Wird am Wahlabend des 15. Oktober Christian Kern auch noch kabarettistisches Opfer seines Beraters Rudi Fußi?

Bild: SPÖ / Alexander Schwarzl / Wikimedia (CC BY-SA 2.0)
Kabarett: Lüftet Kern-Berater Rudi Fußi alle Geheimnisse am 15. Oktober?

Bundeskanzler und SPÖ-Vorsitzender Christian Kern ist nicht zu beneiden. SPÖ-Berater Fußi schlägt mit Smartphone-Nachrichten um sich und gibt auch noch den Politik-Kabarettisten. Und noch dazu einen, der vielleicht am Wahlabend des 15. Oktober noch mehr Geheimnisse rund um den SPÖ-Wahlkampf lüftet. 

Nach Mega-Pannen mit Ex-Berater Tal Silberstein gibt so ein zweiter SPÖ-Berater Grund zu Diskussionen am laufenden Band. Fußi, einer der zahlreichen Einflüsterer im Dunstkreis des glücklosen SPÖ-Spitzenkandidaten Christian Kern, verbringt den Wahlabend nicht mit dem Kanzler, sondern macht sich in einem Kabarett über die Wahl lustig.

Im Kabarett Kulisse findet ab 17 Uhr folgendes Spektakel statt:

Extra Info für die Vorstellung vom 15. Oktober 2017:
Gemeinsames Wahl-Schauen am 15. Oktober mit Rudi Fußi plus Aufführung von „Jetzt rede ich!“

Politik- und Kabarettfeinspitze aufgepasst! Am 15.10. kommt es in der Wiener Kulisse zu einem besonderen Wahltags-Special. Programmgemäß findet der Auftritt von Rudi Fußi mit seinem Erstlings-Werk „Jetzt rede ich!“ um 20.00 Uhr statt. Die Kulisse öffnet für die Besucher bereits um 17.00 Uhr die Pforten zum gemeinsamen Wahlschauen mit Rudi Fußi. So macht Wahltag wirklich Spaß. Gemeinsam freuen oder ärgern und dann auf jeden Fall lachen und weinen.

Kabarett Kulisse: AMS-Intensivkurs für Berufspolitiker

Geboten wird ein fiktiver AMS-Intensivkurs für Berufspolitiker:

Der PR- und Politikberater bildet sein Publikum im Rahmen des fiktiven AMS-Intensivkurses „Berufspolitiker, aber richtig!“ zu zukünftigen Stars der österreichischen Polit-Szene aus. „Kursleiter“ Fußi führt seine Schützlinge durch alle Höhen und Tiefen der Politik: Wie funktioniert Politik eigentlich? Wie spricht man als Politiker? Wie ist der Zustand unserer Parteien? Dort, wo Fußi verbal hinhaut, wächst kein Gras mehr. Seine (Tief)-Schläge treffen alle Parteien, als Zuschauer weiß man nicht, ob man weinen oder lachen soll.

Wenn Christian Kern und die SPÖ-Parteispitze das lesen, muss ihnen klar sein: Nicht nur bei Silberstein, auch bei Fußi hat man offensichtlich aufs falsche Pferd gesetzt. Aber vielleicht waren seine Tätigkeiten für den Kanzler ja auch gar nicht ernst gemeint…

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link