Und täglich grüßt der Einzelfall.

Bild: Montage unzensuriert.at
Neulengbach (Niederösterreich): Bulgarischen Dieb im Auto eingesperrt, bis die Polizei kam

Der Juli begann mit einem wahrhaft bezeichnenden „Einzelfall“. Ein seit 1989 die Integration verweigernder Moslem aus Tunesien soll ein Pensionistenehepaar (87, 85) in Linz aus „Hass auf die FPÖ“ brutal ermordet haben. Eines der spektakulärsten Verbrechen in der langen Liste der Untaten zugewandeter Menschen, denn an manchen Tagen grüßt der Einzelfall schon beinahe stündlich.

Hier gibt's die Einzelfälle aus Deutschland.

Und hier die Dokumentation aus dem Vormonat.

Die Liste wird täglich aktualisiert.

31. Juli 2017

Wien: EGS erwischte wieder einmal vier afrikanische Drogenhändler
In den Abendstunden des 30. Juli führten Beamten der Einsatzgruppe  Straßenkriminalität (EGS) Suchtgift-Schwerpunktaktionen an mehreren Örtlichkeiten in Wien durch. An drei Tatorten in Leopoldstadt bzw. in Ottakring konnten insgesamt vier mutmaßliche afrikanische Drogendealer im Alter zwischen 17 und 28 Jahren festgenommen werden, zudem wurden mehrere vermeintliche Rauschgift-Konsumenten angehalten. Es wurden Marihuana, Cannabis-Harz und Bargeld sichergestellt… mehr

Neulengbach (Niederösterreich): Bulgarischen Dieb im Auto eingesperrt, bis die Polizei kam
Montag gegen Mittag parkte ein 63-Jähriger sein Auto am Hauptplatz in Neulengbach (St. Pölten-Land). Weil er nur ganz kurz etwas zu erledigen hatte, sperrte er nicht einmal ab. Als er zurückkam, erwischte er einen Mann im Inneren des Autos dabei, wie er gerade nach Diebesgut suchte. Kurzerhand sperrte er den Mann im Auto ein und rief die Polizei. Der obdachlose Bulgare wurde bereits wegen anderer Eigentumsdelikte gesucht… mehr

Purkersdorf (Niederösterreich): Slowake überfiel wegen zehn Euro Frau
Einer 27-jährigen Frau aus dem Bezirk St. Pölten wurde in den Morgenstunden des 21. Juli unter Androhung von Gewalt Bargeld in der Höhe von 10 Euro geraubt. Das Opfer wurde nicht verletzt. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief negativ. Bei weiteren Ermittlungen konnte nun der vorerst unbekannten Täter, ein 22-jähriger Slowake, identifiziert werden… mehr

Salzburg: Afghane und Somalier prügelten sich selbst nach Polizeieinsatz weiter
tn den Morgenstunden des 31. Juli gegen 2.00 Uhr, kam es im Bereich des Franz-Josef-Kai zwischen einem 17-jährigen Afghanen und einem 24-jährigen Somalier zu einem vorerst verbalen Streit. Diese entwickelte sich zu einer handfesten Schlägerei. Die beiden Männer verletzten sich hierbei gegenseitig unbestimmten Grades. Die Polizei trennte die Kontrahenten und entließ sie zeitversetzt aus dem Gewahrsam. Doch gegen 3.35 Uhr kam es zwischen den beiden am Franz- Josef- Kai erneut zu einer Tätlichkeit. Der Afghane schlug den Afrikaner mit einer vollen Bierdose letztlich spitalsreif… mehr

Zell am See (Salzburg): Syrischer Bursch stahl Fahrrad vor den Augen des Besitzers
Am Abend des 30. Juli versuchte ein 14-jähriger syrischer Staatsbürger das Fahrrad eines 15-jährigen tschechischen Urlaubsgastes in Zell am See zu stehlen. Das Rad war unversperrt bei den Fahrradständern an Esplanade in Zell am See abgestellt gewesen, wobei sich der Besitzer nur wenige Meter vom Fahrrad entfernt aufhielt. Als der Dieb versuchte, mit dem Fahrrad wegzufahren, konnte er von Passanten und dem Fahrradbesitzer daran gehindert werden… mehr

