„Stoppt die Rechten“ ist am Ende. Die von Karl Öllinger ins Leben gerufenen Seite kann nicht mehr finanziert werden.

Bild: Screenshot: www.stopptdierechten.at, Foto: Unzensuriert.at
„Stoppt die Rechten“ wurde gestoppt: Öllingers Hetzseite ist am Ende

Was unzensiert vor wenigen Wochen berichtet hat, ist nun eingetroffen. Die Internetseite „Stoppt die Rechten“ ist am 1. November 2017 vom Netz gegangen. Auf der vom ehemaligen Grünen Nationalratsabgeordneten Karl Öllinger ins Leben gerufenen Seite heißt es nun, dass das Ergebnis der Nationalratswahl 2017 unmittelbare Auswirkungen auf „Stoppt die Rechten“ hat.

Keine Gelder mehr für grüne Hetzseite

Nachdem die Grünen nun keinen Parlamentsklub mehr haben und auch keine Fördergelder für ihre Parteiakademie erhalten, fließt freilich auch kein Geld für die Hetzseite. Dennoch gibt man sich kämpferisch:

Noch ist es zu früh für einen Nachruf, aber wenn Stopptdierechten weiterleben soll, braucht es viel Unterstützung. Lösungen für einen Neustart oder auch nur einen Archivbetrieb brauchen Zeit. Die nächsten Tage und Wochen bringen entweder ein neues Konzept und neue Mittel für Stopptdierechten oder das entgültige Aus. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link