Im schönen Innsbruck (Bild: Maria-Theresien-Straße) müssen Lokalgäste aufpassen, dass sie nicht an diebische und gewalttätige Ausländer geraten.

Foto: Bild: böhringer friedrich / wikimedia.org (CC-BY-SA-2.5)
#Einzelfall: Diebische Afrikaner stachen Deutschem abgebrochene Flasche in Hals

Einem in Innsbruck lebenden deutschen Studenten (21) ist Samstag in den frühen Morgenstunden gegen 4.00 Uhr vor einem Lokal der sogenannten Bogenmeile in Innsbruck seine Geldtasche gestohlen worden – mutmaßlich von drei Afrikanern. Beim Versuch, das Portemonnaie wiederzubekommen, wurde ein Freund des Bestohlenen, ebenfalls Deutscher, mit einer abgebrochenen Glasflasche von einem Afrikaner schwer verletzt. Er musste stationär ins Spital eingeliefert werden. Die drei Afrikaner flüchteten. Die Polizei setzt nun auf die Auswertung von Videokameras in der Umgebung und auf potentielle Zeugenaussagen… mehr

Hier alle Einzelfälle vom Dezember 2017.

Weitere Einzelfälle vom 16. Dezember:

Wien: Brennpunkt Praterstern – ausländische Drogenhändler festgenommen
Beamte der Bereitschaftseinheit beobachteten am 15. Dezember in der Leopoldstadt gegen 21.00 Uhr zwei Männer bei einem Rauschmittelhandel. Insgesamt fanden die Beamten neun Baggies Marihuana. Ein 21-Jähriger Afrikaner wurde festgenommen, ein 31-Jähriger Kunder wurde angezeigt. Gegen 23.00 Uhr führten die Beamten der Bereitschaftseinheit, ebenfalls im Bereich des Pratersterns, Personenkontrollen durch. Dabei fanden sie bei einem 15-jährigen Ausländer insgesamt 15 Baggies Marihuana. Der Beschuldigte wurde festgenommen… mehr

Kirchdorf an der Krems (OÖ): Asylwerber verkauften Drogen aus dem Wohnungsfenster heraus an Minderjährige
In Kirchdorf an der Krems (Traunviertel) hat die Polizei drei Männern Drogenhandel nachgewiesen und sie festgenommen. Die Asylwerber sollen Marihuana und Ecstasy an zahlreiche minderjährige Mädchen und Burschen, die teilweise erst 14 Jahre alt sind, verkauft haben. Zwei Beschuldigte im Alter von 22 und 26 Jahren wurden am 3. Dezember in die Justizanstalt Garsten gebracht, über einen 40-Jährigen wurde am Freitag die U-Haft verhängt. Die Ermittlungen der Polizei Kirchdorf liefen bereits seit Sommer 2017. Anrainer hatten angezeigt, dass bei einer Wohnung in Kirchdorf teilweise über das Fenster mit Drogen gedealt werde und dass vielfachMinderjährige gemeinsam mit den Asylwerbern Drogen konsumieren würden… mehr

Puch (Salzburg): Wieder Überfall auf Buschauffeur – er vertrieb Täter mit Pfefferspray
Zwei Männer haben am Freitag in den späten Abendstunden versucht, einen Busfahrer eines ÖBB-Postbusses im Salzburger Puch bei Hallein zu überfallen. Einer der Männer schlug mit dem Nothammer eine Fensterscheibe ein, worauf der Busfahrer an eine Haltestelle fuhr. Der zweite Mann zückte ein Springermesser, hielt es dem Lenker an den Hals und forderte Geld, berichtet die Polizei Salzburg. Der couragierte 31-jährige Busfahrer griff neben sich zur Ablage, sprühte dem Täter Pfefferspray ins Gesicht und öffnete die vordere Tür. Der Räuber schrie vor Schmerzen, hielt sich die Hände vor das Gesicht und lief aus dem Bus, auch der zweite Täter flüchtete. Bereits am 26. November hatten zwei Männer versucht, mit einer Pistole einen O-Bus in Salzburg-Liefering zu überfallen. Auch hier konnte der Fahrer die Täter vertreiben… mehr

Graz: Ausländer wollten Gratis-Weihnachtsrausch und plünderten Wein- und Schnapskeller
Freitag gegen 16.00 Uhr stieg ein 22-jähriger rumänischer Staatsangehöriger über das verschlossene Tor eines unbewohnten Mehrparteienhauses im Bezirk Lend. Während ein 29-jähriger Slowake als Aufpasser fungierte, drang der 22-Jährige über eine unversperrte Holzklappe in den Keller des verlassenen Hauses ein. Dort stahl er insgesamt 21 Weinflaschen und Spirituosen. Eine Anrainerin beobachtete die beiden Tatverdächtigen bei der Tatausführung und verständigte die Polizei. Diese konnte die Täter, sie haben beide keinen festen Wohnsitz, kurz darauf festnehmen. Durch die rasche Festnahme entstand kein Schaden. Quelle: LPD Steiermark

Graz: Bosnier hielt Bekleidungsgeschäft für Selbstbedienungslokal – Festnahme
Freitag gegen 15.00 Uhr begab sich ein 41-jährige Bosnier in ein Geschäft des Outlet-Centers in Graz-Straßgang und entfernte die Diebstahlssicherungen von diversen Kleidungsstücken. Nachdem er diese am Körper versteckte, brachte er das Diebesgut in seinen Pkw, mit dem er angereist war. Dies wiederholte er mehrmals. Ein Ladendetektiv hielt den 41-Jährigen schließlich gegen 16.30 Uhr an, als dieser neuerlich Waren stehlen wollte. Polizisten nahmen den 41-Jährigen in Folge fest. In seinem Pkw wurden gestohlene Kleidungsstücke im Wert von mehreren hundert Euro sichergestellt. Seine 33-jährige weibliche Begleitung aus Slowenien trat bei den Diebstählen nicht unmittelbar in Erscheinung. Quelle: LPD Steiermark

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link