Innsbruck: Schlägerei unter Türken in einer Konditorei endete mit zerstochenen Reifen
In einer Konditorei in Innsbruck ist es am Sonntag zu einer Schlägerei unter Türken gekommen. Der Bruder eines Beteiligten wollte laut Polizei in die Auseinandersetzung „helfend eingreifen“ und stach die Reifen eines Pkw einer völlig unbeteiligten Innsbruckerin auf… mehr

Dornbirn (Vorarlberg): Rumäne wollte Münzen ohne Herkunft verkaufen
Ein in Rumänien wohnhafter Mann hat am vergangenen Montag versucht, in Dornbirn Münzen zu verkaufen. Bei einer Kontrolle konnte der Mann jedoch keine Angaben über die Herkunft machen. Ein Diebstahl wird nicht ausgeschlossen… mehr

30. Juli 2017

Wien: Asylwerber sprang vor Polizeikontrolle aus Fenster
Wegen Anrainerbeschwerden hat die Polizei am Samstag in einer Wohnhausanlage in Wien-Landstraße Kontrollen durchgeführt. Um zu flüchten, sprang ein junger Mann mit irakischem Ausweis dabei plötzlich aus vier Metern Höhe aus einem Fernster. Nicht ohne Grund: In der Wohnung fanden sich neben fünf Asylwerbern aus Algerien und Libyen auch Ecstasy, Marihuana und Kokain… mehr

Wien: Afrikaner verkaufte Kokain am Schottenring
Am 29. Juli um 23:45 Uhr beobachteten Polizisten der Wiener Bereitschaftseinheit die Übergabe von Kokain seitens eines 28-jährigen Afrikaners an einen Abnehmer am Schottenring. Beide Personen wurden in der Eßlinggasse (1. Bezirk) angehalten, der mutmaßliche Dealer festgenommen. Quelle: LPD Wien

Haid (Oberösterreich): Ungar fuhr mit gefälschten Schweizer Kennzeichen Richtung Osten
Ein 31-jähiger Ungar wurde am 29. Juli um 18.00 Uhr von Polizisten einer Zivilstreife der Autobahnpolizeiinspektion Haid auf dem Parkplatz der A1 in Ansfelden angehalten und kontrolliert. Der Autofahrer war Richtung Wien unterwegs und hatte auf dem Auto total gefälschte Schweizer Werkstättenkennzeichen angebracht… mehr

St. Kanzian (Kärnten): Kein Alkohol in Hotel – Kroate prügelte sich mit Ungarn
Am 29. Juli gegen 23:00 Uhr betrat ein Mitarbeiter eines Hotelbetriebes in St. Kanzian am Klopeinersee, ein 22-jähriger Kroate, den Gastraum des Hotels und wollte ein alkoholisches Getränk konsumieren. Aufgrund einer internen Anweisung verweigerte der Kellner, ein 55-jähriger Mann aus Ungarn, den Ausschank. Aufgrund dessen wurde der Kroate aggressiv und es kam zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden und zwei weiten ungarischen Angestellten (22 und 27), wobei der Angreifer sowie zwei weitere Beteiligte verletzt wurden… mehr

Villach (Kärnten): Rumänen stiegen in Haus ein, während Besitzerin äußerln ging
Am 27. Juli gegen 10:00 Uhr beobachteten ein 22-jähriger rumänischer Staatsbürger, eine 26-jährige rumänische Staatsbürgerin sowie ein weiterer unbekannter Täter in Villach-Lind das Wohnhaus einer 73-jährigen Pensionistin. Nachdem die Pensionistin mit ihrem Hund spazieren gegangen , stieg die Frau durch ein unverschlossenes Fenster in das Haus ein.
Die Pensionistin entdeckte bei ihrer Rückkehr nach ca. 20 Minuten die Frau versteckt hinter einem Gebüsch und versuchte, sie festzuhalten. Diese konnte sich losreißen… mehr

Rauris (Salzburg): Besoffener Ungar baute mit 2,6 Promille einen Unfall
In Rauris (Pinzgau) verursachte ein 47-Jähriger Samstag Abend stark betrunken einen Verkehrsunfall. Der Ungar wollte sich während der Fahrt eine Zigarette anzünden und kam von der Straße ab und landete in einer Wiese. Der Mann wurde verletzt, ein Alkotest ergab einen respektablen Wert von 2,58 Promille Alkohol im Blut… mehr

