Bei jedem Wahlkampfauftritt sieht sich Merkel mit immer größeren Protesten ihrer Landsleute konfrontiert.

Foto: Bild: Screenshot / YouTube RT Deutsch
Kein Zuspruch unter Deutschen: Merkel lässt Migranten bei Wahlkampfauftritten für sich jubeln

Angela Merkels Wahlkampfauftritte in Deutschland werden zunehmend zur Farce. Nachdem in nahezu jeder Stadt wütende Bürger gegen die Kanzlerin protestieren und sie sich mit Buh-Rufen und anderen Protestformen konfrontiert sieht, müssen nun Migranten und Asylwerber als jubelnde CDU-Anhänger herhalten.

Migranten halten "Angela-Merkel-Schilder"

Ganz im Sinne der CDU-Politik, halten neuerdings Araber und Nordafrikaner Schilder der CDU jubelnd in die Kameras der Medien. Auf diesen stehen beispielsweise "Angela Merkel", "Voll muttiviert" oder "Kanzlerin". Höhepunkt dieses seltsamen Schauspiels war nun ein Auftritt in Finsterwalde (Brandenburg), wo Migrantenkinder ausgelassen der Kanzlerin zujubelten. 

Merkel gnadenlos ausgepfiffen

Und diesen ausländischen Zuspruch benötigte Merkel anscheinend dringend. Denn auch in Finsterwalde wurde Merkel von ihren Landsleuten gnadenlos ausgepfiffen und mit "Hau-ab-/Schnauze-voll-Parolen" begrüßt. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link