylberechtigten im Alter zwischen 16 und 30 Jahren. Die irakischen und syrischen Männer schlugen gegenseitig auf sich ein und zogen sich zum Teil Verletzungen unbestimmten Grades zu. Trotz Einschreiten der Polizisten ließen die Männer nicht von sich ab... mehr

Saalfelden (Salzburg): Bosnier "exportierten" Auto mit falschen Kennzeichen
Ein 23-jähriger Bosnier kaufte am 13. Juni unter falschem Namen bei einer Privatperson in Saalfelden einen Pkw, den er noch am selben Tag an seinen 37-jährigen Landsmann verkaufte. Der 37-Jährige montierte daraufhin gestohlene Kennzeichen auf das Fahrzeug. Der Pkw mit den gestohlenen Kennzeichen konnte in Deutschland festgestellt werden... mehr

Altenmarkt (Salzburg): Besoffener Ungar baute mit nicht zugelassenem Auto Unfall
Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam am 22. Juli gegen 17.30 Uhr ein in Österreich wohnhafter ungarischer Staatsangehöriger in Altenmarkt, Zauchensee Landesstraße, mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, rutschte über eine Wiese, wo er dann an einem Baumstamm kurz vor einem Bach zum Stehen kam. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Pkw nicht zum Verkehr zugelassen ist. Ein Alkotest ergab 1,18 Promille... mehr

Klagenfurt: Polizei sucht rabiaten Türken, der Türsteher niederschlug
Am 23.Juli gegen 01.05 Uhr stiegen in der Innenstadt von Klagenfurt fünf derzeit unbekannte Täter auf ein Glasdach eines Stiegenabganges. Als der Türsteher des gegenüberliegenden Lokales, ein 19-jähriger Mann aus St. Andrä, die Personen ersuchte vom Dach herunter zu steigen, kamen diese der Aufforderung vorerst nach. Danach gingen sie auf den Türsteher zu und schlugen ihn mit Fäusten und traten auf ihn ein. Der Haupttäter dürfte ausländischer, vermutlich türkischer Abstammung, sein... mehr

Pradl (Tirol): Marokkaner zerschnitt sich vor Polizeiwachzimmer beide Arme
Am 22. Juli um 18.55 Uhr verletzte sich ein 26jähriger marokkanischer Staatsbürger vor der PI Pradl selbst, indem er sich Schnittverletzungen an beiden Armen zufügte. Das Motiv für sein Verhalten ist bisher ungeklärt und er wurde nach Erstversorgung in die Psychiatrie Innsbruck überstellt... mehr

22. Juli 2017

Österreich:

Wien: Drei Ausländermädchen als Serieneinbrecher
Einem jungen Einbrechertrio haben Beamte der Fremdenpolizei am Freitagvormittag in Wien das Handwerk legen können. Die drei Mädchen im Alter von 15 bis 16 Jahren wurden im Bezirk Penzing in flagranti bei einem versuchten Einbruch erwischt. Auch ein weiterer Coup kurz zuvor im Bezirk Neubau konnte dem Trio nachgewiesen werden. Die drei Beschuldigten befinden sich in Haft... mehr

Graz: Rumäne hatte Einbruchswerkzeug im Fahrradkorb
Polizisten nahmen in der Nacht auf Samstag, 22. Juli, einen 35-jährigen rumänischen Staatsbürger fest. Der Mann steht im Verdacht, ein gewerbsmäßiger Einbrecher zu sein. Einer Streife fiel der Verdächtige gegen 1:00 Uhr vor einem geschlossenen Cafe in der Gottlieb-Remschmidt-Gasse auf, worauf dieser mit einem Fahrrad flüchtete. Nach kurzer Verfolgung stellten die Polizisten den Verdächtigen und fanden Einbruchswerkzeug im Fahrradkorb vor... mehr

St. Pankraz (Oberösterreich): Rumäne fuhr mit gefälschtem Führerschein
Im Zuge einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle am 22. Juli um 11:10 Uhr auf der A9, Gemeindegebiet St. Pankraz, bei einem 43-jährigen rumänischen Staatsangehörigen konnte ein Polizist den von ihm ausgehändigten rumänischen Führerschein als Totalfälschung erkennen.
Der Rumäne gab an, diesen über einen rumänischen Mittelsmann von unbekannten Fälschern aus Rumänien erworben zu haben... mehr

Hallstadt (Oberösterreich): Kroate lenkte mit 1,6 Promille vollbesetzten Reisebus
"Trinke nie zu viel Alkohol", mit diesen unglaubwürdigen Worten wollte sich am 22. Juli ein alkoholisierter Busfahrer nach einem Alkotest den Polizisten gegenüber rechtfertigen. Der 54-jährige Kroate fuhr um 8.00 Uhr mit seinem vollbesetzten Autobus von Abtenau nach Hallstatt. Dort parkte er den Omnibus im Ortszentrum. Die Parkgebühr von 30 Euro wollte er nicht bezahlen und gab an, es seien ihm Bargeld und die Dokumente soeben aus dem Bus gestohlen worden. Danach fuhr er mit dem Bus zur Polizeiinspektion nach Gosau. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,6 Promille... mehr

Reutte (Tirol): Täter mit Dreadlocks versuchte, Mädchen zu vergewaltigen
Eine 15- ährige ist am Freitag Abend in Tirol Opfer sexueller Belästigung geworden. Ein Unbekannter sprach das Mädchen, das auf dem Weg zum Bahnhof in Reutte war, auf Englisch an. Die Jugendliche beachtete den Mann nicht und ging weiter, dieser riss sie plötzlich zu Boden und versuchte sie zu küssen. Die 15-Jährige wehrte sich aus Leibeskräften, der Täter mit Dreadlock-Frisur ließ daraufhin von ihr ab und flüchtete... mehr

21. Juli 2017

Österreich:

Wien: EGS erwischte drei "Schutzsuchende", die massenhaft Drogen verkauften
Die Drogenfahnder der EGS haben drei nigerianische Drogendealer festgenommen, die seit Jänner auf der Donauinsel an dutzende Abnehmer Drogen verkauft haben sollen. Den Asylwerbernj wurde hundertfacher gewerbsmäßiger Drogenverkauf nachgewiesen, in ihren Unterkünften fanden die Ermittler Heroin, Kokain, Cannabis und Bargeld... mehr

Wien: "Scheiß Bullen, ich töte euch!" - besoffener Pole griff Polizei an
Ein Paar erstattete am Donnerstag Anzeige, weil sie ein Mann am Urban Loritz-Platz grundlos attackiert hatte. Bei der darauffolgenden Identitätsfeststellung durch die Polizei geriet der Beschuldigte, ein besoffener 39-jähriger Pole, so richtig in Rage. Er zückte ein Messer und ging mit den Worten "Scheiß Bullen, ich töte euch!" auf die Polizisten los. Er zerschlug einem Beamten die Brille, was dessen Auge verletzte... mehr

Wien: Afrikanische Dealer schluckten Drogen bei Polizeikontrolle
Beamte der Wiener Bereitschaftseinheit konnten am 20.Juli gegen 11:10 Uhr in der Niederhofstraße (12. Bezirk) zwei Afrikaner anhalten, welche an zwei Abnehmer Suchtmittel (vermutlich Kokain) verkaufen wollten. Bei der Anhaltung schluckten die mutmaßlichen Dealer (37, 45) die Beweismittel, weshalb sie als Bodypacker behandelt und in ein Krankenhaus zur Untersuchung gebracht werden mussten... mehr

Leobersdorf (Niederösterreich): Rumäne verlor bei Banküberfall die Nerven und ging wieder
Nach einem versuchten Banküberfall in Leobersdorf (Bezirk Baden) ist am Donnerstagnachmittag ein Mann in Tatortnähe festgenommen worden. Der nicht geständige 19-Jährige wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Bei dem Beschuldigten handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen rumänischen Staatsbürger... mehr

Kledering (Niederösterreich): Einbruchsopfer reagierten schnell - Tscheche mit reicher Beute erwischt
Früh am Morgen wurde ein Bewohner eines Einfamilienhauses in Kledering (Bruck) wach, ein Einbrecher war im Haus. Der Mann rief sofort die Polizei, der Eindringling machte sich aus dem Staub.Die Polizei begann sofort zu fahnden und konnten den Dieb, einen 24-jährigen Tschechen, am Bahnhof schnappen - mit reicher Beute... mehr

Linz: Flüchtige Juwelenräuber laut Polizei "internationale Bande"
Jene vier Unbekannten, die am Donnerstag in Linz ein Juweliergeschäft überfallen hatten, dürften laut Ermittlern Mitglieder einer international agierenden Bande sein. Von dem Quartett fehlt nach wie vor jede Spur, allerdings konnte am Freitag das Fluchtfahrzeug gefunden werden. Es war Tage zuvor gestohlen worden... mehr

Linz: Georgischer Trafikräuber nach nur drei Minuten festgenommen
In Linz ist Freitag Mittag eine Trafik in der Weißenwolffstraße von einem bewaffneten Mann überfallen worden. Nur drei Minuten später konnte der mutmaßliche Täter, ein 31-jähriger Georgier, in einem nahe gelegenen Park gestellt werden... mehr

Graz: Sieben brutale Raubüberfälle auf Seniorinnen - Rumäne tatverdächtig
Die Grazer SoKo „Schmuckraub“ hat die Identität eines Verdächtigen ausgeforscht - der 31-jährige rumänische Staatsbürger soll für die sieben brutalen Raubüberfälle auf Pensionistinnen in den vergangenen Wochen verantwortlich sein. Der Verdächtige war bereits in Rumänien wegen Raubes zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden... mehr

Graz: Rumänin bot Hundebaby am Hauptbahnhof zum Verkauf an
Eine 60-jährige rumänische Staatsbürgerin hat am Donnerstag am Grazer Hauptbahnhof einen Welpen in einer kleinen Handtasche Passanten zum Verkauf angeboten. Eine aufmerksame 21-Jährige erstattete Anzeige wegen Tierquälerei. Das höchstens zehn Tage alte Tier saß in seinem eigenen Kot... mehr

Seiersberg (Steiermark): Rumänische Jugendliche räumten unversperrte Wohnungen aus
Zwei rumänische Jugendliche (14, 16) stehen im Verdacht, im Bezirk Graz-Umgebung Wertgegenstände aus unversperrten Wohnungen gestohlen zu haben. Ein Opfer wurde auf die Diebe aufmerksam und verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Tätern verlief positiv. Die Jugendlichen konnten in einem Waldstück festgenommen werden... mehr

Bergheim (Salzburg): Wieder einmal Schlägerei in Asylwerberheim
Ein 18-jähriger Somalier und ein 20-jähriger Senegalese gerieten am 20. Juli  am späten Abend in einer Bergheimer Asylunterkunft in Streit. Der 20-jährige schlug dem 18-Jährigen ins Gesicht und verletzte ihn dadurch unbestimmten Grades. Der 20-Jährige musste die Unterkunft verlassen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Quelle: LPD Salzburg

Salzburg: Schengenfahnder spärten gesuchte Ungarn auf
Bei Kontrollen der Schengenfahnder am 20. Juli 2017 in der Stadt Salzburg konnten zwei ungarische Staatsbürger im Alter von 26 und 34 Jahren angehalten werden. Für die beiden Männer besteht eine Aufenthaltsermittlung bei Gericht. Ein 34-jähriger Inder konnte kein gültiges Dokument für seinen rechtmäßigen Aufenthalt in Österreich vorweisen. Quelle: LPD Salzburg

Jenbach (Tirol): Ungarn hatten 240 Kilo gestohlenes Kupfer im Auto
Am frühen Vormittag des 20. Juli in Jenbach wurde ein weißer Kastenwagen angehalten und von Beamten der PI Jenbach und Kramsach kontrolliert. Dabei wurden 240 Kilogestohlenes Kupfer im Laderaum des Lieferwagens sichergestellt. Bei den Verdächtigen im Fahrzeug handelt es sich um drei ungarische Staatsangehörige, zwei Männer und eine Frau... mehr

Klagenfurt: 18-jähriger Asylwerber aus Afrika verkaufte Heroin
Ein Schlag gegen den organisierten Drogenhandel auf der Straße ist der Polizei in Klagenfurt gelungen. Im Zuge einer koordinierten Schwerpunktaktion wurde ein mutmaßlicher Dealer festgenommen. Der aus Sierra Leone stammenden 18-jährige Asylwerber wurde erwischt, als er zwei sogenannte „Balls“ Heroin verkaufte... mehr

Innsbruck: Bulgarische Zuhälter zwangen Frauen zur Prostitution
Zwei Männer aus Bulgarien haben sich am Freitag vor dem Landesgericht Innsbruck verantworten müssen. Die Anklage lautete unter anderem auf Menschenhandel, Zuhälterei und schwere Nötigung. Sie sollen Frauen zur Prostitution gezwungen haben... mehr

20. Juli 2017

Wien: Nigerianer lieferte sich wilde Autoverfolgungsjagd mit der Polizei
Mit bis zu 120 Stundenkilometern ist ein Autofahrer in der Nacht auf Donnerstag vor der Polizei geflüchtet. Der bisher unbescholtene Nigerianer entzog sich einer Verkehrskontrolle und verletzte zwei Polizisten, die ihn gewaltsam aus dem Auto zerren mussten. Jetzt ist der 51-Jährige mehrfach angezeigt... mehr

Wien: Pole soll 229 Autos spurlos geknackt und Navis gestohlen haben
Der Wiener Polizei ist ein Autoeinbrecher ins Netz gegangen. Der 38-jährige Pole soll nicht nur in Wien und in Linz Kfz aufgeknackt und Navigationsgeräte entwendet haben, sondern auch in Deutschland 200 Mal zugeschlagen haben. Er ging dabei so professionell vor, dass keinerlei Spuren an den geknackten Autos zu finden waren... mehr

Wien: Wieder sechs afrikanische Drogenhändler festgenommen
Am 19. Juli konnten insgesamt sechs mutmaßliche Dealer im Bereich des 1., 2. und des 16. Bezirkes im Zuge von Schwerpunktaktionen festgenommen werden. In allen Fällen konnten die beschuldigten Afrikaner beim Verkauf von Drogen beobachtete werden. Bargeld und Marihuana wurde sichergestellt. Quelle: LPD Wien