29. Juli 2017

Wien: Zwei Trafiküberfälle ohne Beute, beim dritten wurde Serbe festgenommen
Ein glückloser Trafikräuber, der schon Donnerstag und am Freitag zugeschlagen hatte, wurde nach dem letzten Coup geschnappt. Der 23-jährige Serbe war bei den beiden ersten Überfällen im 15. Bezirk gescheitert, sodass er, ebenfalls im 15., einen dritten Versuch wagte. Er wurde aufgrund der guten Persondbeschreibung rasch festgenommen… mehr

Wien: "Ich mach' dich kaputt!" – Afrikanischer Dealer drohte Polizisten
Polizisten nahm am Freitag am Praterstern drei Dealer fest. "Wenn ich dich noch einmal hier sehe, mache ich dich kaputt", drohte einer der Afrikaner, was ihm eine zusätzliche Anzeige wegen gefährlicher Drohung einbrachte. Nachdem die drei in ihren Papieren alle das gleiche Geburtsdatum, nämlich den 1. Jänner 2000, stehen haben, liegt der Verdacht nahe, dass die Papiere nicht ganz echt sind… mehr

Drasenhofen (Niederösterreich): Polin raste mit 171 Sachen auf Landesstraße
Mit extakt 171 Sachen wurde eine 30-jährige Fahrerin eines BMW in Drasenhofen (Bezirk Mistelbach) auf der LB 7 erwischt. Die Polin war damit um 71 Stundenkilometer zu schnell unterwegs, erlaubt waren nur 100… mehr

Hörsching (Oberösterreich): Rumänischer Dieseldieb ausgeforscht
Die Polizei nahm in der Nacht auf Samstag einen Dieseldieb fest. Am 29. Juli  gegen 1:40 Uhr erstattete der 36-jährige Geschäftsführer einer Firma in Hörsching, die Anzeige, dass er soeben einen Alarm auf sein Handy bekommen habe. Jemand würde in der Firma Diesel aus den Baumaschinen abzapfen. Dort konnte von den Polizeibeamten ein bulgarisches Fahrzeug festgestellt werden, das im Dickicht abgestellt war. In der Nähe  konnte ein Mann wahrgenommen werden, der sich offensichtlich versteckte. Der 29-jährige rumänische Staatsbürger wurde festgenommen. Ein Kanister mit ca. 25 Liter Treibstoff fand sich im Nahbereich… mehr

St. Johann/Pongau (Salzburg): "Dunkelhäutiger" überfiel mit Pistole Wettbüro
Zwei Unbekannte verübten am 28. Juli gegen 10.00 Uhr einen bewaffneten Raubüberfall auf ein Spiellokal in St. Johann im Pongau. Beide Täter waren maskiert und führten eine Pistole mit. Einer war zusätzlich mit einem Elektroschocker bewaffnet. Sie bedrohten die 35-jährige Angestellte und forderten Bargeld. Als die Angestellte erklärte, keinen Schlüssel zum Tresor zu haben, verließen die Täter die Lokalität und kamen nach wenigen Minuten mit einem Hammer zurück, mit dem sie versuchten, den Tresor von der Wand loszuschlagen. Das gelang ihnen nicht. Sie stahlen Gald aus einer Kasse und der Börse der Angestellten. Zumindest einer der beiden wird als "dunkelhäutig" bezeichnet… mehr

Bleiburg (Kärnten): Rumänische Bettler schlichen sich in Häuser ein und stahlen Wertsachen
Zwei rumänische Staatsangehörige, 22- und 24-jährig, die als Bettler in der Stadt Bleiburg unterwegs waren, schlichen sich in den Vormittagsstunden des 28. Juli in zwei unversperrte Wohnhäuser ein und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Gestohlen wurde Schmuck und Bargeld in Höhe von fast 3.000 Euro. Die beiden Täter konnten auf Grund einer Personenbeschreibung auf ihrer Fahrt von Bleiburg nach Klagenfurt in Grafenstein angehalten und aus dem Zug geholt werden… mehr

Imst (Tirol): Syrer wollte Landsmann mit Messer umbringen
Am Abend des 28. Juli kam es in einer Wohnung in Imst zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei syrischen Staatsbürgern. Zunächst bedrohte der 26-Jährige seinen 20-Jährigen Kontrahenten unter Vorhalt eines Messers mit dem Umbringen. Anschließend attackierte er ihn und fügte dem Mann leichte Schnittverletzungen zu. Nach einem Handgemenge flüchtete der Angreifer aus der Wohnung… mehr

