Der Präsident des Kulturvereins Omnium Cultural, Jordi Cuixart, rief zur Teilnahme an der Volksabstimmung auf.

Foto: Bild: Omnium Cultural / Wikimedia (CC BY-SA 2.0)
Katalonien: Nach Beschlagnahmung neuerlich eine Million Stimmzettel im Umlauf

Nachdem die Madrider Zentralregierung durch Polizeikräfte zehn Millionen Stimmzettel beschlagnahmt und vierzehn Politiker in Haft genommen hat, greifen die Katalanen für die am 1. Oktober stattfindende Unabhängigkeitsabstimmung zur Selbsthilfe. Der katalanische Kulturverein Omnium Cultural verteilte jetzt in Städten und Gemeinden rund eine Million neuer Stimmzettel.

Organisiert wurde diese Aktion durch den Präsidenten des Kulturvereins, Jordi Cuixart. Für ihn seien die Stimmzettel die gefährlichsten Waffen, so Cuixart,  und man werde sich von Madrid und dessen Justiz und Polizeimacht nicht bezwingen lassen.

“Votarem, votarem!” heißt die Devise in Barcelona

Der Wille der Katalanen an dieser Volksabstimmung über die Unabhängigkeit am kommenden Sonntag teilzunehmen, ist aber offensichtlich ungebrochen. Bei Stadtfest “Festes de la Merce” in Barcelona kam es immer wieder zu  “Votarem, votarem!”-Sprechchören, mit denen bekundet wurde, dass das Volk an der Abstimmung teilnehmen werde. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link