Ober-Grafendorf (Niederösterreich): Bewaffneter überfiel Wettbüro
In der Nacht auf Mittwoch den 19. Juli wurde in Ober-Grafendorf ein Wettbüro überfallen. Der maskierte und mit einer Pistole bewaffnete, vermutlich ausländischer Täter forderte die Herausgabe von Bargeld und konnte mit einem  dreistelligen Betrag unerkannt die Flucht ergreifen. Der Wettbüro-Bedienstete blieb unversehrt, ist aber schwer geschockt und wird psychologisch betreut. Quelle: nön.at

Eisenstadt: Letzter Schuldspruch für Mitglied der rumänischen "Baumaschinenbande"
Im Verfahren um eine Baumaschinenbande ist am Donnerstag der letzte der insgesamt elf Angeklagten am Landesgericht Eisenstadt schuldig gesprochen worden. Der rumänische Staatsbürger erhielt nun eine Freiheitsstrafe von 18 Monaten, davon zwölf bedingt. Die anderen Beschuldigten waren bereits am Mittwoch verurteilt worden... mehr

Neusiedel am See (Burgenland): Rumänisches Profi-Ladendiebs-Paar festgenommen
Zwei professionelle Ladendiebe sitzen nach Ermittlungen des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl am See, auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft, in Untersuchungshaft. Das Pärchen hatten in mehreren Geschäften Markenkleidung, Toilettenartikel und Accessoires gestohlen. Die zwei rumänischen Staatsbürger sind u.a. verdächtig, am 18. Juli 2017 gegen 14:00 Uhr in einem Einkaufsmarkt in Neusiedl am See verschiedene Gegenstände gestohlen zu haben... mehr

Graz: Frau schrie dunkelhäutigen Handtaschenräuber in die Flucht
Mit lauten Schreien hat eine 61-Jährige am Donnerstagvormittag einen Handtaschendieb im Grazer Bezirk Lend vertrieben. Die Frau blieb unverletzt, der Täter ohne Beute. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen. Täterbeschreibung wie üblich: jung, "dunkler Teint", schwarze Haare... mehr

Linz: Drei Räuber stürmten mit "Lay down"-Rufen Juweliergeschäft
Eine Großfahndung lief den ganzen Donnerstag nach dem spektakulären Überfall auf den Juwelier "Wild" in der Linzer Landstraße. Drei Männer, einer davon mit Pistole bewaffnet, hatten um 9.48 Uhr das Geschäft gestürmt (führt u.a. teure Rolex-Uhren), eine Angestellte zu Boden gerissen, "Lay down, lay down!" gebrüllt und dann mit Schlagstöcken die Glasvitrinen mit dem Schmuck zertrümmert... mehr

Salzburg: Asylwerber prügelten sich um Drogen
Am 20 Juli wurde der Polizei eine Körperverletzung von einem Mitbewohner einer Asylunterkunft angezeigt. Bei den Ermittlungen konnte jedoch festgestellt werden, dass es sich um eine gegenseitige Körperverletzung handelte. Auslöser dieser Auseinandersetzung seien Suchtgift-Geschäfte gewesen. Entsprechende Anzeigen wurden erstattet. Quelle: LPD Salzburg

Lehen (Salzburg): Algerier wollte mit Gewalt in Wettbüro
Weil ihm eine Angestellte am 19. Juli nachmittags den Zutritt zu einem Wettlokal in Lehen verweigerte, drohte ein 31-jähriger Algerier mit dem Einwerfen der Eingangstüre. Der 41-jährige Lokalbetreiber schritt ein. Dabei versuchte der Algerier den Betreiber mit einem Schraubenzieher zu verletzen und bedrohte ihn ebenfalls. Er wird bei der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt. Quelle: LPD Salzburg

Innsbruck: Rätsel um illegales Puff - steckt Bulgare dahinter?
Die "Kunden" wurden auf der Straße vor dem Haus angeworben. Nun befestigte die Polizei eine Siegelmarke an die Türen und wechselte die Schlösser aus. Das Haus im Innsbrucker Viertel Höttinger Au war in der ganzen Stadt bekannt. Es sorgte auch in der Vergangenheit immer wieder für Schlagzeilen. Das Haus Mitterweg 87 galt nämlich als letzte Bastion des illegalen Rotlicht-Millieus in Innsbruck. Nach einem Besitzer suchten die Behörden bisher vergeblich, die Mädchen wollen die Miete an einen Bulgaren bezahlt haben... mehr

Feldkirch (Vorarlberg): Syrische Asylwerber verkauften Drogen im großen Stil
Vier syrische Asylwerber sind am Mittwoch am Landesgericht Feldkirch zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Sie sollen in Vorarlberg Drogen im großen Stil verkauft haben und Köpfe einer organisierten Drogenbande gewesen sein... mehr

19. Juli 2017

Wien: Tödlicher Sturz einer Betrunkenen entpuppte sich als Mord - Pole verhaftet
Schwerer Verdacht gegen einen 45-jährigen Polen in Wien: Nachdem seine Freundin Anfang Juli betrunken und mit schwersten Kopfverletzungen in einer Wohnung im Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus aufgefunden worden war und drei Tage später im Krankenhaus starb, wurde er am Dienstag von der Polizei als dringend Tatverdächtiger festgenommen. Die Obduktion der bis heute nicht identifizierten Toten ergab Fremdverschulden... mehr

Wiener Neudorf (Niederösterreich): Maskierter mit ausländischem Akzent überfiel Wettbüro-Gäste
Nach dem Überfall auf ein Wettbüro am Sonntag in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) ist nun das Fluchtfahrzeug, ein rotes Moped, sichergestellt worden. Der maskierte Täter hatte vier Männer mit einer Pistole bedroht und auf Deutsch mit ausländischem Akzent Bargeld erbeutet... mehr

Eisenstadt: Rumänenbande stahl Baumaschinen um zwei Millionen Euro
Zehn von elf Angeklagten wurden am Mittwoch in einem Verfahren gegen eine „Baumaschinen-Diebesbande“ in Eisenstadt zu unbedingten und teilbedingten Haftstrafen verurteilt. Die elf rumänischen Staatsbürger im Alter zwischen 20 und 47 Jahren waren laut Anklage 2015 und 2016 im Nordburgenland sowie in Teilen Niederösterreichs in Firmen und Lagerplätze eingedrungen und hatten Baumaschinen sowie hochwertiges Werkzeug in Wert von zwei Millionen Euro gestohlen... mehr

Graz: OGH schenkt kroatischem Juwelier-Räuber ein Jahr Haft
Wegen eines Juwelierraubs mit Blumenstrauß ist am Mittwoch in Graz ein Kroate erneut vor Gericht gestanden - er soll Mitglied der berüchtigten "Pink Panther-Balkan-Bande" gewesen sein. Der OGH hatte ein zuvor bestehendes Urteil aufgehoben - nun wurde die Strafe von siebeneinhalb auf sechseinhalb Jahre reduziert... mehr

Salzburg: Illegal aufhältige Bosnierin betrieb illegales Spielcasino
Ein illegal betriebenes Spielcasino haben Polizeibeamte in der Nacht auf Mittwoch im Salzburger Stadtteil Elisabeth Vorstadt entdeckt. Eine illegal aufhältige Bosnierin, die Gäste bediente und Geld wechselte, wurde angezeigt, einer der Gäste wurde festgenommen... mehr

Salzburg: Als Polizei Streit unter Afrikanern schlichten wollte, wurde sie selbst attackiert
Zu einem heftigen Streit kam es am 19. Juli gegen 4.00 Uhr zwischen einem 20-jährigen Gambier und einem 38-jährigen Landsmann am Mirabellplatz. Die Polizei rückte an, um den Streit zu schlichten. Der 20-Jährige verhielt sich gegenüber den Polizisten sehr aggressiv. Er wurde festgenommen. Er versuchte dabei, sich gegen die Festnahme zu wehren... mehr

Klagenfurt: Nicht versicherter Nigerianer ließ sich mit fremder E-Card operieren
Ein 20-jähriger Nigerianer hat sich im Frühjahr mit einer tiefen Wunde am Fuß mit der Rettung ins Klinikum Klagenfurt bringen und operieren lassen. Bei der Aufnahme verwendete er die E-Card eines Freundes. Nun wird er wegen Betrugs angeklagt. Die Spitalskosten betragen mehrere tausend Euro... mehr

Klagenfurt: Drei Jahre Haft für nigerianischen Kokainschmugglers
Ein 31 Jahre alter nigerianischer Staatsbürger ist am Dienstag am Landesgericht Klagenfurt zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Er soll eine große Menge Kokain - 270 Gramm - von den Niederlanden nach Österreich eingeführt haben. Zum Verkauf kam es nicht mehr, er wurde im März festgenommen... mehr

Klagenfurt: Nigerianischer Asylwerber verkaufte fleißig Kokain
Nach mehrmonatigen Ermittlungen konnte Anfang Juni 2017 ein 30-jähriger Asylwerber aus Nigeria unmittelbar nach dem Verkauf von Kokain in Klagenfurt festgenommen werden. Die Erhebungen ergaben, dass der Nigerianer in dringendem Verdacht steht seit September 2016 rund 240 Kugeln Kokain an zahlreiche Drogenkonsumenten im Bereich Ebenthal und Klagenfurt gewinnbringend verkauft zu haben... mehr

Klagenfurt: Nigerianer verletzte sich auf Flucht vor Polizeikontrolle
Um sich einer fremdenrechtlichen Kontrolle durch Polizeibeamte am 18.07., mittags, in Klagenfurt zu entziehen, flüchtete ein 18-jährigen Nigerianer vorerst mit einem Fahrrad und in weiterer Folge zu Fuß. Bei der Flucht sprang der Mann über einen ca. zwei Meter hohen Abhang und stürzte auf den Asphalt... mehr

St. Kanzian (Kärnten): "Religiöse Unstimmigkeiten" unter Afghanen uferten aus
Am 18. Juli gegen 21:00 Uhr kam es in einer Unterkunft für Asylwerber in der Gemeinde St. Kanzian/KS, Bez Völkermarkt, zwischen einem 26-jährigen und einem 33-jährigen Asylwerber - beide aus Afghanistan - zu religiösen Unstimmigkeiten. Dabei nahm der jüngere der beiden Männer eine Stange in die Hand und schlug damit auf seinen Kontrahenten ein... meh

18. Juli 2017

Wien: 50 Pkw gestohlen - Soko Kfz forschte Balkan-Mafiabande aus
Die Polizei hat in Zusammenarbeit mit den serbischen und kroatischen Behörden eine seit April laufende Serie von Autodiebstählen in Wien geklärt. Zumindest 50 Autos überwiegend der Marken Audi, BMW und Mazda wurden gestohlen und Richtung Balkan verschoben. Nun hat die Polizei vier verdächtige Serben auf frischer Tat ertappt... mehr

Wien: Vergewaltigung mit K.o.-Tropfen - Afrikaner im Zweifel freigesprochen
Ein Prozess um die mutmaßliche Vergewaltigung einer 46-jährigen Frau ist heute am Wiener Straflandesgericht zu Ende gegangen. Der Angeklagte aus Mali wurde im Zweifel freigesprochen. Er soll die Frau in einem Lokal mit K.o.-Tropfen betäubt und dann in der Wohnung eines Freundes vergewaltigt haben. Er sagt, sie sei freiwillig mitgegangen. Das Urteil ist rechtskräftig... mehr

Wien: "Scheiß Österreicher" - besoffener Pole wollte Lokalgast mit Betonplatte erschlagen
Ein betrunkener 32-jähriger Pole ist am Montag Abend mit einer Waschbetonplatte auf einen Kontrahenten in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus losgegangen. Noch bevor er dem 40-Jährigen nahe kam, wurde der Aggressor von einem 27-jährigen gemeinsam mit Polizisten überwältigt. Zuvor hatte der Pole eine Männerrunde in einem Gastgarten mit "Scheiß Österreicher" beschimpft... mehr

Krems: Zu Attentaten in Israel aufgerufen - mutmaßlicher Terrorist vor Gericht
In Krems steht seit Dienstagvormittag ein mutmaßlicher Terrorist vor Gericht. Der 27-jährige Staatenlose, geboren in Palästina, soll von Litschau (Bezirk Gmünd) aus zu Attentaten in Israel aufgerufen haben. Am ersten Prozesstag standen Chatprotokolle im Fokus... mehr

Burgenland: Rumänischer Laster hatte wertvolle Diebes-Fracht an Bord
Die Polizei hat im Zuge einer Fahrzeugkontrolle einen rumänischen Kleinlaster auf der Ostautobahn (A4) gestoppt. In dem Laster befanden sich in Deutschland gestohlene Fahrräder und teures Marken-Werkzeug, versteckt in alten Reifen. Der Lenker will nichts von der Fracht gewusst haben... mehr

Oberösterreich: Jahrelang gesuchter georgischer Tresordieb gefasst
Oberösterreichische Fahnder haben nach einem jahrelangen Katz-und-Maus-Spiel einen international gesuchten Tresordieb aus Georgien gefasst, der in Oberösterreich, Niederösterreich und der Steiermark 20 Coups vor allem in Lebensmittelmärkten verübt hat... mehr

Graz: "Südländer" schlitzt Passanten grundlos die Kehle auf
Ohne ersichtlichen Grund ist am Wochenende ein 34-Jähriger in Graz von einem vorbeigehenden Mann mit einem spitzen Gegenstand attackiert und am Hals verletzt worden. Von dem Täter fehlt bisher jede Spur. Übliche Personenbechreibung: "Südländer"... mehr

Salzburg: Multikriminelle Jugendbande kannte keine Hemmungen
Sieben Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren sollen ein Serie von Überfällen in der Stadt Salzburg - unter anderem auf zwei Trafiken ein Gasthaus und eine junge Frau - verübt haben. Fünf von ihnen sitzen in Haft, zwei sind noch flüchtig. Die Jugend-Bande besteht aus Österreichern, Türken, Afghanen und einem Tschetschenen... mehr