28. Juli 2017

Wien: Haftentlassener 15-jähriger Syrer stahl zwei Autos und ist wieder im Häfen
Gleich zweimal hat ein 15-Jähriger Syrer am Donnerstag in Wien-Währing versucht, mit einem gestohlenen Auto vor der Polizei zu flüchten. Der Bursch war erst am Montag aus dem Gefängnis entlassen worden, wo er einige Monate wegen Diebstahls saß. Mit von der Partie war als Beifahrer ein 17-jähriger Bulgare… mehr

Klingenbach: Gesuchter multikrimineller Ungar an Grenze verhaftet
Die Polizei hat am Donnerstag beim Grenzübergang Klingenbach einen 26-jährigen Mann festgenommen. Bei der Einreisekontrolle stellte sich heraus, dass gegen den Ungarn ein Haftbefehl wegen 17 Eigentumsdelikten vorlag… mehr

Weiden am See (Burgenland): Slowake mit Aufenthaltsverbot saß in gestohlenem Auto
Am 28.Juli gegen 00.15 Uhr nahm ein 48-jähriger Österreicher in Weiden am See zwei Männer wahr, welche sich verdächtig verhielten. Diese dürften den Mann gesehen haben, und verließen daraufhin die Örtlichkeit. Um 00.30 Uhr konnten Polizisten die Personen im Bereich der Feriensiedlung anhalten und kontrollieren. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges konnte eine verbotene Waffe (Totschläger) aufgefunden werden. Bei der Kfz-Fahndungsanfrage stellte sich heraus, dass das verwendete Fahrzeug gestohlen ist. Im Fahrzeug befanden sich zwei 39-jährige slowakische Staatsangehörige, wobei gegen einen ein Aufenthaltsverbot besteht.. mehr

Kirchberg-Thening (Oberösterreich): Rumänische Bettler bestahlen Seniorin
Ein 29-Jähriger rumänischer Staatsbürger war am 27. Juli gemeinsam mit seiner Frau und dem dreijährigen Sohn unterwegs in Kirchberg-Thening. Gegen 14.00 Uhr betrat er die Küche eines unversperrten Einfamilienhauses und stahl dort aus einer Schublade Bargeld. Unmittelbar darauf wurde er durch die 81-jährige Hausbewohnerin entdeckt und angesprochen. Er zeigte einen sogenannten "Bettlerzettel" und gab zu verstehen, dass er etwas zu Essen wolle. Die 81-Jährige forderte ihn auf das Haus zu verlassen. Als der 29-Jährige gegangen war, bemerkte die Frau den Diebstahl des Geldes… mehr

Esch (Salzburg): Georgischer Asylwerber hatte Durst und stahl zwei Flaschen Whisky
Am 27. Juli stahl ein 50-jähriger Asylwerber aus Georgien in einem Geschäft in Esch zwei Flaschen Whisky. Der Mann wurde beim Verlassen des Geschäftes ertappt und wird wegen Diebstahls zur Anzeige gebracht. Quelle: LPD Salzburg

Völs (Tirol): "Gebrochen Deutsch" sprechende Täter stahlen Rasierklingen um tausende Euro
Unbekannte Täter, die "gebrochen Deutsch" sprachen, stahlen am frühen Abend des 28.Juli in einem Drogeriemarkt in Völs Rasierklingen im Gesamtwert eines vierstelligen Eurobetrags. In Zusammenhang mit diesem Diebstahl dürfte ein gleichartiger Diebstahl von Rasierklingen aus einem Drogeriemarkt in Wattens am 19. Juli stehen, der am 28.7.2017 in der PI Wattens angezeigt wurde. Die Schadenshöhe wird in diesem Fall ebenfalls mit einem vierstelligen Eurobetrag beziffert… mehr

Schwaz (Tirol): "Bosnier" verfolgte Frau und begrapschte sie in Lift
Eine 65-Jährige ist am Freitag in Schwaz in Tirol von einem Unbekannten sexuell belästigt worden. Der Mann, der englisch sprach und sich selbst als "Bosnier" bezeichnete, war der Frau laut Polizei in ein Wohnhaus und in den Lift gefolgt. Dort berührte er die 65-Jährige unsittlich. Sie setzte sich durch Schläge zur Wehr und schrie laut. Als sich die Lift-Tür öffnete, wurde ein weitere Frau auf den Vorfall aufmerksam, woraufhin der Täter die Flucht ergriff… mehr

