Die ARD-Tagesthemen wahren nicht einmal mehr den Anschein von Objektivität.

Foto: Bild: Screenshot / Twitter @tagesthemen
Nächster ARD-Eklat: Tagesthemen bezeichnen österreichischen Kanzler Kurz als „Pimpf“

Dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Form von ARD und ZDF seine Journalisten bei ihrer Berichterstattung seit Jahren jegliche Objektivität vermissen lassen, ist hinlänglich bekannt. So bestimmte man beispielsweise im ZDF im vorhinein Fragen für Kanzlerin Angela Merkel, ganz abgesehen von der einseitigen Berichterstattung gegen patriotische Kräfte wie die AfD.

Tagesthemen verunglimpfen österreichischen Kanzler und Vizekanzler

Den Vogel schoss nun die WDR-Journalistin Sonia Mikich auf Twitter ab. Dort verbreitete sie über den offiziellen Account der ARD-Tagesthemen – für den sie diese Woche scheinbar zuständig ist – eine Fotomontage des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz (ÖVP) gemeinsam mit seinem Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ). Die Fotos zeigen beide Politiker in jungen Jahren. Darüber war als Text zu lesen: „Warum sieht der da vorne wie ein Pimpf aus?“, in Anlehnung an Kurz. 

Empörte Nutzer verbreiteten den Angriff der ARD auf die neue österreichische Führungsspitze im Internet und fragten berechtigterweise nach der Objektivität der Staatsmedien. 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link