Salzburg: Alter Tschetschene begrapschte elfjähriges Mädchen auf der Straße
Am 17. Juli um 14.03 Uhr umschlang ein 63-jähriger Tschetschene eine elfjährige Salzburgerin in Stadtgebiet Salzburg mit einem Arm von hinten und griff auf ihr Gesäß. Das Mädchen konnte davonlaufen. Die Polizei traf den Mann bei Fahndungsmaßnahmen an und nahm diesen fest. Der Täter wurde von der Staatsanwaltschaft Salzburg auf freien Fuß angezeigt. Quelle: LPD Salzburg

Salzburg: Schengenfahnder entdeckten gesuchte Ausländer in Asylheim
Schengenfahnder nahmen gestern in einer Asylunterkunft in der Stadt Salzburg eine 28- jährige Frau aus Nigeria, eine 44- jährige Iranerin und einen 45- jährigen Iraner fest. Gegen die drei Personen bestanden Festnahmeaufträge des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl (BFA). Die 28- Jährige wird nach Italien abgeschoben. Die 44- Jährige und der 45- Jährige werden nach Frankreich abgeschoben... mehr

Salzburg: Marokkaner bot gestohlenes Rad im Internet zum Kauf an
Über eine Internetblattform bot ein 17-jähriger marokkanischer Staatsangehöriger ein zuvor in Salzburg gestohlenes Fahrrad an. Bei einem Scheinkauf durch die Polizei, erschien der 17-jährige Marokkaner mitsamt dem gestohlenen Fahrrad. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Er ist zu dem Diebstahl nicht geständig und bestreitet die Tat. Bei seiner Vernehmung gab er an, das Fahrrad von einem Unbekannten gekauft zu haben. Quelle: LPD Salzburg

Viktring (Kärnten): Unbekanntes Slowenenpaar wollte Auto eines Landsmannes ausräumen
Am 18. Juli gegen 13:00 Uhr, parkte ein 50-jähriger Slowene seinen Pkw am Parkplatz einer Firma und sperrte sein Fahrzeug  ab. Beim Verlassen des Fahrzeuges fiel ihm auf, dass ca. 20 Meter von ihm entfernt ein slowenischer Pkw der Marke Renault Megane parkte, in dem ein Mann am Fahrersitz und eine Frau am Beifahrersitz saßen. Er fühlte sich von den beiden beobachtet. Als er aus der Firma nochmals zurückging, sah er die Frau in seinem Auto am Beifahrersitz... mehr

Oberdrauburg (Kärnten): "Dunkelhäutiger" entblößte sich vor Kindern
Ein bisher unbekannter Mann hielt sich am 17. Juli 2017 in der Zeit von 13:15 bis 13:45 Uhr in einer Fußgängerunterführung in Oberdrauburg, selbe Gemeinde, Bezirk Spittal an der Drau, auf und entblößte dort vor zwei unmündigen Mädchen sein Geschlechtsteil. Die beiden Unmündigen verließen sofort den Bereich der Unterführung und erzählten den Vorfall der Mutter. Eine sofort durchgeführte örtliche Fahndung verlief negativ. Übliche Täterbeschreibung: "dunkle Hautfarbe"... mehr

17. Juli 2017

Wien: Obdachloser Pole bestreitet Mord an obdachlosem Slowaken
Der 49-jährige Pole, der in der Nacht auf Sonntag einen obdachlosen Slowaken auf der Donauinsel niedergestochen und tödlich verletzt haben soll, leugnet in der Einvernahme die Tat. Die Tatwaffe wurde bisher nicht gefunden... mehr

Purkersdorf (Niederösterreich): Nach Fenstersturz in Asylheim fünf Afghanen in U-Haft
Nachdem bei einem Streit in einem Asylheim in Purkersdorf (Bezirk St. Pölten) ein 17-Jähriger aus dem Fenster gestürzt ist, sind fünf Verdächtige nun in Untersuchungshaft. Ermittelt werde in „alle Richtungen“, so die Polizei.Nach Angaben der Polizei wurde über fünf Afghanen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren aufgrund erster Ermittlungsergebnisse die Untersuchungshaft verhängt... mehr

Niederösterreich: Polen-Duo stahl aus Reitställen Sättel um 400.000 Euro
Internationale Ermittlungen haben zur Klärung einer Serie von Einbruchsdiebstählen in Reitsportanlagen in Niederösterreich und Deutschland geführt. Zwei beschuldigte Polen sollen Sättel im Wert von 400.000 Euro gestohlen haben... mehr

Wiener Neudorf (Niederösterreich): Vermummter mit "ausländischem Akzent" überfiel Wettlokal
Coup Sonntagabend in Wiener Neudorf (Mödling): Ein mit Sturmhaube maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Mann überfiel ein Wettbüro. Von einem Angestellten forderte laut Polizei der Täter in deutscher Sprache mit ausländischem Akzent Bargeld. Mit der Beute, ein niedriger Bargeldbetrag, flüchtete der Pistolen-Mann zu Fuß vom Tatort... mehr

Nickelsdorf (Burgenland): Gesuchter Pakistani an Grenze verhaftet
Am 16. Juli gegen 01:00 Uhr stellte sich ein 31-jähriger pakistanischer Staatsangehöriger am Grenzübergang Nickelsdorf der Einreisekontrolle von Ungarn nach Österreich.Im Zuge der Grenzkontrolle wies sich der Pakistani mittels seines originalen pakistanischen Reisedokumentes sowie einem italienischen Aufenthaltstitel aus. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass gegen die Person ein Festnahmeauftrag vorliegt... mehr

Anif (Salzburg): Autolenker verfolgt und stellt fahrerflüchtigen Ungarn
Nach einer privaten Verfolgungsjagd hat ein Salzburger Autofahrer einen fahrerflüchtigen Unfalllenker in Anif-Niederalm (Flachgau) gestellt. Der 18-jährige Ungar hatte zuvor das Auto des Oberndorfers im Vorbeifahren beschädigt... mehr

Salzburg: Attacke auf Busfahrer - Täter soll junger Türke sein
Neue Details zur Attacke auf einen Salzburger Busfahrer am vergangenen Donnerstag: Nachdem ein Mann ohne Fahrschein - Zeugen beschreiben ihn als jungen Türken mit Vollbart - den Busfahrer angebrüllt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen hatte, schlug eine 15-jährige Schülerin aus Wals die Seitenscheibe des Busses ein, sprang hinaus und wollte Hilfe holen. Doch erst der fünfte Autofahrer blieb stehen. Das Mädchen verletzte sich an der Scheibe, der Täter ist flüchtig... mehr

Salzburg: Wieder einmal Schlägerei in Asylwerber-Quartier
In einem Asylquartier in Salzburg kam es in den Mittagsstunden des 17.Juli  zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 24-jährigen somalischen und einem 20-jährigen afghanischen Asylwerber. Ein vorerst verbaler Streit endete mit einer Rauferei, wobei der Afrikaner dem 20-jährigen Afghanen einen Faustschlag ins Gesicht verpasste... mehr

Ossiach (Kärnten): Marokkanischer Asylwerber räumte Autos aus
In der Nacht zum 15. Juli zwischen 23.00 und 04.00 Uhr stahl ein 25-jähriger marokkanischer Asylwerber aus zwei unversperrt in der Gemeinde Ossiach, Bez. Feldkirchen, abgestellten Pkw drei Jacken, eine CD, eine Dose mit Kuna-Münzen, einen Tablet-PC, eine Sonnenbrille und eine Flasche Whiskey. Er wurde durch einen der Pkw-Eigentümer auf frischer Tat betreten und flüchtete in Richtung Ortsmitte von Ossiach. Er konnte kurze Zeit später gestellt werden... mehr

Fügen (Tirol): Nach Raubüberfall auf Juwelier nun auch zweiten Bosnier festgenommen
Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft im Zillertal hat die Polizei nun auch den Hauptverdächtigen, einen Bosnier, in Absam festgenommen. Auch einen Teil des Diebesguts konnten die Ermittler sicherstellen. Seinen Komplicen, einen Landsmann, konnte die Polizei schon am Samstag schnappen... mehr

Innsbruck: Bulgaren stahlen Kinderdorf-Kindern 13 Fahrräder
Am 16. Juli gegen 16:30 Uhr stahlen vier in Innsbruck und Innsbruck-Land wohnhafte Bulgaren im Alter von 25 – 50 Jahren (2 Männer, 2 Frauen) im gemeinsamen Zusammenwirken in Innsbruck bei einem auf dem Parkplatz der Olympiaworld abgestellten Anhänger insgesamt 13 Fahrräder, nachdem sie die Spanngurte des Anhängers durchgeschnitten hatten. Die 13 Räder wurden von einer Gruppe Jugendlicher des SOS Kinderdorf Hinterbrühl nach Innsbruck gebracht, um hier Radausflüge zu unternehmen... mehr

16. Juli 2017

Wien: Streit unter Obdachlosen - Pole soll Slowaken erstochen haben
In der Nacht auf Sonntag ist ein Obdachloser auf der Wiener Donauinsel in der Donaustadt nach einem Streit von einem anderen Obdachlosen niedergestochen worden. Der 29-jährige Slowake starb im Krankenhaus. Als mutmaßlicher Täter wurde nach einer Großfahndung ein als aggressiv bekannter 49-jähriger Pole festgenommen... mehr

Wien: Afghane stach mit Messer auf Freundin ein - Prozess
Wegen versuchten Mordes an seiner Ex-Freundin muss sich ein 27-jähriger Afghane am Montag im Landesgericht für Strafsachen verantworten. Laut Anklage soll er am 12. Juli 2016 die 21 Jahre alte, ebenfalls aus Afghanistan stammende Frau an der U-Bahn-Station Währinger Straße abgepasst und in Tötungsabsicht mit einem Klappmesser auf sie eingestochen haben... mehr

Wien: Besoffen und unter Heroineinfluss - Serbe bedrohte Lokalgäste mit Pistole
Ein betrunkener und unter Heroin stehender Serbe hat am Samstag bei einem Streit vor dem "Balkania Grill"  in Wien-Ottakring Lokalgäste mit einer Gaspistole bedroht. Verletzt wurde niemand, der 29-Jährige eilte zu Fuß davon... mehr

Wien: Zehn Nafris lieferten sich wilde Schlägerei am Schwedenplatz
Wilde Szenen spielten sich Sonntag Früh rund um den Schwedenplatz in der City ab: Laut Zeugen kam es gegen 6.00 Uhr zwischen zehn Nordafrikanern zu einer handfesten Auseinandersetzung. Die Massenschlägerei verlagerte sich vom Park beim Schwedenplatz zur Tankstelle. Sogar am Franz-Josefs-Kai selbst flogen die Fäuste, Autofahrer mussten ausweichen. Die Polizei konnte nur einen offensichtlich illuminierten Schläger festnehmen... mehr

Salzburg: Sexuelle Belästigung und Körperverletzung in Asylunterkunft
Am 16. Juli um 1.25 Uhr wurde ein 18-jähriger Afghane in einer Asylunterkunft in Salzburg von einem 23-jährigen Zimmerkollegen durch Anfassen am Gesäß sexuell belästigt. Aufgrund dieses Übergriffes versetzte der 18-Jährige seinem Zimmerkollegen einen Faustschlag ins Gesicht, wodurch dieser verletzt wurde. Der 23-jährige Afghane wurde mit der Rettung ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht. Quelle: LPD Salzburg

Sillian (Tirol): Ungar überholte in 50er-Beschränkung mit Tempo 120
Ein 42-jähriger ungarischer Staatsangehöriger lenkte am 16. Juli um 15.17 Uhr seinen Pkw mit ungarischem Kennzeichen in Sillian auf der Drautalstraße B 100 in Richtung Heinfels. Trotz bestehender Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 km/h im Ortsgebiet überholte er einen vor ihm fahrenden Pkw und wurde durch eine Polizeistreife mit einer Geschwindigkeit von 120 km/h gemessen... mehr

Wiesing (Tirol): Diebische tschechische Fußballfans lösten Polizei-Großalarm aus
Einen Großeinsatz löste eine Meldung am 15.Juli gegen 19:55 Uhr aus, wonach eine Autobahntankstelle auf der A 12 im Unterland überfallen wurde und sich die diensthabende Kassiererin im Büro eingesperrt habe. Am Tatort stellte sich heraus, dass zumindest zwei Personen einer 14-köpfigen Fußballfangruppe aus Tschechien im Tankstellen-Shop aus den Regalen diverse alkoholische Getränke, Süßigkeiten sowie verschiedene Plüschtiere gestohlen und in deren Fahrzeugen verstaut hatten. Ein 44-Jähriger wurde wegen aggressiven Verhaltens vorübergehend festgenommen... mehr

15. Juli 2017

Wien: Asiatin warf Lebensgefährten in Lokal Küchenmesser nach
Eine 27-jährige Singhalesin hat am Freitagabend ihren Lebensgefährten, einen Inder, an dessen Arbeitsplatz in einem Lokal in Favoriten mit einem Küchenmesser attackiert. Im Streit warf sie das Messer nach dem Mann, er wurde leicht verletzt... mehr

Wien: "Hunde sind unrein!": Afrikanerin schlug Hundebesitzerin spitalsreif
Zu einem schockierenden Übergriff ist es am helllichten Tag in Wien gekommen: Ingrid T. (54) liegt nach einer brutalen Attacke im Spital. Motiv: ihre beiden Hunde! "Die Tiere sind unrein", so die Begründung der Angreiferin, einer somalischen Asylberechtigten. Die 18-jährige Afrikanerin fiel über die Frau her, erst drei Männer konnte sie zurückreißen. Das Opfer musste zweimal operiert werden, unter anderem wegen einer zertrümmerten Kniescheibe... mehr

Wien: Afrikanischer Drogenhändler mit zehn Gramm Kokain festgenommen
Beamte der Einsatzgruppe Straßenkriminalität (EGS) nahmen am Freitag einen mutmaßlichen Suchtmittelhändler in der Meidlinger Niederhofstraße fest. Zuvor war der Schwarzafrikaner beim Verkauf von Kokain beobachtete worden. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten zehn Gramm Kokain und mehrere Gramm Marihuana. Die Suchtmittel wurden sichergestellt, der mutmaßliche Dealer inhaftiert. Quelle: LPD Wien

