Messer in jeglicher Ausführung gehören anscheinend zur Standardausrüstung ausländischer Bereicherer – kaum ein Tag vergeht ohne Messerstecherei.

Foto: Bild: unzensuriert.at
#Einzelfall: Multinationales Gewalttreffen – Ungar und Tschetschene mit Messern gegen Afghanen

Blutige Auseinandersetzung auf offener Straße am Freitag Abend in Klagenfurt: Ein minderjähriger Ungar (15) soll einem Afghanen (22) Stichverletzungen zugefügt haben, anschließend dürfte nach Angaben der Polizei ein russischer Staatsbürger (Tschetschene, 21) einen anderen Afghanen (22) durch einen Schlag mit einem Messer auf den Kopf verletzt haben. Die beiden Verletzten wurden ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert, nach den beiden Messerhelden, deren Identität der Polizei bekannt ist, und weiteren Beteiligten wird noch gefahndet… mehr

Hier alle Einzelfälle vom November 2017.

Weitere Einzelfälle vom 11. November:

Wien: Ukrainer wollte auf Kärntner Straße bargeldlos „einkaufen“, vergaß aber auf Alarmsicherung
Kein Tag vergeht ohne Ladnediebstähle durch illegale Einwanderer. Ein 20-jähriger Ukrainer versuchte am Freitag, mehrere Kleidungsstücke aus einem Modegeschäft in der Kärntner Straße zu stehlen. Der Diebstahl flog aber auf und der Mann wurde festgenommen. Er hatte Kleidung um mehrere hundert Euro bei sich und auch eigenes Werkzeug zur Entfernung der Alarmsicherung. Weil er offensichtlich vergessen hatte, dieses zu benutzen, sitzt er nun in Haft.. mehr

Niederösterreich: Ungarn-Bande knackte 33 Autos – waren Lenker drin, wurden sie ausgeraubt
Erfolg für die Polizei Niederösterreich: Die Beamten forschten eine 9-köpfige Tätergruppe aus Ungarn aus, die 33 Kfz-Einbrüche begangen haben sollen. Schaden: 78.000 Euro. Es wurden die Seitenscheibe eingeschlagen und anschließend Geldbörsen und Taschen gestohlen. Es wurde sogar ein Reifen zerstochen, um eine mögliche Verfolgung durch die Opfer zu vermeiden. Bei zwei weiteren Coups, bei denen sich noch Personen in den Fahrzeugen aufhielten, schreckten die Kriminellen nicht vor Gewalt zurück – die Opfer wurden beinhart ausgeraubt… mehr

Linz: Weil er nicht ins Lokal durfte – Staatenloser ging mit Messer auf Türlsteher los
Ein 28-jähriger Staatenloser aus Linz ging am 11. November um 3.33 Uhr, nachdem ihm der Zutritt zu einem Lokal in der Linzer Altstadt verwehrt wurde, auf die Türsteher los und zückte ein Messer. Die Türsteher konnten gerade noch die Eingangstüre verschließen. Danach stach er gegen die Scheibe des Lokals, sodass diese beschädigt wurde. Anschließend flüchtete der Täter Richtung Hauptplatz. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung durch die Polizei konnte der Verdächtige kurz nach der Tat gestellt werden. Das Messer hatte er noch bei sich… mehr

Mauthausen (OÖ): Rumänische Diebsbande lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei
Am 10. November nahmen Beamte der Kriminaldienststreife St. Georgen/Gusen bei einem Einkaufsmarkt in Mauthausen drei verdächtige Männer beim Betreten der Filiale wahr. Da die Beamten einen möglichen Ladendiebstahl durch die Verdächtigen vermuteten, legten sie sich vor dem Markt auf die Lauer. Prompt kamen zwei der Männer mit einem vollen Einkaufswagen heraus – verfolgt von einer Angestellten. Es entwickelte sich eine Verfolgungsjagd, bei der der dritte Mann per Pkw flüchten wollte, aber mit einem unbeteiligten Lenker zusammenkrachte. Insgesamt wurden vier rumänische Staatsbürger festgenommen, einer davon wanderte wegen einer anderen offenen Straftat gleich in U-Haft… mehr

Salzburg: Randalierender Serbe wollte Lokalgast Barhocker am Kopf schlagen
Freitag Abend haben Polizisten in Salzburg-Lehen gerade noch eine vermutlich schwere Verletzung bei einem Streit in einem Lokal verhindert: Ein randalierender Serbe wollte einem anderen nämlich einen Barhocker auf den Kopf schlagen. Doch die herbeigerufenen Polizisten konnten das gerade noch rechtzeitig verhindern: Sie rangen den 32-Jährigen nieder, fixierten ihn am Boden und nahmen ihn fest. Der tobende Balkanese beruhigte sich in der Folge aber nicht: Er wehrte sich heftig und stieß auch Drohungen gegen die Lokalbesitzerin aus. Die Polizisten brachten ihn schließlich auf die Inspektion, wo er einen Beamten bespuckte und ihm einen Kopfstoß ins Gesicht versetzen wollte… mehr

Klagenfurt-Umgebung: Slowenin bot im Internet Haushaltsdienste an – und plünderte die Häuser dann aus
Am 7. November wurde eine 47-Jährige Slowenin, die in einem Wohnhaus in Maria Rain Hausarbeiten erledigte, von den Hauseigentümern beim Diebstahl von Bargeld, Schmuck und einem Haushaltsdampfreiniger auf frischer Tat betreten. Nach Anzeigeerstattung wurde die Frau vorläufig in Verwahrung genommen. Umfangreiche Erhebungen ergaben, dass sie dringend verdächtig ist, ebenfalls im Zuge von Hausbesorgungstätigkeiten – sie hatte ihre Dienste in Österreich auf einer Internetplattform angeboten – zusammen mit ihrer Schwiegertochter (22) aus mehreren Häusern im Bezirk Klagenfurt-Land Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von mehreren tausend Euro gestohlen zu haben… mehr

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link