Schon 700.000 Moslems in Österreich: Zahl verdoppelte sich seit 2001

Nach dem beängstigendsten Szenario des Österreichischen Integrationsfonds werden 2046 bereits 21 Prozent Moslems in Österreich leben. Foto: makunin / pixabay.com
Nach dem beängstigendsten Szenario des Österreichischen Integrationsfonds werden 2046 bereits 21 Prozent Moslems in Österreich leben.
Foto: makunin / pixabay.com
4. August 2017 - 14:00

Die Verfremdung in Österreich nimmt weiter ihren Lauf. Das bestätigt nun eine regelrechte Schockstudie, die der Kurier am Freitag veröffentlichte. Demnach leben bereits 700.000 Moslems im Land. Die Entwicklung ging stetig bergauf: So verdoppelte sich der moslemische Bevölkerungsanteil seit 2001 von vier auf acht Prozent.

Stärkster Zuwachs bei Bevölkerung ohne Religionszugehörigkeit

Nach einer Erhebung des "Vienna Institute of Demography", aus welcher der Kurier zitiert, sei die stärkste Religionsgemeinschaft zwar immer noch die römisch-katholische Kirche, die 64 Prozent ausmache, doch die Menschen, die sich zum islamischen Glauben bekennen, würden stark aufholen.

Den stärksten Zuwachs habe es laut dieser Studie in den vergangenen 15 Jahren aber bei der Bevölkerung ohne Religionszugehörigkeit gegeben: Waren es 2001 noch zwölf Prozent, sind es im Jahr 2016 schon 17 Prozent.

In Wien jeder Dritte ein Moslem

Die jetzt veröffentlichte Studie bestätigt lediglich die vom Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) im April beschriebene Bevölkerungsentwicklung in Österreich. Dabei geht der ÖIF von verschiedenen Szenarien in der Zukunft aus. Die beängstigendste Entwicklung: Nach einer starken Einwanderung aus dem Nahen Osten und Afrika würde der Anteil der Moslems in Österreich auf 21 Prozent im Jahr 2046 steigen. In Wien könnte gemäß dieser Annahme dann nahezu jeder Dritte Moslem sein.

Wollen Sie täglich per Mail über die neuesten Artikel informiert werden? Hier können Sie sich anmelden.
Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
Loading...
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.