Eggendorf bei Graz (Steiermark): Litauer bediente sich aus unversperrtem Auto
Ein 30-jähriger Litauer steht im Verdacht, am Freitag Nachmittag aus einem unversperrten Fahrzeug Bargeld und ein Mobiltelefon gestohlen zu haben. Die Polizei konnte ihn nach einem Hinweis eines Zeugen festnehmen. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert... mehr

Salzburg: Streitbarer Bosnier wollte Polizei seine Haschischpflanzen nicht zeigen
Am Abend des 14. Juli kam es im Stadtteil Maxglan zu einer Streitigkeit zwischen zwei Nachbarn. Die Polizei wurde verständigt. Polizisten wollten mit einem der Beteiligten, einem 25-jährigen Bosnier, die Situation klären. Währenddessen konnten die Polizisten aus der Wohnung des Mannes einen deutlichen Geruch von Cannabis wahrnehmen. Nachdem der Mann eine Nachschau verweigerte, kamen die Beamten mit einem Durchsuchungsbefehgl wieder und fanden einige Cannabis-Pflanzen, Aufzuchtwerkzeug sowie noch unbekannte Substanzen... mehr

Salzburg: "Südländer" drangen in Hotel ein und stahlen Geld, Schlüssel und Kreditkarten
Am Vormittag des 14. Juli gelangte ein bislang unbekannter Täter in den rückwärtigen Rezeptions-Bereich eines Hotels in Salzburg-Maxglan. Der Täter entwendete aus einem Büroraum mehrere hundert Euro Bargeld und einen Fahrzeugschlüssel sowie einen Rucksack. In diesem befanden sich neben einer Geldbörse diverse Dokumente, Schlüssel und Kreditkarten. Ein zweiter Täter stand so lange in der gerade nicht besetzten Rezeption. Täterbeschreibung: "Südländer"... mehr

Fügen (Tirol): Nach brutalem Juwelier-Überfall Bosnier als Verdächtiger festgenommen
Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft am Freitag hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen festgenommen. Die Fahndung nach einem weiteren Täter läuft aber weiter. Noch am Freitag Abend haben die Ermittler einen Bosnier festgenommen, der verdächtigt wird, an dem Überfall beteiligt gewesen zu sein. Laut Polizei handelt es sich dabei aber nicht um jenen Mann, der im Juweliergeschäft die Inhaberin mit Faustschlägen auf den Kopf verletzt hatte... mehr

Fügen (Tirol): Polizei sucht verhinderte bulgarische Anhängerdiebe
Zwei bis dato Unbekannte brachen gegen 21:50 Uhr des 14. Juli das Deichselschloss eines Anhängers, der auf einem Campingplatzparkplatz in Fügen abgestellt war, ab. Anschließend tauschten sie das  Kennzeichen mit einem bulgarischen Kennzeichen aus. Die Täter wurden dabei vom Eigentümer des Campingplatzes beobachtet. Kurz nachdem die Kennzeichen ausgetauscht wurden, bemerkten die Täter den Eigentümer, flohen mit einem Pkw mit bulgarischen Unterscheidungskennzeichen und ließen den Anhänger  zurück. Quelle: LPD Tirol

14. Juli 2017

Österreich:

Salzburg: Panik in Postbus - "Südländer" schlug Fahrer ins Gesicht
Ein Unbekannter hat Donnerstag Abend einen Postbusfahrer in Salzburg-Süd mit einem Faustschlag verletzt. Zwei Insassen gerieten in Panik und schlugen die Seitenscheibe ein, um aus dem Bus zu springen. Der Täter ist nach wie vor flüchtig. Auch zwölf Stunden nach dem Übergriff fahndet die Polizei nach dem Täter. Der Unbekannte wird vom Opfer als muskulöser, südländischer Typ unbekannten Alters mit Vollbart und rotem Leiberl beschrieben... mehr

Purkersdorf (Niederösterreich): Rumänen plünderten reihenweise Einkaufsmärkte und Kunden aus
Kriminalisten aus Purkersdorf forschten drei Beschuldigte aus, denen mehr als 50 Eigentumsdelikte im Bundesgebiet zugeordnet werden können. Drei rumänische Staatsbürger, ein 50-Jähriger, seine 43-jährige Gattin und ein 46-Jähriger, stehen im Verdacht, gewerbsmäßig in mindestens 35 mal Lebensmittel in Einkaufsmärkten gestohlen zu haben. Zehnmal sollen sie Kunden in Einkaufsmärkten die Brieftasche gestohlen haben, wobei sie  ca. 1.600 Euro erbeuteten. Mit den gestohlenen Bankomatkarten von mindestens sechs Opfern hoben sie mehr als 4.200 Euro ab... mehr

Nickelsdorf (Burgenland): Rumänischer Serieneinbrecher bei Grenzkontrolle entlarvt
Bei Grenzkontrollen in Nickelsdorf ist der Polizei ein mutmaßlicher Einbrecher ins Netz gegangen. Dem 28-jährigen rumänisschen Staatsbürger wurden drei Einbrüche in Blumengeschäfte in Ober- und Niederösterreich nachgewiesen... mehr

Heiligenkreuz (Burgenland): Gesuchter ungarischer Krimineller an Grenze festgenommen
Am 12. Juli gegen 19:45 Uhr stellte sich ein 46-jähriger ungarischer Staatsangehöriger mit einem Pkw mit ungarischem Kennzeichen an der Grenzübertrittsstelle Heiligenkreuz im Lafnitztal der Einreisekontrolle. Bei der Überprüfung seiner Papiere wurde festgestellt, dass der Mann aus Siofok bereits wegen diverser Eigentumsdelikte zur Festnahme ausgeschrieben ist... mehr

Finkenstein (Kärnten): Wieder einmal wilde Schlägerei unter jugendlichen "Schutzsuchenden"
Am 14.Juli gegen 14:00 Uhr kam es in einer Sonderbetreuungsstelle für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge in Finkenstein, Bezirk Villach-Land, zwischen einem 15-jährigen Asylwerber aus Nigeria und anderen Bewohnern zu einem Streit und einem Handgemenge. Ein 16-jähriger Asylwerber aus Afghanistan wollte den Streit schlichten und ging dazwischen. Dabei versetzte ihm der Nigerianer einen Faustschlag ins Gesicht... mehr

13. Juli 2017

Österreich:

Wien: Sieben Jahre Haft für radikalislamischen Tschetschenen
Weil er sich in führender Funktion in der radikalislamischen tschetschenischen Terrororganisation „Emirat Kaukasus“ betätigt haben soll, ist am Landesgericht Wien heute der 38-jährige Tschetschene Magomed I. zu sieben Jahren Haft verurteilt worden... mehr

Wien: Libyscher Taschendieb stellte nach Festnahme Asylantrag
In der Nacht auf Donnerstag alarmierten zwei Frauen (22) die Polizei. Sie waren am Copa Beach auf der Donauinsel unterwegs gewesen, ein Unbekannter hatte ihnen in der Nähe der Reichsbrücke (Donaustadt) die Geldbörse gestohlen. Die Beamten starteten eine Sofortfahndung, konnten kurz darauf einen verdächtigen Libyer (27) festnehmen. Der stellte daraufhin ungeniert einen Asylantrag... mehr

Wien: 18.500 Türken potentielle Doppelstaatsbürger
100.000 in Wien lebende Türken standen im Verdacht, Doppel-Staatsbürgerschaften zu haben. Nach einer Prüfung durch die MA 35 blieben nun 18.500 übrig, die nun im Detail überprüft werden. Bleibt zu hoffen, dass die Überprüfungen strenger ausfallen als bei anderen islamischen Einrichtungen in Wien... meh

Purkersdorf (Niederösterreich): Fenstersturz nach Schlägerei unter "unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen"
In einer Flüchtlingsunterkunft für "unbegleitete Minderjährige" in Purkersdorf (Bezirk St. Pölten) ist es in der Nacht auf Donnerstag zu einer Auseinandersetzung unter den Bewohnern gekommen. Dabei stürzte ein Somalier aus dem Fenster zwölf Meter in die Tiefe. Vermutlich wurde er gestoßen. Es war nicht die erste Schlägerei in dem Heim, die Polizei ist dort Stammgast... mehr

Neusiedl am See (Burgenland): Rumäne mit Damenbadeanzug auf Diebstour
Mit einem präparierten Damenbadeanzug unter der Kleidung ist ein 28-jähriger rumänischer Staatsbürger zwischen April und Juli auf Diebestour in einen Supermarkt in Neusiedl am See gegangen. Der Mann hatte den Anzug unter der Kleidung getragen, um darin das Diebesgut zu verstecken. Er wurde festgenommen, ein 19-jähriger Komplize ist noch flüchtig... mehr

Wels (Oberösterreich): Kroate fuhr mit zwei Promille vollbeladenen Sattelschlepper
Ein 34-jähriger Kraftfahrer aus Kroatien fuhr am 13. Juli mit seinem Lkw samt vollbeladenem Sattelanhänger auf der A25 in Wels Richtung Linz. Da der Lenker im beschilderten Lkw-Überholverbot überholte, wurde dieser im Bereich Ausfahrt Wels-Nord einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Zuge der Kontrolle wurde mit dem 34-Jährigen ein Alkovortest durchgeführt welcher positiv verlief. Der Test ergab einen Wert von 2 Promille... mehr

Ansfelden (Oberösterreich): Rumänischer Staatsbürger fuhr mit gefälschtem Kennzeichen, ohne Führerschein und ohne Vignette
Ein 20-Jähriger rumänischer Staatsbürger wurde am 12. Juli gegen 19:30 Uhr von einer Polizeistreife der Autobahnpolizei Haid auf der A 1 (Gemeindegebiet Ansfelden) angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass die am Fahrzeug angebrachten ungarischen Händlerkennzeichen total gefälscht waren. Weiters konnte der 20-Jährige keinen gültigen Führerschein vorweisen und die am Fahrzeug angebrachte Vignette war seit fünf Jahren abgelaufen... mehr

Kärnten: Zahlreiche Schlepper und Illegale bei Grenz-Schwerpunktkontrolle erwschischt
Bei einer Schwerpunktaktion der Kärntner Polizei gegen illegale Migration und Schlepperei sind in den vergangenen Tagen vor allem an den Grenzübergängen Karawankentunnel und Wurzenpass 631 Personen kontrolliert worden. Mehrere Schlepper und einige Migranten ohne Papiere wurden aufgegriffen... mehr

Bezirk Spittal/Drau (Kärnten): Besoffene Asylwerber schlugen sich gegenseitig nieder
In einer Asylunterkunft im Bezirk Spittal an der Drau kam es am Abend des 12.07. zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 28-jährigen alkoholisierten Asylwerber aus dem Iran und einem 34-jährigen Asylwerber aus Afghanistan, die gemeinsam gegen einen 26-jährigen Asylwerber aus Afghanistan tätlich vorgingen. Dabei kam es zu leichteren Verletzungen... mehr

Zell am See (Salzburg): Arabische Taxis fuhren ohne Führerschein
Am 12. Juli  führten Exekutivkräfte eine Kontrolle nach dem Gelegenheitsverkehrsgesetz in Verbindung mit der Gewerbeordnung mit Schwerpunkt Personenbeförderung von arabischen Urlaubsgästen durch. Es wurden insgesamt 26 Fahrzeuge im Raum Zell am See, Kaprun und Piesendorf einer Kontrolle unterzogen, wobei zwei Fahrzeuge abgestellt werden mussten, weil die Lenker keinen Führerschein besaßen.. mehr

Salzburg: Schengen-Fahnder nahmen gesuchten Nigerianer fest
Bei einer Personenkontrolle am Salzburger Bahnhof stellte sich heraus, dass ein 21-jähriger Nigerianer illegale im Bundesgebiet aufhältig ist. Aufgrund eines Festnahmeauftrages des Bundesamtes für Fremden- und Asylwesen nahmen die Fahnder den Mann fest. Bei Kontrollen des illegalen Straßenstriches in der Vogelweiderstraße wurden die Beamten auf zwei ungarische Frauen im Alter von 23 Jahren aufmerksam. Beide werden wegen Anbahnung der illegalen Straßenprostitution angezeigt. Quelle: BPD Salzburg

Tirol: Nach fünf Attacken auf Mädchen und Frauen - Serbe als Sex-Unhold überführt
Die Tiroler Polizei hat einen 21- jährigen Serben nach mehreren sexuellen Übergriffen ausgeforscht. Der Mann soll in fünf Fällen Frauen im Alter zwischen 16 und 31 Jahren belästigt haben, zuletzt am Dienstag in St. Johann. Der Serbe zeigte sich geständig, er wurde auf freiem Fuß angezeigt... mehr

12. Juli 2017

Wien-Schwechat: Marokkanische Schubhäftlinge legen Flughafen lahm
Nachdem zwei marokkanische Schubhäftlinge ihren vier slowakischen Bewachern auf dem Rollfeld entkommen waren, wurden Flüge abgesagt bzw. verschoben. Österreichische Polizisten fahndeten samt Helikopter nach den am Rollfeld umherirrenden Afrikanern. Die "Air France"- Maschine hob dann ohne die beiden Ausgebüxten ab… mehr

Graz:  Mongolische Schlepper kassierten 10.000 Euro
Sonntag Abend fiel Zivilbeamten ein verdächtiger Pkw am Parkplatz des Hauptbahnhofs Graz auf. Aus dem Pkw mit tschechischen Kennzeichen stiegen sechs Personen, offensichtlich asiatischer Herkunft. Bei der folgenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass sich vier Personen, mongolische Staatsbürger im Alter zwischen 23 und 33 Jahren – drei Männer und eine Frau – illegal im Bundesgebiet aufhielten. Bei den Einvernahmen belasteten diese vier Personen die beiden weiteren Männer, 35 und 38 Jahre alt, ebenfalls Mongolen, sie mittels des Pkws von Serbien über Kroatien und Slowenien nach Österreich geschleppt zu haben. Dafür hätten sie rund 10.000 Euro Schlepperlohn bezahlt… mehr

Völkermarkt (Kärnten): Asylant zog Messer wegen zehn Euro Schulden
Ein 21-jähriger Asylwerber aus Somalia forderte am 12. Juli einen 27-jährigen Asylwerber aus dem Sudan in einer Asylunterkunft im Bezirk Völkermarkt zur Rückgabe von angeblich geliehenen zehn Euro auf. Dabei hielt er ein Messer in der Hand und verletzte ihn durch Schläge leicht. Der Tatverdächtige war alkoholisiert. Gegen ihn wurden ein vorläufiges Waffenverbot, eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen. Quelle: LPD Kärnten

