Hier, in Linz-Dornach, fiel der geile Afgahne zweimal über eine junge Einheimische her.

Foto: Bild: Linie29 / wikimedia.org (CC-BY-SA-4.0)
#Einzelfall: Zerkratztes Gesicht überführte Afghanen, der Frau vergewaltigen wollte

Nur ihrer heftigen Gegenwehr hat sie es zu verdanken, dass sie einer Vergewaltigung entkommen ist: Am Heimweg von einer Halloween-Party soll eine junge Linzerin von einem Afghanen zweimal überfallen worden sein. Sie zerkratzte ihm das Gesicht – das überführte ihn schließlich als mutmaßlichen Täter. Der Mann ist derzeit in Haft. Die junge Frau war gegen 4.00 Uhr am Heimweg von einer Halloween-Party im Palais Kaufmännischer Verein. Als sie in Linz-Dornach aus der Tram ausstieg, begann ein Albtraum: Ein junger Bursch fiel über sie her und wollte sie vergewaltigen. Das Opfer wehrte sich verzweifelt, konnte den Angreifer dadurch wegdrängen und versuchte zu flüchten. Doch der 21-jährige Afghane gab nicht auf, verfolgte sie und fiel neuerlich über sie her – bis sie ihm in ihrer Verzweiflung das Gesicht zerkratzte… mehr

Hier alle Einzelfälle vom November 2017.

Weitere Einzelfälle vom 3. November:

Wien: 15-jähriger Nigerianer wollte mit Schuhkarton voller Drogen vor Polizei flüchten
Beamte der Bereitschaftseinheit führten am Donnerstag eine Schwerpunktaktion am Hernalser Gürtel durch. Gegen 13.45 Uhr zogen zwei junge Afrikaner die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich – wohl nicht ganz absichtlich: Das Duo sprang beim Anblick der Polizisten in ein Taxi, wollte offensichtlich flüchten. Weit kamen die Beiden nicht, der Taxler hatte weder Zeit den Motor, noch den Taxameter, zu starten, denn die Polizei war schneller. Bei dem 15-jährigen Nigerianer fanden die Beamten einen Schuhkarton, der randvoll mit über 240 Cannabis-Baggies gefühlt war, sein Begleiter hatte keine Drogen bei sich… mehr

Graz: Geistig abnormer Nafri zündete Gefängniszelle an und verletzte zwei Beamte
Tumultartige Szenen im Häfen Graz-Jakomini am Freitag: Ein bereits mehrfach auffälliger Nordafrikaner zündete seine Matratze im Haftraum an und löste so einen Brandalarm aus. Mehrere Beamte eilten zum stark verrauchten Brandort und wollten den 19-Jährigen aus der Zelle holen. Nur: Der Libyer wehrte sich mit Händen und Füßen, trat wild um sich, spuckte seine Retter an. Die Beamten konnten das Feuer löschen. Der wegen Erpressung, Nötigung, Widerstandes gegen die Staatsgewalt, schwerer Körperverletzung, Beleidigung und Diebstahls verurteilte geistig abnorme Rechtsbrecher hatte bereits zweimal Beamte in der Anstalt attackiert, fasste bisher in Haft sechs Ordnungsstrafen. Der Insasse blieb, im Gegensatz zu zwei Beamten, unverletzt… mehr

Zell am See (Salzburg): Streit um Drogen – vier Nafris gingen Somalier mit abgebrochener Flasche an die Kehle
In Zell am See (Pinzgau) ist ein Asylwerber aus Somalia am Donnerstag Abend bei einem Streit um einen mutmaßlichen Drogenverkauf verletzt worden. Laut Polizei attackierten ihn vier Marokkaner mit einer zerbrochenen Glasflasche und verletzten ihn am Hals. Die Nafris konnten noch vor Eintreffen der Polizei flüchten, nach ihnen wird gefahndet… mehr

Salzburg: Slowaken-Einbrecherbande nahm nur teure Beute – 990.000 Euro Schaden
Am Landesgericht sind Freitag zwei Slowaken zu zweieinhalb bzw. knapp zwei Jahren unbedingter Haft verurteilt worden. Den beiden Männern wird schwerer gewerbsmäßiger Einbruch und Diebstahl vorgeworfen. Innerhalb eines halben Jahres haben sie in Salzburg, Oberösterreich und Kärnten bei Firmeneinbrüchen Beute im Wert von 900.000 Euro gemacht. Die beiden Angeklagten waren Mitglieder einer kriminellen Vereinigung, die es gezielt auf teure Beute abgesehen hat… mehr

Klagenfurt: Kommissar DNS überführte serbischen Serieneinbrecher
Toller Fang für Klagenfurter Kriminalisten: Nach einem Jahr haben sie einen Serben geschnappt, der in der Landeshauptstadt und in Ebenthal in mindestens 22 Häuser und Wohnungen eingebrochen hat und Schaden im Wert von 175.000 Euro anrichtete. Ein DNS-Treffer von einem früheren Tatort brachte die Polizei auf den 39-Jährigen. Die DNS passte schließlich zu neun Tatorten. Nach Ausstellen eines EU-Haftbefehl wurde der Serbe Donnerstag am kroatischen Grenzübergang Baakovo geschnappt. Die Auslieferung ist beantragt… mehr

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link