Nun soll auch der Duisburger Stadtteil Meiderich durch eine Moschee bereichert werden.

Foto: Bild: Steffen Schmitz (Carschten) /Wikimedia Commons (CC-BY-SA-4.0)
Duisburg: Neue Prunkmoschee wird geplant

Die Stadt Duisburg in Nordrhein-Westfalen soll mit einer neuen Prunkmoschee beglückt werden. Im Stadtteil Duisburg-Meiderich wird auf 6.800 Quadratmetern für 200 Muslime ein islamisches Gebetshaus geplant. In den Räumlichkeiten soll sowohl ein Gebetsraum als auch ein Kulturzentrum dauerhaft betrieben werden.

Wie die Duisburger Kommunal-Fraktion Pro NRW vermutet, soll es sich bei den Errichtern und deren Hintermännern um Personen aus der radikal-islamistischen Szene mit Verbindung zur Muslimbruderschaft handeln.

Pro NRW plant Aufklärung und Protest

Pro NRW plant für die nächsten Wochen Aufklärung und Protest, um die Anrainer des muslimischen Gebetshauses über die Folgen der Errichtung zu informieren. Gemeinsam will man alle demokratischen und rechtsstaatlichen Mittel einsetzen, um diesen Bau noch zu stoppen. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link