Bezirk Freistadt: Betrügerische Messerschleifer unterwegs
Ein unbekannter Täter, vermutlich Franzose, kam am 10. Juli zu einem 64-Jährigen aus Gutau und bot ihm seine Dienste als Messerschleifer an. Der 64-Jährige gab ihm diverses Werkzeug und der Täter gab an, dass er nur ein geringes Entgelt verlangen werde. Als der Täter zurückkam, verlangte er für das Schleifen und Härten 700 Euro. Der 64-Jährige weigerte sich, diesen Betrag zu bezahlen, gab dem Täter dann doch 200 Euro. Das Schleifen und Härten bei einem Schmid hätte ca. 60 Euro gekostet. Das Opfer erstattete daraufhin Anzeige. In den letzten Tagen langten bereits mehrere Anzeigen wegen "französischer" Messerschleifer in Pregarten, Gutau und Tragwein ein. Quelle: LPD Oberösterreich
 

11. Juli 2017

Wien: Nigerianischer Schubhäftling zündete Zelle mit Klopapier an
Durch ihre rasche Reaktion konnten Polizeibeamte im Schubhaft-Zentrum am Hernalser Gürtel am frühen Montagabend eine brandgefährliche Situation entschärfen.Gegen 18.00 Uhr drangen plötzlich Schreie und Rauch aus einer Zelle. Ein 34-jähriger Schubhäftling aus Nigeria – er war aus disziplinären Gründen in einer Einzelzelle untergebracht – hatte laut Polizeiangaben Feuer gelegt... mehr

Wien: Bosnier stahlen teure Arbeitskleidung, um sie daheim zu verkaufen
Mehrere Wochen lang sollen zwei Männer insgesamt 110 Kleidungsstücke im Wert von mehreren tausend Euro aus einem Geschäft in Wien-Floridsdorf gestohlen haben, indem sie die Alarmsicherungen deaktivierten. Als sie die Ware, vor allem hochwertige Arbeitsbekleidung,  nach Bosnien bringen wollten, wurden sie gestellt. Die beiden Bosnier sind in Haft... mehr

Wien: Alle drei Angeklagten schwänzten Verhandlung nach Schießerei vor Serben-Disco
Zu einem Prozess wegen einer Schießerei vor der Disco"The Box"  in Wien-Landstraße ist am Dienstag keiner der drei Angeklagten, zwei Serben und ein Montenegriner, erschienen. Ein Mann befindet sich in einem All-inclusive-Club in der Türkei, der Aufenthaltsort der beiden anderen ist unbekannt. Alle drei waren im März gegen Gelöbnis, mit dem Gericht zu kooperieren, aus der U-Haft entlassen worden... mehr

Wien: Der tägliche Drogenkrimi - EGS nahm wieder einmal drei Afrikaner fest
In der Nacht auf Dienstag beobachteten Polizisten der Einsatzgruppe Straßenkriminalität (EGS) an der Bernardgasse, Thaliastraße und Lerchfeldergürtel verdächtige Aktivitäten. Bei den drei Männern handelt es sich um einen 19-jährigen Somalier, einen 20-jährigen Gambier und einen 23-jährigen Nigerianer, die mit Drogen handelten... mehr

St. Pölten: Slowakische Pflegerin plünderte kranke Seniorin aus - sechs Monate Haft
Eine Slowakin (36) musste jetzt in St. Pölten auf die Anklagebank. Sie hatte einer Familie rund 80.000 Euro gestohlen. Die damals 35-Jährige war der Familie mit einer pflegebedürftigen Frau über eine Agentur vermittelt worden. Die Slowakin war mit der 24-Stunden-Pflege der älteren Dame beauftragt und nützte die Hilflosigkeit von Frau D. eiskalt aus. Urteil: 18 Monate Haft, davon aber zwölf bedingt.. mehr

Zwettl (Niederösterreich): Serben lockten mit Mitleidsmasche Einheimischem viel Geld heraus
Zwei 19-jährige Serben wollten am 7. Juli einem Mann in Zwettl unter Vorspiegelung falscher Tatsachen (sterbendes Kind, bevorstehende Operationen, usw.) Bargeld herauslocken. Der Mann wollte Bargeld von der Bank beheben. Dort schöpfte die Bankangestellte Verdacht und verständigte die Polizei. Im Zuge der Fahndung hielten die Beamten der Polizeiinspektion Zwettl die beiden Beschuldigten in Zwettl an. Sie hatten von ihrem Opfer schon mehrfach Geld bekommen... mehr

Korneuburg (Niederösterreich): Mazedonischer Belgier als Serien-Einbrecher entlarvt
Beamte der Polizeiinspektion Korneuburg ermittelten seit 13. Juni gegen einen 45-Jährigen mit sowohl mazedonischer als auch belgischer Staatsbürgerschaft wegen Verdachts gewerbsmäßiger Einschleichdiebstähle in Wohnhäuser. Die Polizisten haben dem Beschuldigten insgesamt 14, davon drei versuchte, Einschleichdiebstähle in den Bezirken Korneuburg und Tulln sowie in Wien 21. zur Last gelegt... mehr

Linz: Rumänenbande stahl Elektorgeräte um 376.000 Euro - mehrjährige Haftstrafen
Elektrogeräte, Mobiltelefone und Zubehör im Gesamtwert von 376.000 Euro sollen vier Rumänen im vergangenen Jahr bei Einbrüchen in Oberösterreich gestohlen haben. Die teilweise mehrfach vorbestaften Männer sind dafür am Landesgericht Linz zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden, der Haupttäter muss fünf Jahre sitzen... mehr

Linz: "Arabische Typen" wollten zu dritt 18-jährigen Linzer ausrauben
Drei bisher Unbekannte versuchten am 10. Juli gegen 19:20 Uhr einen 18-Jährigen Linzer zu berauben. Sie forderten ihn in der Hinsenkampunterführung auf, seine Geldbörse herauszugeben. Dabei zog einer der Täter ein Springmesser. Der 18-Jährige konnte flüchten und verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Personenbeschreibung der drei: "arabischer Typ"... mehr

Salzburg: Nach zweitem brutalen Trafiküberfall sucht Polizei "Mann mit dunklem Teint"
Dienstagvormittag ist in der Stadt Salzburg eine Trafik von zwei unbekannten Tätern überfallen worden. Eine Angestellte wurde dabei durch einen Schlag mit einer Pistole leicht verletzt. Es ist bereits der zweite Trafiküberfall innerhalb von zwei Wochen. Einer der Männer soll "dunklen Teint" haben... mehr

Salzburg: Unbekannter "Russe" hielt Mädchen auf Parkbank fest, begrapschte sie und zog sich aus
Eine sexuelle Belästigung am Salzachkai im Salzburger Stadtzentrum hat jetzt eine 19-Jährige angezeigt: Ein Unbekannter, möglicherweise Russe mit dem Namen Alex, habe sie auf einer Parkbank festgehalten, unsittlich berührt und sich dabei selbst entkleidet, so die Pongauerin... mehr

Salzburg: Sozialbetrug - "minderjähriger" Afghane im Zweifel freigesprochen
Ein afghanischer Asylwerber ist am Montag am Salzburger Landesgericht in einem Sozialbetrugs-Prozess im Zweifel freigesprochen worden. Der Vorwurf, dass er sich wissentlich jünger gemacht habe, um bessere Betreuung zu haben, war nicht nachweisbar. Laut Staatsanwaltschaft habe er sich als "unbegleiteter Minderjähriger" Leistungen um 40.000 Euro erschlichen... mehr

Wals (Salzburg): Jugendlicher somalischer Asylwerber verwüstete nach Ladendiebstahl Café
In einem Einkaufszentrum in Wals beobachtete am 10. Juli gegen 18.05 Uhr, der Verkäufer eines Sportbekleidungsgeschäftes einen 16-jährigen somalischen Asylwerber beim Ladendiebstahl. Drei Sicherheitsmänner wollten den Jugendlichen vor dem Geschäft anhalten. Dieser verhielt sich äußerst aggressiv, spuckte und trat in Richtung der Wachleute und flüchtete daraufhin in Richtung eines Cafes. Dort warf der 16 Jährige mehrere Teller und ein Handkasse zu Boden... mehr

Pertisau (Tirol): Ungar und Slowake schlugen zwei Deutsche nieder
Am 11. Juli gegen 04:55 Uhr kam es aus derzeit ungeklärter Ursache im Ortsgebiet von Pertisau zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 30-jährigen Ungarn, einem 26-jährigen Slowaken und zwei Deutschen (31 und 23 Jahre alt). Bei dieser Auseinandersetzung erlitten die beiden deutschen Staatsangehörigen Verletzungen leichten bzw. unbestimmten Grades... mehr

10. Juli 2017

Hohenau (Niederösterreich): Drei slowakische Einbrecher von Hausbesitzerin verjagt
Drei mutmaßliche Einbrecher sind am Sonntag, wenige Minuten nach ihrer Tat, von der Polizei verhaftet worden. Die Slowaken (35, 40, 47) waren in ein Wohnhaus in Hohenau (Bezirk Gänserndorf) eingedrungen. Die Hausbesitzerin sah sie und schlug Alarm, die Polizei konnte sie festnehmen... mehr

Eisenstadt: Pole schmuggelte Drogen und schickte Süchtige am Strich -  milde 18 Monate Haft
Ein 57-jähriger Pole hat sich am Montag wegen Suchtgifthandel, Menschenhandel und Zuhälterei vor dem Landesgericht zu 18 Monaten unbedingter Haft verurteilt worden. Er zeigte sich teilweise geständig. Er soll die Deisgnerdroge "Pico" aus der Slowakei noch Österreich geschmuggelt und verkauft haben. Eine Drogensüchtige soll er auf den Strich geschickt und ihre Einnahmen kassiert haben... mehr

Linz: Neue Details zu Doppelmord - Täter hatte IS im Internet Treue geschworen
Mehr Hintergründe zu dem Doppelmord in Linz sind am Montag in der Sitzung der Landesregierung bekanntgeworden. Der Verdächtige habe dem IS in den Sozialen Medien die Treue geschworen, sagte Landespolizeichef Andreas Pilsl... mehr

Graz: Nigerianer zum zweiten Mal wegen Mordes an Liebhaber seiner Frau vor Gericht
In Graz ist am Montag ein 43-jähriger Nigerianer wegen versuchten Mordes vor Gericht gestanden: Er hatte im Oktober 2015 den Liebhaber seiner Frau durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Der Angeklagte sprach von einem „Unfall“ aus Notwehr. Er war bereits im Vorjahr zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden, das Urteil wurde aber aufgrund eines Formalfehlers aufgehoben... mehr

Salzburg: Asylwerber bedrohte Asylwerber wegen Geld
Am Abend des 9. Juli kam es am Bahnhof in Salzburg zu einer versuchten Erpressung, wobei ein 18-jähriger Asylwerber einem 20-jährigen Asylwerber mit Androhung von Schlägen zur Herausgabe von Bargeld nötigte. Laut Angaben eines Zeugen habe es sich bei dem Vorfall um eine Streitigkeit wegen angeblich ausgeborgtem Geld gehandelt... mehr

Eberndorf (Kärnten): Geflüchtete Einschleichdiebin ist gesuchte rumänische Serientäterin
Eine bisher unbekannte Frau schlich sich am 07. Juli gegen 12:30 Uhr in ein unversperrtes Wohnhaus in der Gemeinde Eberndorf, Bezirk Völkermarkt, ein, während die Eigentümer zu Mittag aßen. Die Täterin schlich sich in das ebenerdige Schlafzimmer und stahl aus einer Nachttischlade mehrere Schmuckgegenstände und einige hundert Euro Bargeld. Die Polizei konnte nun eine 20-jährige Rumänin ausgeforscht werden. Sie ist bereits wegen mehrerer anderer Diebstähle in Oberösterreich und in der Steiermark ausgeschrieben... mehr

9. Juli 2017

Graz: Rumänen schlugen mit Flaschen und Barhockern auf Lokalgäste ein - sechs Verletzte
Bei einer Rauferei zwischen Lokalgästen im Grazer Bezirk Gries sind Sonntag Früh mehrere Männer leicht und einer schwer verletzt worden. Vier Unbekannte hatten sechs andere Gäste mit Aschenbechern, Flaschen und Barhockern attackiert. Die Polizei sucht nach den Angreifern, es soll sich um Rumänen im Alter zwischen 20 und 50 Jahre handeln... mehr

Graz: Rumänen und Polen um Mitternacht beim Fahrraddiebstahl erwischt
In der Nacht zum Sonntag versuchten vier Männer aus Rumänien und Polen (25, 14, 31, 21) in der Stremayrgasse ein Fahrrad zu entwenden. Dabei wurden sie von einem Zeugen beobachtet, der umgehend die Einsatzkräfte verständigte. Die Täter flüchteten daraufhi, wurden aber letztlich von mehreren Polizeistreifen aufgegriffen. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt. Quelle: LPD Steiermark

Linz: Gerichtlich gesuchter Rumäne und Russe beim Einbrechen erwischt
Am 9. Juli wurden um ca. 1:20 Uhr mehrere Polizeistreifen des Staatspolizeikommandos Linz in die Wiener Straße beordert. Dort soll soeben ein Einbruch bei einem Autoverkaufsplatz stattfinden. Die Täter brachen ein Schloss auf und gelangten so auf das Areal. Anschließend wurden sie vermutlich gestört und flüchteten wenige Sekunden vor dem Eintreffen der Polizei. Die Verdächtigen, ein bereits zur Verhaftung ausgeschriebener, 21-jähriger Rumäne und ein 21-jährige Russe, konnten in der Hillerstraße von der Polizei in der Straßenbahn gestellt und festgenommen werden... mehr

Villach (Kärnten): "Südländerin" stahl volle Kellnerbrieftasche von der Theke
tEine bisher unbekannte Täterin stahl am 09. Juli gegen 17:00 Uhr in Villach-Innere Stadt aus einem Gastlokal eine auf der Theke abgelegte Kellnerbrieftasche mit mehreren hundert Euro Bargeld. Täterbeschreibung der Frau und ihres Begleiters: "Südländer"... mehr

