#Einzelfall: Vier bewaffnete Raubüberfälle in nur zwei Wochen - Wiener Polizei sucht "Südländer" | Unzensuriert.at

#Einzelfall: Vier bewaffnete Raubüberfälle in nur zwei Wochen - Wiener Polizei sucht "Südländer"

Mit vorgehaltener Pistole marschiert der unbekannte Ausländer in Geschäfte und fordert Geld. Foto: kerttu / pixabay.com
Mit vorgehaltener Pistole marschiert der unbekannte Ausländer in Geschäfte und fordert Geld.
Foto: kerttu / pixabay.com
5. Oktober 2017 - 21:07

Die Wiener Polizei fahndet derzeit nach einem Verdächtigen, der in kurzer Zeit vier bewaffnete Raubüberfälle begangen haben soll. In allen Fällen dürfte der Beschuldigte laut Polizei mit vorgehaltener Waffe in Geschäftslokale gekommen sein und Geld aus der Kassa gefordert haben. Der sehr "südländisch"-arabisch aussehende Kriminelle überfiel zunächst am 23. September ein Geschäftslokal in Wien-Meidling. Er forderte eine Mitarbeiterin auf, die Kassa zu öffnen und bediente sich dann selbst, bevor er flüchtete. Ähnlich ging der Täter bei Überfällen auf Trafiken in Penzing und Favoriten Ende September vor. In einer Trafik in Meidling erbeutete der Mann am 2. Oktober die Tageslosung... mehr mit Fahndungsbildern

Hier alle Einzelfälle von Oktober 2017.

Weitere Einzelfälle vom 5. Oktober:

Wien: Mildes Urteil für afghanischen Donauinselfest-Sextäter - Staatsanwaltschaft geht in Berufung
Nach dem umstrittenen Urteil zu 18 Monaten Haft (nur sechs davon unbedingt) gegen Hammeedullah M. (18) hat die Anklage nun Berufung angemeldet. Der Afghane soll am diesjährigen Donauinselfest eine 21-jährige Erasmus-Studentin aus der Slowakei zuerst bedrängt und dann in ein Gebüsch gezerrt haben, ehe Polizisten dazwischen gingen. Die Anklage hat am Donnerstag Berufung angemeldet. Der Grund: Die Schöffen befanden den jungen Mann der geschlechtlichen Nötigung schuldig, obwohl die Anklage es als versuchte Vergewaltigung sah... mehr

Wien: Armenisches Diebspaar stahl Kleidung um 12.000 Euro auf Bestellung
Mit einer "Bestell-Liste" gingen ein Mann (57) und eine Frau (49) auf diebische "Shopping-Tour". Am 25. September wurde das Paar aus Armenien in flagranti erwischt. Polizisten durchsuchten daraufhin die Wohnung der beiden Langfinger und fanden mehrere Reisekoffer mit neuwertigen gestohlenen Kleidungsstücken – teilweise sogar noch mit Preisetikett. Die Beute hat einen Wert von mondestens 12.000 Euro und sollte ins Heimatland Armenien "geliefert" werden... mehr

Korneuburg (NÖ): Rumänen auf "Einkaufstour" mit Geldwechsel-Trick
Die Bezirksleitstelle Korneuburg wurde am 4. Oktober gegen 16.30 Uhr über einen versuchten Geldwechselbetrug in einem Parfümeriefachmarkt in Leobendorf in Kenntnis gesetzt. Kurz darauf nahmen Polizisten der Polizeiinspektion Korneuburg die verdächtigen Personen im Zuge der Fahndung in Korneuburg wahr. Der Pkw mit tschechischem Kennzeichen wurde angehalten und die Insassen, zwei rumänische Staatsbürgerinnen im Alter von 22 und 27 Jahren und zwei rumänische Staatsbürger im Alter von 24 und 28 Jahren, vorläufig festgenommen... mehr

Nickelsdorf (Burgenland): Bulgare schleppte 18 Illegale in Sattelschlepper ein
Bei einer Grenzkontrolle im Burgenland haben Beamte am Montag einen 62-jährigen Bulgaren aus dem Verkehr gezogen, der in Verdacht steht, 18 Menschen über die Grenze von Ungarn nach Österreich geschleppt zu haben. Der Tatverdächtige wurde von der Polizei gestoppt und festgenommen. Um 22.45 Uhr wurde die Polizei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) auf den Sattelaufleger mit bulgarischem Kennzeichen aufmerksam. Bei der durchgeführten Kontrolle des Laderaums wurden die Beamten dann fündig: Der 62-jährige Fahrer habe insgesamt 15 irakische und drei palästinensische Staatsangehörige - zehn Männer, drei Frauen und fünf Kinder - über die Grenze von Ungarn nach Österreich befördert... mehr

Graz: Besoffene Kroatin rammte Mann abgebrochenes Glas ins Gesicht
Eine Auseinandersetzung zwischen einer 26-jährigen Kroatin und einem 46-Jährigen ist am Dienstag in der Früh in einem Lokal in Graz eskaliert. Dabei verletzte die Frau den Grazer mit einem abgebrochenen Glas im Gesicht schwer. Die schwer alkoholisierte Frau wurde festgenommen... mehr

Villach (Kärnten): Rabiater Afghane würgte Ehefrau, Kinder durften zuschauen
Mittwoch Abend ist es in einer Betreuungsstelle in Villach zu einem heftigen Streit zwischen einem 23-jährigen Afghanen und seiner 19-jährigen Frau gekommen. Der Mann wurde handgreiflich, würgte seine Frau, und die Kinder des Paares mussten zusehen. Der Afghane wurde in das Polizeianhaltezentrum Villach gebracht. Gegen ihn wurde eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen... mehr

Wolfsberg (Kärnten): Schwer bewaffnete Tschetschenen prügelten Afghanen nieder
Mit drei Verletzten hat eine wilde Rauferei in der Nacht auf Donnerstag in einem Kärntner Asylquartier geendet. Fünf mit Baseballschläger, Totschläger, Gaspistole und diversen Messern bis auf die Zähne bewaffnete Tschetschenen waren laut Polizei auf drei 17 Jahre alte Afghanen losgegangen, die allesamt verletzt und ambulant behandelt werden mussten. Der Grund für den Streit ist Gegenstand von Ermittlungen... mehr

Innsbruck: Drei Afghanen gingen bei Kontrolle auf Polizisten los
Am 4.September gegen 19.43 Uhr wurde ein 19-Jähriger aus Afghanistan in Innsbruck von der Polizei festgenommen, da er im Rahmen einer Amtshandlung sein aggressives Verhalten gegenüber den Beamten nicht einstellte. Im Zuge der Festnahme wurde ein Polizist von einem weiteren 19-jährigen Afghanen attackiert. Die zwei Beschuldigten sowie ein dritter Beteiligter 18-Jähriger aus Afghanistan wurden unter Beteiligung von drei Polizeistreifen vorläufig festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Innsbruck eingeliefert. Quelle: LPD Tirol

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel Es reicht! Keine Leserkommentare mehr auf Unzensuriert, dafür Aktion Hassmelder