Noch weiß die Polizei nicht, warum drei Serben-Brüder einen Kroaten in Hallein mit einer Axt umbringen wollten.

Foto: Bild: pxhere.com
#Einzelfall: Serben-Brüder standen mit Axt vor Wohnungstür eines Widersachers

Am frühen Abend des 19. Dezember bedrohte in Hallein ein 32-jähriger Serbe einen 34-jährigen Kosovaren damit, ihn mit einer Hacke umzubringen. Die Morddrohungen wurden telefonisch und auch über die Gegensprechanlage vor dem Haus des Kosovaren ausgestoßen. Der Serbe befand sich in Begleitung seiner beiden Brüder (22, 24), um den Drohungen weiteren Nachdruck zu verleihen. Durch die einschreitenden Polizeibeamten konnten bei den Serben eine Axt sowie eine ungefähr 60 cm lange Stahlstange sichergestellt werden. Warum es zu der Drohung kam ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Nach Abschluss der Erstermittlungen wurde der Serbe in die Justizanstalt Puch-Urstein eingeliefert. Seine Brüder werden auf freiem Fuß an die Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt. Quelle: LPD Salzburg

Hier alle Einzelfälle vom Dezember 2017.

Weitere Einzelfälle vom 20. Dezember:

Wien: Zivilfahnder gaben sich als Kunden aus – drei ausländische Drogenhändler geschnappt
Im Zuge einer Schwerpunktaktion im Großraum Wien konnten Beamte der EGS (Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität) in der Nacht auf Mittwoch insgesamt drei Personen beim Handel mit Drogen erwischen. Die Beamten gingen dabei in zivil auf Streife, gaben sich als Kunden aus. Erwischten den Nigerianer (17), den Somalier (27) und den Bulgaren (31) so in der Märzstraße (Rudolfsheim-Fünfhaus) bzw. in der Gaullacherstraße (Ottakring) in flagranti… mehr

Salzburg: Kuschelprozess gegen Nachwuchsterroristen – nur drei Monate Haft
Im Prozess wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung ist am Mittwoch ein 18-Jähriger aus Pakistan zu zwölf Monaten Haft, nur drei davon unbedingt, verurteilt worden. Laut Anklage soll sich der heute 18-jährige Asylwerber vor drei Jahren freiwillig der Vereinigung Tehrik-i-Taliban angeschlossen haben. Dort habe er eine Ausbildung an Schusswaffen bekommen und gelernt, wie man mit Sprengstoffwesten umgeht, die Selbstmordattentäter benutzen. Die Gruppe, die an der Grenze zu Afghanistan operiert, ist laut Terrorliste der UNO für Anschläge gegen den pakistanischen Staat, gegen Schiiten und Sufis verantwortlich. Trotz der äußerst milden Strafe erbat sich der Islamist, der seit drei Monaten in U-Haft sitzt, Bedenkzeit… mehr

Klagefurt: IS-Unterstützer nach Prozess wegen Fluchtgefahr verhaftet
Ein 23-jähriger Bosnier, der vergangene Woche am Landesgericht Klagenfurt wegen Unterstützung des IS zu zwei Jahren Haft verurteilt worden war, ist am Mittwoch festgenommen worden. Das Landesamt für Verfassungsschutz führte gemeinsam mit dem Einsatzkommando Cobra die Festnahme durch. Da dem Mann eine Freiheitsstrafe droht, wurde von Fluchtgefahr ausgegangen, weshalb der Festnahmeauftrag erlassen wurde. Sowohl der 23-Jährige als auch die Staatsanwaltschaft hatten nach dem Urteil Berufung gegen die Strafhöhe angemeldet. Es kann sich also noch etwas an der Strafhöhe ändern – darauf wird der mutmaßliche Terrorunterstützer aber im Häfen warten müssen… mehr

Klagenfurt: Kurios – Albaner sind drei Jahre Haft für Schmuggel von 18 Kilo Drogen zu viel
Ein 30-jähriger Albaner ist am Mittwoch am Landesgericht Klagenfurt wegen Drogenhandels zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Mann war im September erwischt worden, als er mit dem Auto 18 Kilogramm Cannabiskraut von Italien nach Österreich bringen wollte. Der Angeklagte hatte sich in der Verhandlung schuldig bekannt. Vor einigen Monaten hatte er einen Mann in Albanien kennengelernt, der ihm 5.000 Euro für den Schmuggel der Drogen anbot – wegen seiner tristen finanziellen Lage willigte der 30-Jährige ein. Dem Angeklagten war das Urteil zu hoch und er berief – allerdings reicht der Strafrahmen in seinem Fall bis zu 15 Jahren. Das Urteil ist somit nicht rechtskräftig… mehr

 

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link