Innsbruck: Asylwerber aus dem Sudan wollte in Pizzeria einbrechen
Am 09. Juli um 00.10 Uhr wurde ein 17-jähriger Asylwerber aus dem Sudan in Innsbruck von einer Zeugin beobachtet, wie dieser mit dem Metallsattelrohr eines Fahrradsattels so lange gegen die Glastür einer Pizzeria schlug, bis diese zerbrach. Aufgrund herannahender Passanten flüchtete der Täter, noch bevor er die Pizzeria betreten konnte, in Richtung "Bürgergartenareal". Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte eine Polizeistreife den Verdächtigen festnehmen. Quelle: LPD Tirol

8. Juli 2017

Österreich:

Wien: Türken-Demo legte Innenstadt lahm - Geschäftsleute empört
Mehrere hundert Türken blockierten am Samstag wieder einmal die Ringstraße - es handelte sich dabei um Gegner von Präsident Recep Tayyip Erdogan und seiner Regierung. "Gerechtigkeit für die Türkei" war das Motto der Demo. Übergriffe blieben diesmal zwar aus, die Geschäftsleute der Innenstadt protestierten aber vehement gegen diese Form der Geschäftsschädigung... mehr

Leonding (Oberösterreich): Rumäne drang in Schule ein und stahl Geld aus Schultaschen
Schüler der Neuen Musikmittelschule Leonding haben in ihrer Schule einen Dieb auf frischer Tat ertappt und verfolgt. Der 34-Jährige Rumäne hatte während einer Schulveranstaltung die Klassenräume durchsucht und Bargeld aus den Schultaschen gestohlen. Die Schüler hielten den Mann fest, bis die Polizei kam... mehr

Wels (Oberösterreich): Wieder sexuelle Übergriffe durch "Dunkelhäutige"
In der Welser Innenstadt ist am Freitagnachmittag eine Frau von drei unbekannten Tätern sexuell belästigt worden. Auch in Ebensee (Bezirk Gmunden) ist eine Frau unsittlich berührt worden. Wieder einmal sind es die üblichen Täterbeschreibungen - schwarze Haare, dunkler Teint... mehr

Ried/Innkreis (Oberösterreich): Rumäne "exportierte" Diebesgut aus Österreich auf Bestellung
Am 3. Juli um 10:45 Uhr konnte ein aufmerksamer Kunde im Verkaufsraum eines Supermarktes in Ried/Innkreis einen 40-jährigen Rumänen beim Einstecken einer Schnapsflasche beobachten und die verdächtige Wahrnehmung melden. Als die Polizei in Folge das Auto des Diebes mit dessen Frau und Kind aufspürte, fanden sich darin ganze einkaufstachen mit Diebesgut. Der Mann gab zu, schon seit Jahren auf Bestellung rumänischer "Kunden" in Österreich zu stehlen... mehr

Salzburg: "Dunkelhäutige" überfielen 17-Jährigen bei Bushaltestelle
Bei einer Bushaltestellt in der Stadt Salzburg ist in der Nacht auf Samstag ein 17-Jähriger von vier bisher unbekannten Tätern überfallen und ausgeraubt worden. Der junge Mann blieb unverletzt. Auch die üblichen Täterbeschreibungen: dunkelhäutig... mehr

Feistritz ob Bleiburg (Kärnten): Rumänischer Krankenpfleger plünderte Pensionisten-Ehepaar aus
Ein 52 Jahre alter Rumäne, der drei Wochen im Wohnhaus eines Ehepaares im Bezirk Völkermarkt als Krankenpfleger gearbeitet hat, hat die Pensionisten bestohlen. Er wollte das Paar regelrecht ausplündern - 4.500 Euro Bargeld, Uhren, Schmuck, sogar ein Saxophon hatte er schon eingepackt, konnte aber nicht mehr alles mitnehmen. Eine Falle der Polizei blieb erfolglos... meh

Klagenfurt: "Südländisches" Paar überfiel Urlauber aus Niederösterreich
Es sollte ein schöner Urlaub in Kärnten werden, doch für ein Pärchen aus Niederösterreich endete der Trip im Krankenhaus. Als sie über den Pfarrplatz in Klagenfurt schlenderten, riss eine bislang unbekannte Frau südländischen Aussehens die 20-jährige an den Haaren zu Boden. Beim Sturz zog sie sich Verletzungen zu. Als ihr Freund (22) dazwischen gehen wollte, stürmte ein Mann auf ihn zu und schlug ihm mit der Faust mehrmals in Gesicht... mehr

7. Juli 2017

Wien: Afrikanische Drogenhändler machen Polizei immer mehr zu schaffen
Am Lerchenfeldergürtel  wurden zwei Afrikaner im Alter von 23 und 27 Jahren beim Verkauf von Rauschmitteln beobachtet. Im Zuge der Festnahme wurden rund 15 Baggies mit Drogen und mehrere hundert Euro Bargeld sichergestellt. Da einer der Festgenommenen die Säckchen auf die Gleise der U6 warf, musste diese extra angehalten werden. Am Oswald-Thomas-Platz (2.) versuchte ein mutmaßlicher Dealer aus Afrika, die ihm zuvor abgenommenen Drogenpäckchen durch eine körperliche Attacke gegen die Beamten zurückzubekommen... mehr

Wien: Zielfahnder schnappten international gesuchten Polen
Zielfahndern des Landeskriminalamtes Wien ist es am 5. Juli 2017 auf Grund umfangreicher Fahndungsmaßnahmen gelungen, einen gesuchten Mann in Wien auszuforschen. Es erging ein europäischer Haftbefehl, da der Beschuldigte wegen Pkw-Einbruchs und Pkw-Diebstahls in Polen zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurde... mehr

Wien: Vietnamesischer Trickdieb wollte bei Promi-Juweilier gefälschte Uhr eintauschen
Polizeieinsatz in der Wiener City: Ein 36-jähriger Vietnamese spazierte in der Kärntner Straße zu einem Juwelier und wollte eine angeblich wertvolle Uhr eintauschen. Die Mitarbeiter der "Wagner"-Filiale kamen nach einer Wertschätzung drauf - die Uhr ist eindeutig eine Fälschung... mehr

Obersiebenbrunn (Niederösterreich): Slowakische Autodiebe nach Österreich ausgeliefert
Vorerst unbekannte Täter stahlen am 20. Juni 2016 einen Pkw, der am Parkplatz des Bahnhofs in Obersiebenbrunn versperrt abgestellt war. Am 22. Juni 2016 wurde der Pkw in der Slowakei, Nähe Pressburg, aufgefunden und sichergestellt. Im Fahrzeug befand sich Werkzeug und Kleidung der Täter. Aufgrund eines internationalen Haftbefehls konnten die beiden Slowaken (36, 38) in ihrer Heimat festgenommen und nach Österreich ausgeliefert werden... mehr

Linz: Jugendliche Drogenhändler verkauften vor den Augen der Polizei
In Linz sind bei einer Schwerpunktaktion der Polizei zwei Drogendealer verhaftet worden, nachdem sie direkt vor den Augen der Polizisten Drogen verkauft hatten. Einer der verhafteten Asylwerber ist gerade einmal 16 Jahre alt, aber bereits ein alter Bekannter der Polizei. Der Nigerianer ist bereits wegen Drogendelikten vorbestraft, nun sitzt er in der Justizanstalt Linz. Der zweite Täter ist ein 18-jähriger Afghane... mehr

Freistadt (Oberösterreich): Serbe fuhr ohne Führerschein und ohne gültige Kennzeichen
Ein 22-jähriger serbischer Staatsangehöriger aus Linz fuhr am 7. Juli um 8:05 Uhr mit einem Pkw auf der S10 von Linz kommend in Richtung Freistadt. Bei einer durchgeführten Fahrzeugkontrolle in Neumarkt/Mkr. wurde festgestellt, dass der 22-Jährige keine gültige Lenkberechtigung besitzt. Außerdem war beim verwendeten Pkw die Zulassung aufgehoben und die Kennzeichen einzuziehen... mehr

Stadl-Paura/Lambach (Oberösterreich): 15-jähriger Asylant schlägt wahllos Leute mit voller Kraft ins Gesicht
Ein 15-jähriger, wegen früherer Gewaltdelikte bereits amtsbekannter und einschlägig vorbestrafter Asylberechtigter aus dem Bezirk Wels-Land wird beschuldigt, im Zeitraum von 11. Juni bis 2. Juli im Raum Stadl-Paura und Lambach drei Körperverletzungen zum Nachteil eines 20-Jährigen, eines 26-Jährigen und eines 16-Jährigen begangen zu haben, wobei diese vom Verdächtigen immer gezielt und unter erheblicher Gewaltanwendung und ohne ersichtlichen Grund mit der Faust ins Gesicht bzw. auf den Kopf geschlagen wurden... mehr

Wels /Oberösterreich): "Südländer" schlug Opfer wegen 20 Euro nieder
Ein 20-Jähriger aus Wels war am 6. Juli 2017 um 16 Uhr in Wels auf dem Kaiser-Josef-Platz unterwegs, als ihm plötzlich ein unbekannter Täter zwanzig Euro Bargeld, raubte, indem er ihm ins Gesicht schlug und ihm das Geld entriss. Das Opfer wurde dabei leicht verletzt. Täterbeschreibung: Männlich, ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, südländischer Typ... mehr

Graz: Hassprediger blitzte mit Beschwerde gegen Haftstrafe ab
Der Dschihadisten-Hassprediger Mirsad O., der vom Grazer Straflandesgericht im Juli 2016 zu 20 Jahren Haft verurteilt worden war, ist mit seiner Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof abgeblitzt. Der 35-jährige mit serbischen Wurzeln, der mit Frau und sechs Kindern in einem Wiener Gemeindebau lebte, sah sein Recht auf ein faires Verfahren verletzt... mehr

Pongau (Salzburg): Bosnischer Asylwerber war auf Parfums spezialisiert
Nach dem Diebstahl von Parfums am 3. Juli  aus einem Drogeriemarkt im Pongau konnten Polizeibeamte den Tatverdächtigen ausfindig machen. An der Wohnadresse des 47-jährigen bosnischen Asylwerbers stellen die Beamten einen Teil des Diebsguts sicher. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Bosnier bereits im März 2017 in derselben Filiale einen Diebstahl im Wert von mehreren Hundert Euro begangen hat. Quelle: BPD Salzburg

Pinzgau (Salzburg): 17-jähriger Afghane nötigte Asylberater
Ein 17-jähriger Afghane nötigte am Abend des 6. Juli 2017 einen Berater im Asylverfahren. Er legte dem 42-jährigen Berater nahe, die Leiterin der Wohngruppe im Pinzgau zu kündigen, da der 17-Jährige Probleme mit ihr hat. Der Mann wird angezeigt. Quelle: BPD Salzburg

Lehen (Salzburg): Illegaler Marokkaner hatte Haschisch in den Taschen
Polizisten der AGM kontrollierten am 6. Juli am frühen Nachmittag in Lehen einen Marokkaner. Der 31-Jährige versuchte, während der Kontrolle fünf Gramm Cannabis wegzuwerfen. Die Fahnder bemerkten dies und stellten das Rauschgift sicher. Außerdem stellten sie fest, dass sich der Marokkaner nicht rechtmäßig in Österreich aufhält... mehr

Hallein (Salzburg): Türke ging mit Messer auf seine bulgarische Freundin los
Am Abend des 06. Juli nötigte in Hallein ein 33-jähriger Türke seine 35-jährige bulgarische Ex-Freundin schwer. Im Zuge des folgenden Streits holte der 33-Jährige ein Messer und hielt es in Richtung seiner Ex-Freundin. Weiters zerschlug er eine Glastür in der Wohnung und verletzte sich dadurch selbst. Gegen ihn wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen... mehr

Steinfeld (Kärnten): Besoffener Türke beschimpfte Kaufhauspersonal und griff Polizisten an
Am 07. Juli gegen 14:00 Uhr beschimpfte ein im Bezirk Spittal/Drau lebender beschäftigungsloser, 41-jähriger Türke in stark alkoholisiertem Zustand in einem Kaufhaus in Steinfeld die Angestellten. Beim Eintreffen der verständigten Polizeibeamten verhielt sich der Mann äußerst aggressiv und wurde gegen einen der Beamten tätlich... mehr

Eberndorf (Kärnten): "Osteuropäerin" bestahl Familie in deren Haus während des Mittagessens
Eine bisher unbekannte Frau schlich sich am 07. Juli gegen 12:30 Uhr in ein unversperrtes Wohnhaus in der Gemeinde Eberndorf, Bezirk Völkermarkt, ein, während die Eigentümer das Mittagessen einnahmen. Die Täterin schlich sich in das ebenerdig gelegene Schlafzimmer und stahl aus einer Nachttischlade mehrere Schmuckgegenstände und einige hundert Euro Bargeld. Als sich die Unbekannte mit osteuropäischem Äußeren in ein weiteres Zimmer schleichen wollte, wurde sie von der 58-jährigen Hauseigentümerin gestellt und zur Rede gestellt und flüchtete.... mehr

Klagenfurt-Land: DNS-Spuren führten Polizei zu kroatischem Einbrecher
Nach Auswertung von DNA-Spuren konnte nun ein 26-jähriger Kroate  ausgeforscht werden, der im dringenden Verdacht steht, gemeinsam mit einem weiteren unbekannten Täter am 29.Dezember 2016 in das Einfamilienhaus eines 58-jährigen Unternehmers aus dem Bezirk Klagenfurt Land eingebrochen zu haben. Die Täter versuchten einen Tresor aufzubrechen, scheiterten jedoch daran... mehr

Innsbruck: Polizei sucht "Osteuropäer", die Deutschen mit Messer bedrohten und ausraubten
Ein 20-jähriger Deutscher ist in der Nacht auf Freitag in Innsbruck von zwei Unbekannten mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. Als der Mann laut um Hilfe schrie, flüchteten die Täter. Laut Personenbeschreibung soll es sich um Osteuropäer gehandelt haben... mehr

