Auch die Mozartstadt Salzburg bleibt nicht von Migrantengewalt verschont: Schon Kinder fallen auf offener Straße über ihre Opfer her.

Foto: Bild: Thomas Pintaric / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0-migrated)
#Einzelfälle: Gesuchte afghanische Straßenräuber sind erst zwölf und 14 Jahre alt

Die Polizei hat ein seit rund einem halben Jahr gesuchtes, brutales Räuberduo nun endlich ausgeforscht. Ein zwölf- und ein 14-jähriger Afghane attackierten Ende Februar einen 63-Jährigen in der Stadt Salzburg, bis er stürzte. Einer der beiden nahm den Mann daraufhin in den Schwitzkasten, während der andere mit den Fäusten auf ihn einschlug. Die Täter flüchteten unter anderem mit dessen Autoschlüssel. Das Opfer hatte die beiden zunächst als 17 bis 20 Jahre alt beschrieben, weil er sich nicht vorstellen konnte, dass ihn Kinder ausgeraubt hatten… mehr

Hier alle Einzelfälle aus September 2017.

Weitere Einzelfälle vom 17. September:

Wien: Illegaler verkaufte am Praterstern Drogen
Beamte der Bereitschaftseinheit führten am 16. September am Praterstern Schwerpunktkontrollen durch. Dabei sind sie auf zwei Männer aufmerksam geworden, die sich bei ansichtig werden der Polizisten nervös verhielten. Bei einer Personenkontrolle konnten bei einem 23-Jährigen insgesamt sechs Baggies mit Marihuana, 14 Tabletten und fünf Baggies mit Speed aufgefunden werden. Darüber hinaus hält sich der Mann illegal in Österreich auf. Er wurde festgenommen. Quelle: LPD Wien

Rainbach (OÖ): Illuminierte Tschechen mit gestohlenem Auto erwischt
Am 16. September gegen 6:30 Uhr stahlen vorerst Unbekannte in Rainbach im Mühlkreis einen Pkw. Der 30-jährige Zulassungsbesitzer hatte den Pkw kurz zuvor vor einer Bäckerei unversperrt und mit steckendem Zündschlüssel abgestellt, um anschließend mit einem Freund frühstücken zu gehen. Als der Geschädigte nach ca. 15 Minuten aus der Bäckerei kam bemerkte er, dass sein Pkw nicht mehr vor Ort war. In Kooperation mit den tschechischen Behörden konnten die Diebe nun in Budweis ausgeforscht werden – der 35-jährige Lenker, sein 25-jähriger Beifahrer sowie eine 22-Jährige, alle drei tschechische Staatsbürger, standen bei ihrer Festnahme unter Einfluss von Drogen… mehr

Salzburg: Salzburger wehrte sich erfolgreich gegen brutalen afghanischen Straßenräuber
Am 16. September gegen 23.00 Uhr versuchte ein 18-jähriger afghanischer Asylwerber in Salzburg in der Schwarzstraße einem 47-jährigen Salzburger sein Telefon aus der Jackentasche zu stehlen. Der Mann bemerkte den Diebstahl und versuchte noch die Polizei zu rufen. Der Täter jedoch versetzte dem Opfer Faustschläge gegen Rücken und Oberarm und versuchte, so in den Besitz des Geräts zu gelangen. Da sich der Salzburger heftig wehrte, ließ der junge Bursche ab und flüchtete… mehr

Hohenems (Vorarlberg): Familientragödie – Türkin hat ihren Mörder höchstwahrscheinlich selbst in Wohnung gelassen
Am Tag nach dem Dreifachmord mit Suizid in Hohenems liegt das vorläufige Obduktionsergebnis vor: Die drei Opfer und der mutmaßliche Täter starben an Messerstichen. Der Türke, gegen den ein Betretungsverbot bestand und der keinen Wohnungsschlüssl besaß, dürfte von seiner Frau in die Wohnung gelassen worden sein. Das Betretungsverbot war erst Anfang August ausgesprochen worden, weil der Mann gewalttätig gegenüber seiner Frau geworden war… mehr

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link