Mehrere Stiche in Hals, Kopf und Oberkörper streckten den 16-Jährigen nieder – der Täter spricht jetzt von “Notwehr”.

Foto: Bild: unzensuriert.at
#Einzelfall: 16-jährigen Wiener fast totgestochen – 17-jähriger Bulgare stellte sich der Polizei

Eine Woche nachdem ein 16 Jahre alter Bursche vor einem Lokal im Wiener Bezirk Favoriten von einem Angreifer mit einem Messer niedergestochen und durch mehrere Stiche in Hals, Kopf und Oberkörper lebensgefährlich verletzt worden war, hat sich der mutmaßliche Täter bei der Polizei gestellt. Der Verdächtige – ein 17-Jähriger bulgarischer Staatsbürger – hatte in Begleitung eines Anwalts die Außenstelle Süd des Landeskriminalamtes aufgesucht. Er zeigte sich bei der Einvernahme grundsätzlich geständig, behauptete jedoch, sich lediglich gegen den 16-Jährigen gewehrt zu haben… mehr

Hier alle Einzelfälle vom Oktober 2017.

Weitere Einzelfälle vom 30. Oktober:

Wien: Polizei sucht “Südländer”, die 75-Jährige niederstießen und ihr 12.000 Euro raubten
Am 10. August gegen 16.15 Uhr überfielen zwei Unbekannte eine 75-jährige Pensionistin im Bereich der Steigenteschgasse in Wien-Donaustadt. Einer der beiden Täter stieß die Frau von hinten, während der andere ihr die Handtasche entriss. Dabei stürzte das Opfer, die Männer konnten unerkannt flüchten. Gesamtwert der Beute: 12.000 Euro. Beide Männer sind zwischen 18 und 25 Jahre alt, schlank, tragen kurze dunkle Haare und sind vermutlich “südländischer” Herkunft. Die Polizei sucht die feigen Täter nun mit Fotos aus der U-Bahn-Kamera… mehr mit Bildern

Wien-Schwechat: Rumäne wollte 46 Kilo der Rauschdroge Kath ins Land schmuggeln
Montag gegen Mittag landete ein Rumäne aus London mit Easyjet in Wien-Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha). Er nahm zwei Koffer vom Gepäckförderband und schlich Richtung Ausgang. Nur: Bei einer Kontrolle wurde er angehalten – in den Koffern: 460 Bündel Kath – rund 46 Kilogramm des in Deutschland bereits verbotenen Rauschmittels, das vorwiegend in Ostafrika und im Jemen angebaut wird und das Riskiko auf Krebs in der Mundhöhle stark erhöhen soll. Die Blätter werden gekaut, ähnlich Koka-Blättern, wirken aber nur in geringer Dosierung belebend… mehr

Bonisdorf (Burgenland): Kroate wollte trotz Aufenthaltsverbotes auf Pkw-Rückbank einreisen – Festnahme
Trotz aufrechten Aufenthaltsverbots konnte ein 41-jähriger Kroate wohl der Versuchung nicht widerstehen und reiste unerlaubterweise wieder nach Österreich ein. Bei einer Verkehrskontrolle am Wochenende beim österreichisch-slowenischen Grenzübergang Bonisdorf (Bezirk Jennersdorf) wurde seine Frau jedoch von Polizisten angehalten. Auf der Rückbank liegend: der Ehemann – Festnahme… mehr

Linz: Zweieinhalb Jahre Haft für afghanischen “Penis-Räuber”
Ende Juli soll ein 23-jähriger Afghane auf der Linzer Landstraße auf Diebestour gegangen sein. Das Unglaubliche: Der Beschuldigte ging laut Staatsanwalt mit offener Hose auf Passanten los, zeigte dabei sein “bestes Stück” in voller Pracht und spielte daran auch noch herum. Er raubte dabei einem deutschen Prächen die Geldbörse (in der leider nur zehn Euro steckten) und bedrohte danach eine Frau mit einem Messer. Montag wurde der Asylwerber im Landesgericht Linz zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt – und tauscht sein Bett in einer Salzburger Asylunterkunft nun mit einer Zelle… mehr

Lustenau (Vorarlberg): Unbekannte Ausländerin drang in Haus von Behindertem ein und nahm ihm 1.000 Euro weg
Eine Unbekannte läutete am Nationalfeiertag bei einem Rollstuhlfahrer an der Tür. Als der 71-Jährige per Fernbedienung öffnete, drang die korpulente, etwa 50-Jährige in das Wohnzimmer ein und forderte Geld. Als der Behinderte das verweigerte, nutzte die Frau die Situation schamlos aus, nahm die Brieftasche des Mannes aus einem Regal und räumte sie vor den Augen des Hilflosen leer – sie floh mit fünf 200-Euro-Scheinen in bar… mehr

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link