6. Juli 2017

Wien: Tschetschenen prügelten und bissen Polizisten vor Abschiebung
Eine tschetschenische Mutter und ihre drei Kinder haben sich am Mittwoch in Wien-Leopoldstadt heftig gegen ihre Festnahme zum Zweck der Abschiebung nach Deutschland gewehrt. Der 16-jährige Sohn ging mit Faustschlägen auf einen Polizisten los, die 38-jährige Frau versuchte, einen Beamten zu beißen. Eine Polizistin wurde in dem Tumult am Knöchel verletzt... mehr

Wien: Wieder einmal Afrikaner mit Drogen erwischt
Beamte der Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei führten am 05.Juli gegen 10.20 Uhr einen Schwerpunkt im Bereich des Yppenplatzes durch. Ein Mann, der auf einer Parkbank saß, verhielt sich äußerst nervös und ergriff, als die Polizisten in seiner Richtung gingen, die Flucht. Er konnte kurze Zeit später angehalten werden. Im Zuge der Personenkontrolle konnte ein starker Marihuana-Geruch wahrgenommen werden. Bei der Personsdurchsuchung wurden im Rucksack des 24-jährigen Afrikaners 100 Säckchen Marihuana, die vermutlich für den Straßenverkauf bestimmt waren, gefunden. Quelle: BPD Wien

Niederösterreich: Türkischer Schlepper von Slowenien ausgeliefert
TextBedienstete des Landeskriminalamtes Niederösterreich forschten einen 41-jährigen türkischen Staatsbürger wegen Verdacht der Schlepperei aus. Aufgrund der Ermittlungen erließ die Staatsanwaltschaft Wien einen europäischen Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Am 20. Juni wurde er dann von der slowenischen Polizei in Laibach festgenommen. Anfang Juli erfolgte die Auslieferung an die österreichischen Behörden... mehr

Zwingendorf (Niederösterreich): Polnischer Bankomat-Sprenger wird nach Österreich ausgeliefert
Nach der Sprengung eines Bankomaten in Zwingendorf (Bezirk Mistelbach) ist ein 25-Jähriger in Polen festgenommen und nach Österreich ausgeliefert worden. Der Beschuldigte ist nicht geständig. Er ist nun in der Justizanstalt Korneuburg... mehr

5. Juli 2017

Linz: Erster IS-Mord in Österreich - Tunesischer Doppelmörder soll IS-Symphatisant sein 
Knalleffekt im Fall des Doppelmordes in Oberösterreich: Der Verdächtige soll laut Innenministerium IS-Sympathisant sein. Der 54-jährige Tunesier Mohamed H. hatte am Freitag ein Ehepaar (85, 87) in Linz Dornach ermordet und danach angezündet, weil er sie für FPÖ-Sympathisanten hielt... mehr auf unzensuriert

Wien: Wieder einmal Afrikaner als Drogenhändler festgenommen
Nach Beobachtung eines Suchtgifthandels im Bereich des Lerchenfelder Gürtels flüchteten am 04. Juli gegen 22.40 Uhr zwei Personen, wobei eine Person mit Hilfe eines Passanten gestellt werden konnte. Ein 18-Jähriger Afrikaner wurde festgenommen. Insgesamt wurden 10 Säckchen mit Marihuana, 22 verschiedene Tabletten und Bargeld sichergestellt. Quelle BPD Wien

Wien: EGS schnappten Ausländer, der mit Drogen handelte
Beamte der Einsatzgruppe Straßenkriminalität (EGS) beobachteten am 4. Juli gegen 12.30 Uhr im Bereich der Reschgasse einen Suchtgifthandel. Ein 36-Jähriger Ausländer wurde festgenommen. Bargeld und Drogen wurden sichergestellt. Quelle BPD Wien

Gumpoldskirchen (Niederösterreich): Türkischer Wachmann überfiel Postamt mit Messer
Montag Mittag soll ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes einer Baustelle in Gumpoldskirchen zum Posträuber geworden sein. Der 27-jährige Türke Atakan K. soll dabei eine Angestellte mit einem Messer bedroht haben. Beute machte er keine, noch am Abend wurde er verhaftet... mehr

Graz: 18 Türken wegen illegaler Schächtung von 80 Schafen vor Gericht
Nach der illegalen Schächtung von rund 80 Schafen auf einem oststeirischen Bauernhof ohne vorgeschriebene Betäubung hat die Staatsanwaltschaft Graz nun Anklage gegen 18 Türken erhoben. Ihnen wird Tierquälerei vorgeworfen. Tierschützer hatten die Moslems angezeigt... mehr

Salzburg: Prozess gegen mörderische Afghanen geht weiter
Beim Salzburger Landesgericht wurde am Mittwoch der Prozess gegen zwei Männer aus Afghanistan fortgesetzt. Einem 20-Jährigen wird versuchter Mord vorgeworfen, weil einem Marokkaner mit einer Glasscherbe in den Hals gestochen haben soll. Als Mittäter ist ein 19-Jähriger angeklagt, der ebenfalls aus Afghanistan stammt. Die beiden Migranten waren nur zwei Wochen vor der nun verhandelten Tat zu Haftstrafen im Zusammenhang mit einem Mord im Lehener Park verurteilt worden... mehr

Wels (Oberösterreich): Durchgedrehter Somalier kommt in Anstalt
Der Mann wollte im Dezember 2016 Kindern bei einer Adventfeier aus dem Koran vorlesen, bedrohte daraufhin Polizisten, später würgte er einen Pfleger. Geschworene sahen den 24-Jährigen beim Prozess in Wels als zurechnungsunfähig an. Die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher ist rechtskräftig... mehr

Ried/Innkreis (Oberösterreich): Serbe versuchte, Sattelzug mit falschen Kennzeichen von Holland nach Serbien zu schmuggeln
Ein 41-jähriger serbischer Kraftfahrer wurde am 5. Juli um 6:10 Uhr auf der A8, Gemeindegebiet Suben, auf einem Parklplatz von der AGM-Streife der API Ried/I kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass an dem Sattelkraftfahrzeug total gefälschte belgische und niederländische Export-Kennzeichen montiert waren. Er versuchte so, die nicht zum Verkehr zugelassenen Fahrzeuge von den Niederlanden nach Serbien zu überführen. Quelle: BPD Oberösterreich

Nickelsdorf (Burgenland): Gesuchter Rumäne wollte unbemerkt einreisen
Bei einer Kontrolle an der Grenzübertrittsstelle Nickelsdorf haben Polizisten am gestrigen Tage einen gesuchten rumänischen Staatsangehörigen gefasst. Der wegen räuberischen Diebstahles zur Verhaftung ausgeschriebene Mann versuchte, zusammen mit zwei Landsleuten unbemerkt einzureisen... mehr

Eugendorf (Salzburg): Bewerbungsgespräch von Deutschem und Serben endete mit Schlägerei
Zwischen einem 45-jährigen Deutschen und einem 53-jährigen Serben kam es am Vormittag des 5. Juli zu einer gegenseitigen Körperverletzung in einer Firma in Eugendorf. Auslöser war eine verbale Streitigkeit im Zuge eines Bewerbungsgespräches. Beide wurden unbestimmten Grades verletzt. Quelle: BPD Salzburg

Eugendorf: Einschlägig bekannter Armenier stahl teures E-Bike aus Geschäft
Ein 32-jähriger Armenier stahl am Nachmittag des 4.Juli ein nicht versperrtes E-Bike sowie ein Akku-Ladegerät aus einem Fahrradgeschäft in Eugendorf. Ein Mitarbeiter des Geschäfts erkannte den Dieb kurze Zeit darauf im Bereich Hallwang wieder und hielt ihn an. Der Mann wurde in die Justizanstalt Puch-Urstein eingeliefert. Er ist bereits einschlägig bekannt. Quelle: BPD Salzburg

Salzburg: Schengenfahnder erwischten wieder diverse illegale Ausländer
Einen 25-jährigen Deutschen und einen 35-jährigen Serben ertappte die Schengenfahndung am 4. Juli 2017, vormittags beim Lenken ohne Lenkberechtigung. Der 25-jährige Deutsche wies sich dabei mit einem slowenischen Führerschein aus, der allerdings gefälscht war. Staatsanwaltschaft angezeigt. Einen 23-jährigen Nigerianer ohne gültige Dokumente kontrollierten die Polizisten gegen 21:30 Uhr bei einer Zugskontrolle am Salzburger Hauptbahnhof. Er wurde nach dem Fremdenpolizeigesetz festgenommen. Zwei 23-jährige Ungarinnen nahmen die Polizisten kurz vor Mitternacht in der Vogelweiderstraße bei der Anbahnung illegaler Prostitution wahr... mehr

Mülln (Salzburg): Geiler "Südländer" begrapschte junge Frau von hinten
Eine sexuelle Belästigung ereignete sich in der Nacht zum 4. Juli  in Mülln auf offener Straße. Ein unbekannter Täter griff einer 23-jährigen Salzburgerin von hinten auf die Brust und die Hüfte. Die Frau befand sich gerade auf dem Nachhauseweg. Der Täter flüchtete, als die 23-Jährige zu schreien begann.
Die Frau beschrieb den Täter als südländischen Typ... mehr

Salzburg: 19-jähriger Afghane prügelte 17-jährigen Landsmann spitalsreif
Am 4. Juli gegen 20.30 Uhr kam es am Elisabethkai in Salzburg zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Afghanen (19 und 17 Jahre alt). Bei der Auseinandersetzung wurde der 17-Jährige im Gesichtsbereich verletzt und mit der Rettung ins LKH Salzburg eingeliefert. Der 19-Jährige, der zunächst flüchtete, konnte unmittelbar nach der Tat im Nahbereich angehalten werden... mehr

Innsbruck: Unbekannte stahlen Schuhe und Kleidung von Balkon - Bettlerinnen gesucht
Bisher unbekannte Täter kletterten zwischen Samstag und Sonntag unbemerkt auf den Balkon einer 42-jährigen Innsbruckerin und stahlen Bekleidung und Schuhe im Wert eines niederen vierstelligen Eurobetrags.
Weiters stahlen bisher unbekannte Täter am 14. Juni Schuhe im Wert eines oberen dreistelligen Eurobereichs, die vor der Wohnungstür eines 39-jährigen Österreichers aus Innsbruck abgestellt waren. Zu ähnlichen Delikten sucht die Polizei nach verdächtigen Bettlerinnen. Quelle: BPD Tirol

Innsbruck: Slowake und Pole begrapschten 16-jährige Mädchen bei Wohltätigkeits-Lauf
Bei einer Innsbrucker Schule sind Mittwoch Vormittag zwei 16-jährige Schülerinnen belästigt worden. Ein Mädchen wurde bei einem Spendenlauf um die Schule dabei von einem 43-Jährigen Slowaken begrapscht, das andere von einem 39-Jährigen Polen... mehr

4. Juli 2017

Wien: Schwarzafrikaner beim Kokain-Verkauf bei Alser Straße erwischt
Am 03.07.2017 führte die Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei am Gürtel eine Schwerpunktaktion gegen die Dorgenkriminalität durch. Hierbei konnte von Beamten wahrgenommen werden, wie im Bereich der U-Bahn-Station Alser Straße Kokain verkauft wurde. Der mutmaßliche Dealer (34) sowie der Konsument (52) wurden angehalten. Die Polizisten stellen Kokain in Straßenverkaufsmengen und Bargeld sicher. Der 34-Jährige Schwarzafrikaner befindet sich in Haft. Quelle: BPD Wien

Perchtoldsdorf (NÖ): Gleich 46 Einzelfälle geklärt- Rumänen verursachten Schaden von 238.000 Euro
Kriminalbeamte der Polizeiinspektion Perchtoldsdorf haben im Zuge der umfangreichen Erhebungen in Zusammenarbeit mit dem LKA Niederösterreich und dem LKA Wien insgesamt 46 Straftaten geklärt. Die Straftaten wurden im Zeitraum von Anfang 2015 bis 29. November 2016 von zwei rumänischen Staatsbürgern im Alter von 21 und 22 Jahren verübt. Die Beschuldigten sollen hauptsächlich Bargeld und Schmuck, aber auch elektronische Geräte, gestohlen haben. Bei den Straftaten entstand ein Gesamtschaden von mindestens 238.000 Euro… mehr

Innsbruck: Polizei fahndet nach Seriendiebinnen aus Bettlermilieu
Seit Wochen werden in Innsbrucker Stiegenhäusern Schuhe gestohlen. Nun sucht die Polizei nach zwei Frauen. Laut Polizeiaussendung dürfte es sich bei den Verdächtigen um Frauen aus dem Bettlermilieu handeln. Beide haben dunkle Haare und einen südländischen Teint. Zuletzt schlugen sie am Sonntag um 2.30 Uhr zu. Einer 17-Jährigen wurden sechs hochwertige Paare gestohlen… mehr

Salzburg: Rumäne attackiert und verletzt Ex-Frau mit Messer
Anrufer verständigten am 3. Juli 2017 die Polizei, nachdem eine Frau verletzt im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses angetroffen wurde. Zuvor hatten Nachbarn auch Schreie gehört. Nach ersten Informationen verschaffte sich der Ex-Mann einer Rumänin kurz zuvor Zutritt zu ihrer Wohnung. In der Wohnung kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung, bei der der 60-jährige Rumäne versuchte, mit einem Messer auf die Frau einzustechen. Bei dem Handgemenge verletzte er das Opfer über dem rechten Auge. Der flüchtige Rumäne konnte an seiner Wohnadresse festgenommen werden. Quelle:
LPD Salzburg.

