22 Fahrgäste bei Terroranschlag in Londoner U-Bahn verletzt – Unzensuriert

Der U-Bahnzug in der Station Parsons Green.

Foto: Bild: RT / Screenshot YouTube
22 Fahrgäste bei Terroranschlag in Londoner U-Bahn verletzt

Freitag Vormittag ereignete sich in einem Londoner U-Bahnzug bei der Parsons Green Station im Westen Londons eine Explosion. 22 Personen wurden verletzt, 18 von ihnen in verschiedene Krankenhäuser der Stadt eingeliefert.

Behörden gehen von Terroranschlag aus

Mitten in der Londoner Hauptverkehrszeit löste Freitag Vormittag eine Explosion in einem U-Bahnzug Panik unter den Fahrgästen aus. Gegen 8.20  Uhr wurde die Polizei von der Explosion informiert und löste einen Großeinsatz an Rettungs- und Sicherheitskräften aus. Die Sicherheitsbehörden gehen von einem terroristischen Attentat aus. Fotos aus dem U-Bahnwaggon zeigen einen Kübel, in dem sich eine brennende Tasche befindet. Die Polizei spricht von einem selbstgebastelten Sprengsatz. BBC und Sky-News berichten übereinstimmend, dass der Sprengsatz mit einem Zeitzünder ausgestattet war.

Die Antiterroreinheit von Scotland Yard und der Geheimdienst MI5 ermitteln. Derzeit werden Videoaufnahmen der Überwachungskameras ausgewertet. Londons Bürgermeister spricht davon, dass eine „Menschenjagd“ im Gange sei. Details könne er aber nicht nennen.

Fahrgäste flüchteten in Panik

Augenzeugen berichten von einem Knall und einem anschließenden Feuerball. Die bei der Detonation Verletzten sollen Brandwunden an Armen, Beinen und im Gesicht erlitten haben. Lebensgefahr soll für keinen der Verletzten bestehen.

Die Explosion löste unter den Menschen eine Panik aus. Fahrgäste schildern, dass sie um ihr Leben liefen. Einige Personen wurden erst auf der Flucht verletzt, da die geschockten Menschen einander rempelten und niederstießen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link