Feldkirch (Vorarlberg): Türken verkauften Kokain an verdeckte Ermittler
Am Landesgericht Feldkirch haben sich am Freitag zwei Männer wegen Drogenhandels verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, in großen Mengen Kokain gedealt zu haben. Die gebürtigen Türken mit belgischem bzw. niederländischem Pass flogen auf, weil der Abnehmer ein verdeckter Ermittler des Bundeskriminalamts war… mehr

27. Juli 2017

Wien: Mazedonier lauerte Ex-Freundin mit Messer auf – Lebensgefahr
Nach einem Mordversuch an einer Frau am Sonntag in Wien fahndet die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter. Der 36-jährige Mazedonier soll seiner 32-jährigen  Ex-Freundin aufgelauert und mit einem Messer auf sie eingestochen haben. Die Frau erlitt lebensgefährliche Bauchverletzungen… mehr

Wien: Türkischstämmiger Serienvergewaltiger zu fünf Jahren Haft verurteilt
Ein 36-jähriger Serienvergewaltiger ist heute im Wiener Straflandesgericht zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Drei Vergewaltigungen und ein Vergewaltigungsversuch wurden dem gebürtigen Türken zu Last gelegt, in Tschechien und in Wien. Das Urteil ist rechtskräftig. Der Mann wurde zudem in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen… mehr

Wien: EGS schnappte drei afrikanische Drogenhändler
Beamte der Einsatzgruppe Straßenkriminalität (EGS) nahmen in verschiedenen Aktionen am 26. Juli drei mutmaßliche Drogendealer fest. Die Anhaltungen fanden in den Bereichen Josefstädter Straße und Thaliastraße statt. Die drei tatverdächtigen Afrikaner (17, 18, 18) waren beim Handel mit Cannabis beobachtet worden. Quelle: LPD Wien

Wien: Weißrusse als Chef einer Serien-Diebsbande verhaftet
In den Bezirken 10 und 22 kam es seit 2013 zu einer Häufung an Ladendiebstählen, bei denen von Unbekannten ausschließlich Red Bull-Dosen, Rasierklingen und hochpreisige Parfums gestohlen worden waren. Die Schadenssumme beträgt ca. 30.000 Euro. Im Zuge umfangreicher Ermittlungen stellte sich heraus, dass für all diese Diebstähle eine einzige Tätergruppierung verantwortlich ist. Gegen den mutmaßlichen Kopf der Gruppe, einen 44-jährigen Weißrussen, war deshalb im Vorjahr ein richterlicher Haftbefehl verfügt worden, der Mann war jedoch untergetaucht. Nun konnten er und ein Komplice verhaftet werden… mehr

Altenfelden (Oberösterreich): Polizei fasste gesuchten rumänischen Serien-Dieb
Ein Polizist bemerkte in seiner Freizeit, dass sich Ausländer südländischen Typs in einem Dorf in Altenfelden verdächtig verhalten und nach gebrauchten Autos fragen. Daraufhin konnte eine Polizeistreife am 25. Juli um 12 Uhr in der Ortschaft Mairhof einen schwarzen Peugeot mit irländischem Kennzeichen anhalten. Im Fahrzeug befanden sich fünf rumänische Staatsbürger.
Bei der Überprüfung ergab sich beim 22-jährigen Lenker eine aufrechte Fahndung zur Festnahme für die Staatsanwaltschaft St. Pölten wegen gewerbsmäßigen Diebstahls… mehr

Bärnbach (Steiermark): Tschetschene und Österreicher nutzten Hafturlaub für Einbruchstour
Ihre mehrtägigen Haftausgänge haben ein 21-jähriger Tschetschene und ein 22-jähriger österreichischer Staatsbürger dazu genutzt, auf Einbruchstouren zu gehen. Hilfe kam von einem 45-Jährigen, der bereits aus der Haft entlassen war. Die Polizei hat dem Trio jetzt das Handwerk gelegt… mehr