Steyr (OÖ): Kupferdrahtdiebe schlugen wieder zu
Im Zeitraum 17. Juni bis 1. Juli wurde von unbekannten Tätern in Steyr das Drahtgeflecht von einem Zaun durchschnitten, woraus sich durch das weitere Aufbiegen der restlichen Drahtelemente eine derart große Öffnung ergeben hatte, sodass der oder die  Täter durch diese Öffnung vier bis fünf Kabeltrommeln von dem Lagerplatz mit Durchmessern von 70 bis 100 cm leicht abtransportieren konnten. Beim gestohlenen Gut handelt es sich um Kupferdraht im Wert von ca. 4.000 bis 6.000 Euro. Quelle: LPD Oberösterreich
Anmerkung: Sämtliche aufgeklärten Kupferdrahtdiebstähle gingen ausnahmslos auf das Konto darauf spezialisierter osteuropäischer Diebsbanden

3. Juli 2017

Wien: Taxler half Polizisten bei der Jagd nach afrikanischem Drogenhändler
Ein Taxifahrer hat am Sonntag der Polizei in Wien bei der Jagd auf einen Drogenhändler quasi Amtshilfe geleistet. Er nahm einen Beamten, der gerade einen Dealer verfolgte, mehrere hundert Meter mit und schnitt dem verdächtigen Marokkaner den Weg ab, der nach zwei Warnschüssen schließlich stehen blieb... mehr

Wien: EGS schnappt wieder einmal fünf afrikanische Drogenhändler
Am 02. Juli konnten zivile Polizisten der Einsatzgruppe Straßenkriminalität (EGS) an vier Tatorten im 2. sowie im 15. Wiener Gemeindebezirk insgesamt fünf mutmaßliche Drogendealer festnehmen. Mehrere vermeintliche Drogen-Konsumenten wurden angehalten und angezeigt. Insgesamt stellten die Beamten 34 Portionssäcken Marihuana, eine Kugel Heroin und mehrere hundert Euro Bargeld sicher. Die fünf tatverdächtigen Afrikaner im Alter von 18 bis 25 Jahren befinden sich in Haft... Quelle: BPD Wien

Wien: Slowaken-Bande stahl Luxus-Autos mit eigenem Funk-Schlüssel
Eine Serie von Diebstählen von Luxusautos in der Wiener Innenstadt hat die Polizei nun geklärt. Ein 40-jähriger Verdächtiger sitzt in Haft, der Schaden beträgt mehr als eine halbe Million Euro. Die Slowaken-Bande war auf Range Rover, Porsche und BMW spezialisiert, die sie mit einem eigenen Funk-Schlüssel knackten... mehr

Salzburg: Jugendbande stahl in zehn Monaten 46 Mopeds
Die Polizei hat eine Jugendbande in Salzburg-Maxglan ausgeforscht, die über zehn Monate insgesamt 46 Mopeds gestohlen haben soll. In einer ersten Einvernahme zeigten sich die Jugendlichen geständig. Der Schaden liegt bei 50.000 Euro. Unter den Tätern ein Georgier und ein Russe sowie Jugendliche mit österreichischer Staatsbürgerschaft... mehr

Salzburg: Tscheche mit Aufenthaltsverbot fuhr mit ÖBB-Vorhängen im Gepäck Bahn
Im Zuge einer Personenkontrolle eines 31-jährigen Tschechen am 3. Juli am Salzburger Hauptbahnhof fanden die Beamten im Rucksack des Mannes zwei Vorhänge eines ÖBB Personenverkehrszuges. Der Tscheche zeigte sich zum Diebstahl nicht geständig und verriet auch nicht, welches Fenster er damit schmücken wollte. Schließlich ergab die Überprüfung seiner Daten, dass ein aufrechtes Aufenthaltsverbot für das Bundesgebiet besteht. Er ist in Schubhaft... mehr

Wr. Neustadt (Niederösterreich): Milde Urteile für Marokkaner, die vier Polizisten spitalsreif schlugen und mit Pistole bedrohten
Zwei junge Männer hatten am 4. April in Traiskirchen vier Beamte, die ihre Ausweise kontrollieren wollten, übel zugerichtet, einem Polizisten die Waffe entrissen und damit auf andere Beamte gezielt. Die Urteile am Montag am Landesgericht in Wr. Neustadt: 21 Monate teilbedingt für den Älteren (davon 7 Monate unbedingt), 15 Monate teilbedingt für den 21-Jährigen (5 Monate fest)... mehr

Graz: Syrer und Iraker verletzten sich bei Schlägerei mit abgebrochenen Glasflaschen
Ein 26-jähriger Syrer steht im Verdacht, Donnerstag Nacht einem 28-jährigen Iraker das Mobiltelefon gestohlen zu haben. Dieser Umstand führte zu  tätlichen Auseinandersetzung, bei der sich beide Männer mit abgebrochenen Glasflschen Schnittverletzungen zufügten und auch ein 38-jähriger Staatenloser verletzt wurde... mehr

2. Juli 2017

Bezirk Mistelbach (Niederösterreich): Polizei stoppte Ukrainer in 100er-Zone mit 182 Sachen
Am 28. Juni führten Bedienstete der Autobahnpolizeiinspektion im Bereich der S 1 - Knoten Eibesbrunn, Gemeindegebiet Großebersdorf, Bezirk Mistelbach,  Kontrollen durch. Hier gilt eine 100 km/h-Beschränkung. Um 20.53 Uhr passierte ein Pkw den Messungsbereich mit 182 Stundenkilometern. Dem Lenker, einem 22-jähriger Ukrainer, wurde der Führerschein abgenommen und eine Sicherheitsleistung von 1.000 Euro eingehoben... mehr

Perg (Oberösterreich): Rumänische Einbrecherbande mit 25 Kilo Münzgeld aus Automaten gefasst
Am 2. April 2017 konnten Polizisten einen 44-jährigen Rumänen und dessen Schwiegersöhne (20, 25) bei einem Einbruch in Perg festnehmen. Dabei fand sich ein Rucksack mit etwa 25 Kilogramm Münzgeld aus gecknackten Automaten. Im Zuge der umfangreichen weiteren Ermittlungen konnten den Beschuldigten sowie zwei noch flüchtigen Rumänen insgesamt zumindest 25 Einbruchsdiebstähle in Firmengebäude in den Bezirken Perg, Amstetten, Linz-Land, Urfahr-Umgebung und Wels mit einer Gesamtschadensumme von ungefähr 164.000 Euro nachgewiesen werden... mehr

Steyr (Oberösterreich): Polizeistreife in Lokal unerwünscht - Massenschlägerei
Am Sonntag kam es ab 3:45 Uhr in Steyr in der Pfarrgasse zu mehreren Ausschreitungen, da sich ein Lokalpächter über die Bestreifung der Pfarrgasse durch die Polizei massiv aufregte. Es kam dabei zwischen den Passanten und Lokalbesuchern, mutmaßlichen Migranten, in der Pfarrgasse untereinander zu Raufereien und Handgreiflichkeiten. Es wurde daraufhin Unterstützung durch andere Streifen angefordert. Im Zuge der verschiedenen daraus resultierenden Amtshandlungen kam es zu zwei Festnahmen. Insgesamt waren acht Streifen eingesetzt. Bei dem Aufruhr waren ca. 60 – 70 Personen anwesend... mehr

Freistadt (Oberösterreich): Afghane stach Ehefrau nieder und wollte sie mitsamt den vier Kindern anzünden
Im Bezirk Freistadt hat ein 37-jähriger Afghane in einer Asylunterkunft seine Frau mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Außerdem drohte er, die gesamte Familie – die Frau und vier Kinder - auszulöschen und wollte sie mit Benzin aus einem mitgebrachten Kanister übergießen. Gegen den Mann bestand ein Betretungsverbot... mehr

Perg (Oberösterreich): Tschechen-Duo schaffte zehn Einbrüche und Diebstähle in drei Tagen
Einem tschechischen Einbrecherduo hat die Polizei zehn Diebstähle in Ober- und Niederösterreich in drei Tagen zuordnen können. Aufgeflogen sind der 50- und der 46-Jährige in einem Drogeriemarkt in Perg beim Versuch, mit einer präparierten Tasche teure Parfums zu stehlen... mehr

Regau (Oberösterreich): Mutmaßlicher "Bosnier" schlug 19-Jährigen vor Lokal bewusstlos
Ein 19-Jähriger aus Vöcklabruck besuchte in der Nacht zum 2. Juli 2017 mit mehreren Freunden ein Lokal in Regau. Als der 19-Jährige am 2. Juli 2017 gegen 2:51 Uhr alleine aus dem Lokal auf die Straße ging, wurde er dort von einem bislang unbekannten Täter attackiert, sodass er zu Boden ging, für kurze Zeit bewusstlos wurde und sich dabei eine mittelschwere Kopfverletzung zuzog. Zeugen bezeichneten den Unbekannten als "Bosnier"... mehr

Villach (Kärnten): Streit zwischen Asylwerbern artete in Messerstecherei aus
In der Nacht auf Sonntag ist es aum Heimweg zu einem Asylquartier in Villach zu einem Streit zwischen einem Tunesier und einem Algerier gekommen. Der Algerier zückte ein Messer und verletzte den anderen Mann am Knie und am Kopf... mehr

Villach: Streit in Asylwerber-Unterkuft mündete in wilde Schlägerei
Am 2. Juli gegen 14:30 Uhr kam es in Villach in einer Unterkunft für Asylwerber zu einem Streit zwischen einem 22-jährigen Asylwerber aus Kenia und einem 19-jährigen Asylwerber aus Ägypten. Grund dafür war offensichtlich der Streit um ein Fahrrad. Beide wurden leicht verletzt und bekamen Betretungsverbot... mehr

Lieserhofen (Kärnten): Flüchtige Bankomatknacker nach wilder Verfolgungsjagd gefasst
Nachdem in der Nacht auf Samstag der Bankomat in der Raika-Filiale in Lieserhofen geknackt worden ist, konnten alle vier mutmaßlichen Täter bis zum Abend gefasst werden. Wesentlich dazu trug eine 84-Jährige Anrainerin bei, die die Polizei rief. Die drei zunächst flüchtigen Verdächtigen versuchten dabei, in ihrem Pkw mit bis zu 180 Stundenkilometern der Polizei zu entkommen. Es handelt sich um zwei Bulgaren und einen Moldawier... mehr

Hallein (Salzburg): Somalischer Asylwerber stahl Landsmann und Mitbewohner Geld und Dokumente
Ein 20-jähriger Somalier steht im Verdacht, seinem 22-jährigen Landsmann und Mitbewohner am 2. Juli 2017, kurz nach Mittag, die Geldbörse gestohlen zu haben. In der Geldbörse befanden sich Bargeld im dreistelligen Bereich und diverse Dokumente. Sie war in der gemeinsamen Unterkunft abgelegt. Der 20-Jährige bestreitet die Tat. Er wurde angezeigt. Quelle: BPD Salzburg

Telfs (Tirol): Polizei sucht "Dunkelhäutigen" nach versuchtem Geschäftsdiebstahl
Am 30. Juni gegen 18:00 Uhr versuchte ein bisher unbekannter Täter aus einem Geschäft in Telfs einen Rucksack zu stehlen. Eine Verkäuferin bemerkte dies und versuchte den Mann festzuhalten. Der als dunkelhäutig und schwarzhaarig beschriebene Täter konnte sich jedoch losreißen und flüchten. Eine sofortige Fahndung verlief negativ... mehr

1. Juli 2017

Wien: Justiz-Groteske um Fenstersturz - Verdächtiger Afghane erst festgenommen, jetzt wieder frei
Jener 23-jährige Afghane, der nach dreitätiger Flucht am vergangenen Mittwoch in Favoriten wegen versuchten Mordes an seiner schwangeren, 17-jährigen Verlobten festgenommen wurde, ist wieder frei. Die Frau könnte selbst gesprungen sein und ihn zu Unrecht belastet haben, meint der Journalrichter, der den Antrag des Staatsanwaltes auf Verhängung der U-Haft ablehnte... mehr

Salzburg: Südländer umarmte Salzburger auf der Straße, um ihm die Brieftasche zu stehlen
Ein noch unbekannter Täter stahl einem 34-jährigen Salzburger am 30. Juni kurz vor Mitternacht die Geldbörse. Der Täter kam dem Salzburger in der Steingasse entgegen und umarmte ihn plötzlich. Dabei bemerkte der Mann, dass der Unbekannte ihm die Geldbörse aus der hinteren Hosentasche zog. Es entstand ein Handgemenge. Dabei verlor der Täter mit südländischem Aussehen und Akzent sein Mobiltelefon, konnte aber schließlich mit der Geldbörse in Richtung Äußerer Stein flüchten... mehr

Pongau: Rumänische "Facharbeiter" knöpften Pensionisten fünfstelligen Betrag für Dachrinnen-Reparatur ab
Die Masche ist immer die gleiche: "Facharbeiter" aus Osteuropa klingeln bei meist betagten Menschen und bieten "günstige" Sanierungsarbeiten an. In diesem Fall entlockten drei Männer einem 85-jährigen Pongauer am 29. Mai einen fünfstelligen Betrag (!)  für das Reparieren einer Dachrinne. Die Arbeiten wären laut Auskunft eines Fachbetriebes mit höchstens 800 Euro abgedeckt. Wie Ermittlungen ergaben, handelt es sich bei den Tätern um einen 30-jährigen und einen 47-Jährigen Rumänen. Der dritte Täter ist unbekannt... mehr

Kärnten: Multikriminelle Ost-Bande knackte mehrere Bankomaten
In der Nacht auf Samstag ist der Bankomat in einer Raika-Filiale in Lieserhofen geknackt worden. Im Zug der Fahndung wurde ein mutmaßlicher bulgarischer Täter gefasst, der sich versteckt hatte. Zwei Komplizen sollen noch in einem Fahrzeug mit moldawischen Kennzeichen flüchtig sein. Ihnen werden diverse ähnliche Bankomat-Einbrüche mittels Chemikalien zur Last gelegt... mehr

Pasching (Oberösterreich): Sex-Unhold mit ausländischem Akzent begrapschte 14-Jährige, die auf Zug wartete
Eine 14-jährige Schülerin ist Freitag Vormittag an einer Bahnhaltestelle in Pasching (Bezirk Linz-Land) von einem Unbekannten sexuell belästigt worden. Eine Bekannte, der sie sich anvertraut hatte, erstatte Anzeige. Der unrasierte Mann soll Deutsch mit ausländischem Akzent gesprochen haben... mehr

Linz: U-Haft für Afghanen und Austro-Türken, die in Linz ein Mädchen vergewaltigten
Nach der Vergewaltigung einer Maturantin Anfang Juni in der Linzer Innenstadt ist über die beiden Verdächtigen am Samstag die Untersuchungshaft verhängt worden. Die zwei Männer - ein 17-jähriger Asylwerber aus Afghanistan und ein 27-jähriger Austro-Türke - waren vergangenen Donnerstag verhaftet worden. Sie werden von DNS-Spuren und Videoaufnahmen schwer belastet... mehr

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.