Mit ihren hetzerischen, anti-deutschen Kommentaren sorgte die Sprecherin der Linksjugend für einen Skandal.

Foto: Bild: Screenshot / Twitter @Meike_1683
Sprecherin der Linksjugend will “Deutsche sterben sehen” und “Tod Deutschlands”

Für einen Eklat sorgte die Bundessprecherin der Linksjugend, die Hamburgerin Sarah Rambatz. Die immerhin auf Listenplatz 5 kandidierende Jungpolitikerin fragte in einer anti-deutschen Facebook-Gruppe nach Filmen, in denen vor allem "Deutsche sterben". 

Filme, in denen "Deutsche sterben"

Der dokumentierte Verlauf einer Facebook-Unterhaltung in einer anti-deutschen Gruppe namens "Detusch mich nicht voll", wurde der Linken nun zum Verhängnis. Darin schrieb sie: "antideutsche Filmempfehlungen? & grundsätzlich alles wo Deutsche sterben <3". Dieser pietätlose und hetzerische Wunsch zog nun Konsequenzen mit sich. Laut der Partei Die Linke trat Rambatz bereits von ihrem Listenplatz zurück. 

"Deutschland muss sterben"

Doch Rambatz ist kein unbeschriebenes Blatt. Bereits in der Vergangenheit sorgte die Sprecherin der Linksjugend mit ähnlichen Aussagen für einen Skandal. Im Dezember 2016 schrieb sie auf Facebook, anlässlich einer linksradikalen Demonstration vor dem Kriegsdenkmal in Hamburg: "Deutschland muss sterben damit wir leben können!". 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link