Graz: Weiteres Opfer des rumänischen Schmuckräubers meldete sich
Eine 79-jährige Grazerin zeigte an, dass sie sich lediglich erinnern könne, auf dem Heimweg gewesen zu sein. Plötzlich habe sie das Bewusstsein verloren und sei mit schweren Verletzungen im LKH Graz wieder aufgewacht. Die Frau wurde am 8. Juli gegen 09:45 vor ihrem Wohnhaus in der Sandgasse aufgefunden und von der Rettung ins Spital gebracht. Erst nach der Behandlung im LKH Graz sei ihr nach Stunden zuhause das Fehlen der Halskette aufgefallen. Sie dürfte damit ein weiters Opfer jenes per EU-Haftbefehl gesuchten rumänischen Staatsbürgers sein, der auch acht weitere Seniorinnen brutal überfallen und beraubt hatte… mehr

Salzburg: Schengenfahnder erwischten wieder Illegale
Schengenfahnder kontrollierten am 26. Juli zur Mittagszeit am Hauptbahnhof Salzburg einen 22-jährigen Bulgaren. In seinem Rucksack befanden sich zwei Crasher mit Anhaftungen von Suchtmittel. Die Crasher wurden sichergestellt. Der Mann führte auch keinen Ausweis mit sich. Bei der Kontrolle eines 25-jährigen Marokkaners stellten die Polizisten fest, dass sich dieser nicht rechtmäßig im Bundesgebiet aufhält. Quelle: LPD Salzburg

26. Juli 2017

Wien: Bandenkrieg zwischen Serben und Syrern mündet in Bauchstich für 14-Jährigen
Eine Gruppe serbischstämmiger Burschen ist am Dienstag Nachmittag im Wiener Bezirk Rudolfsheim- Fünfhaus auf Jugendliche aus Syrien getroffen. Schnell kam es zu einer blutigen Auseinandersetzung, die für einen 14- jährigen Österreicher mit serbischen Wurzeln mit einem Bauchstich endete… mehr

Wien: Moslems demonstrierten vor der Oper für die Vernichtung Israels
Die Parole einer Rednerin auf der Anti- Israel- Demo gegenüber der Staatsoper in Wien sorgt seit Sonntag für Empörung. Die Frau angeblich soll sie aus Syrien stammen rief: "Palastine will be free again, if Israel is destroyed and gone" (Übersetzt: Palästina wird wieder frei sein, sobald Isreal zerstört und weg ist"). Die aufgeheizte Menge antwortet mit Jubel: "Allahu Akbar" ist zu hören… mehr

Wien: Bulgare bekam bei Streit Messer in die Brust
Dienstag gegen 22:30 Uhr kam es am Kardinal-Nagl-Platz (Wien-Landstraße) zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei stach ein Unbekannter einen 35-jährigen Bulgaren mit einem Messer in die Brust. Das Opfer brach zusammen und wurde ins Spital gebracht… mehr

Wien: Nachwuchs-Dealer mit 105 Säckchen Marihuana in U-Bahn erwischt
Am 24.Juli gegen 19:30 Uhr bemerkten Polizisten im Bereich der U-Bahn-Station Spittelau zwei Personen, die sich beim Anblick der Polizisten äußerst auffällig und nervös verhielten. Sie versuchten in einen U-Bahnzug zu steigen und zu flüchten. Beamte konnten die beiden Afrikaner im Alter von 15 und 18 Jahren anhalten und im Nahbereich einen Rucksack auffinden. In diesem wurden 105 Baggys mit Marihuana sowie Bargeld aufgefunden und sichergestellt. Quelle: LPD-Wien

Mödling/Baden (Niederösterreich): Enormer Anstieg der Asylwerber-Kriminalität
Der Flüchtlingsstrom, der 2015 über Österreich herein gebrochen ist, hat sich auch auf die Kriminalität im Land ausgewirkt. Von 2015 auf 2016 ist die Zahl der tatverdächtigen Asylwerber stark angestiegen – von 14.458 auf 22.289. Die negative Entwicklung, die besonders im Umfeld des Flüchtlingslagers Traiskirchen im Bezirk Baden und Umgebung stark zu spüren ist, wurde zuletzt auf politischer Ebene heiß diskutiert… mehr

