Buch: Ex-Finanzminiser Varoufakis rechnet mit Alexis Tsipras und Wolfgang Schäuble kräftig ab.

Bild: Original author / Wikimedia CC-BY-3.0
„Die ganze Geschichte“: Yanis Varoufakis bilanziert über seine Ministerzeit

Vom 27. Jänner bis zum 6. Juli 2015 war der linke Ökonom Yanis Varoufakis Finanzminister des krisengeschüttelten EU-Mitgliedsstaats Griechenlands. Knapp zweieinhalb Jahre nach seiner fünfmonatigen Politikerkarriere auf dem Ticket der linken Partei SYRIZA, bilanziert Varoufakis jetzt unter dem Titel „Die ganze Geschichte“ in einem von ihm verfassten Buch. Der Leser spürt immer noch die emotionale Betroffenheit aus den Ereignissen und Begegnungen aus seiner kurzen Finanzministerära in Athen.

Der gescheiterte Ex-Finanzminister schildert etwa auf knapp 700 Seiten seine Enttäuschung über seinen früheren Weggefährten Alexis Tsipras, dem er vorwirft, ihn nur als Rammbock gegen die Gläubigerstaaten im Streit um die finanzielle Rettung Griechenlands missbraucht zu haben.

Varoufakis: Deutschlands Finanzminister verweigerte Handschlag

Immer noch betroffen zeigt sich der Linke Varoufakis auch von der Verweigerung eines Handschlags durch den deutschen Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble anlässlich eines Termins in Berlin. Für den Griechen ist die nunmehr laufende Rettung seiner Heimat durch die Gläubigerstaaten kein Akt der Solidarität, sondern eine einzige Lügengeschichte, die nur der internationalen Bankenrettung dient, aber nicht den Menschen. Seinem einstigen Parteichef Tsipras wirft er als Schwächen Melancholie und Leichtfertigkeit vor.

Die politische Bühne ganz verlassen hat der Ex-Finanzminister aber nicht. Im Jahr 2016 gründete er die linke politische Bewegung „DiEM25“. Diese mischte sich etwa in die österreichischen Nationalratswahlen mit einem eigenen politischen Aufruf ein.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link