Linz: Ausländergewalt eskaliert immer mehr – fünf Schwerverletzte in drei Tagen
Die Gewalt in Linz eskaliert immer mehr. Innerhalb von nur drei Tagen wurden fünf Personen bei Messerstechereien und einer Schlägerei schwer verletzt, die Kontrahenten sind allesamt Ausländer, vor allem Araber, Russen und Tschetschenen… mehr

Braunau (Oberösterreich): Bosnischer "Baumeister aus Wien" betrog Lieferanten um viel Geld
Ein angeblicher Baumeister aus Wien soll in Oberösterreich Betrügereien mit einem Gesamtschaden von über 113.000 Euro verübt haben. Dem Bosnier wird vorgeworfen, über Scheinfirmen Baumaterial gekauft, aber nicht bezahlt zu haben… mehr

Vöcklabruck: Kosovare wies sich bei Polizei mit gefälschtem Führerschein aus
Mit einem total gefälschten Führerschein wollte sich am 25. Juli ein 19-jähriger Kosovare auf einer Polizeiinspektion ausweisen. Der Bursch aus Vöcklabruck kam zur Polizeiinspektion, um der Ladung zur Vernehmung bezüglich eines Verkehrsunfalles, welchen er im Juni 2017 in Gmunden verursacht hatte, nachzukommen… mehr

Feldbach (Steiermark): Rumänen schlugen Steirer, der Frau beschützen wollte, spitalsreif
Weil er sich dazwischenstellte, als eine Gruppe Männer Frauen an der Theke eines Feldbacher Lokals belästigte, ist ein 35-Jähriger in der Nacht auf Sonntag zusammengeschlagen und schwer verletzt worden, auch andere Lokalgäste kamen zu Schaden . Nun forschte die Polizei drei Tatverdächtige aus Rumänien – 27, 30 und 33 Jahre alt – als Täter aus… mehr

Neukirchen (Salzburg): Bosnier und Ungar prügelten sich auf Baustelle
Am 26. Juli um 12:30 Uhr gerieten zwei bosnische Bauarbeiter (27 und 35 Jahre alt) sowie ein 28-jähriger ungarischer Bauarbeiter auf einer Baustelle in Streit. Als Grund des Streites dürfte eine vorangegangene Beleidigung gewesen sein. Der 27-jährige wurde  am Oberkörper verletzt und vom Roten Kreuz in das KH Mittersill eingeliefert. Quelle: LPD Salzburg

Salzburg: Algerier ging mit Glaskaraffe auf Betreuer und mit Fußtritten auf Polizisten los
In einem Flachgauer Asylquartier ging am 25. Juli um 20:20 Uhr ein 22-jähriger algerischer Asylwerber mit einer Glaskaraffe auf Betreuer los. Bei der Festnahme setzte sich der Mann gegen die einschreitenden Polizisten mit gezielten Fußstritten zur Wehr. Er wird wegen verschiedener Strafrechtsdelikte bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Quelle: LPD Salzburg

Salzburg: Marokkaner von Hausbewohnern beim Einbrechen erwischt
Ein 25-jähriger Marokkaner wurde am 26. Juli  kurz vor fünf Uhr von Hausbewohnern eines Mehrfamilienhauses in der Salzburger Innenstadt beobachtet, wie er versuchte, durch Einschlagen einer Terrassentüre in dieses einzubrechen. Die Polizei betrat den 25-jährigen auf frischer Tat und nahm ihn fest. Dabei wurde Einbruchswerkzeug sichergestellt. Quelle: LPD Salzburg

Salzburg: Mann aus Ghana hatte Cannabis in der Tasche
Im Zuge von Kontrollen im Bereich des Salzburger Hauptbahnhofes durch Beamte der Schengenfahndung konnte am 25. Juli um 14:30 Uhr ein Staatsangehöriger aus Ghana angetroffen werden, welcher Cannabiskraut bei sich hatte. Er wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Quelle: LPD Salzburg

Klagenfurt: Ukrainische Berufskriminelle nach brutalem Raubüberfall vor Gericht
Zu vier bzw. fünf Jahren Haft sind am Mittwoch zwei Männer (28, 52) aus der Ukraine verurteilt worden, die vor zwei Jahren einen brutalen Raub in Seeboden begangen hatten. Eine 80-jährige Frau und deren Pflegerin wurden dabei gefesselt und beraubt. Beide Täter sind im Ausland amtsbekannt, haben Vorstrafen und es besteht ein Auslieferungsansuchen…

Copy link