Sportwetten werden immer beliebter

Foto: Bild: annca / pixabay
Warum unseriöse Wettanbieter für die Branche und Sportfreunde so ein Problem sind

In Internet gibt es eine einfache Weisheit, mit der User sich vor Betrug schützen können: Wenn etwas zu schön klingt, um wahr zu sein, dann ist es meistens auch nicht wahr.

Und dass Betrug im Netz weit verbreitet ist, gilt nicht erst seit nigerianischen Prinzen als erwiesen. Auch unseriöse Wettanbieter tummeln sich im Netz und gehen mit unrealistisch guten Angeboten auf Kundenfang. Solche dubiosen Angebote sind für Kunden natürlich verlockend, zumindest bis die Falle zuschlägt.

Vergleich und Recherche lohnen sich – vor allem, wenn es ums Geld geht

Das Internet hat es Betrügern leicht gemacht, eine seriös wirkende Fassade aufrechtzuerhalten. Mehr als ein guter Webdesigner ist kaum notwendig, um den Eindruck eines seriösen Wettanbieters zu erwecken. Und für Kunden wirken Wetten exotischer Wettanbieter natürlich reizvoll, denn die Quoten sind viel besser als bei vergleichbaren Angeboten. Dass die Anbieter ihren Unternehmenssitz in der Karibik, Mittel- oder Südamerika oder Asien haben, scheint da nur ein kleines Hindernis auf dem Weg zum großen Gewinn.

Und auch in der Nutzung scheint das Angebot zunächst einmal blendend zu funktionieren, die Einzahlung funktioniert problemlos. Oft winkt sogar noch ein satter Bonus. Doch wenn Gewinne wieder ausgezahlt werden sollen, so offenbaren sich Probleme. Oftmals können sich hinter unseriösen Wettanbietern sogar Phishing-Versuche verbergen, die gezielt Zahlungsdaten abgreifen. In der Regel ist das eingezahlte Geld dann beim Betreiber der Seite und wird es auch bleiben.

Solche schwarzen Schafe und gezielten Betrugsversuche schaden der gesamten Branche und sind auch für seriöse Wettanbieter ein Dorn im Auge. In der Verantwortung, solche Betrüger zu erkennen, sind die User selbst. Hier helfen glücklicherweise Online-Vergleichsportal, die einen Wettanbieter-Test anbieten.

Seriöse Wettanbieter erkennen, exotische Betrüger aussortieren – so geht’s

Zunächst einmal gibt es – wie bei vielen Online-Betrügereien – sichere Indizien, dass sich hinter einer Seite kein seriöses Angebot versteckt. Finden sich Rechtschreibfehler auf der Seite, sind die Übersetzungen falsch oder gibt es nicht einmal eine deutsche Sprachversion? Seriöse Wettanbieter haben die finanziellen Mittel und die professionellen Ansprüche an fehlerfreie Inhalte. Wer bereits hier sparen muss, ist vermutlich kein ernstzunehmendes Unternehmen.
Noch sicherer aber ist ein Blick auf die Lizenz. EU-Lizenzen für Wettanbieter kommen meist aus Großbritannien, Gibraltar, Malta, Österreich oder Schleswig-Holstein. Solche EU-Lizenzen sind an Vorgaben geknüpft, hierzu gehört etwa die feste Hinterlegung des Unternehmensguthabens, um jederzeit eine Auszahlung garantieren zu können.

Viele große und bekannte Wettanbieter gehören außerdem der EGBA an, der European Gaming and Betting Association. Die Unternehmen verpflichten sich hier ständigen Kontrollen durch unabhängige Prüfungseinrichtungen.

Kunden sollten überdies auf gewisse Warnsignale achten. Zahlungsmethoden wie PayPal sind etwa besonders sicher.

Auch bei Bonusprogrammen gibt es Unterschiede. Einen Bonus bieten Anbieter ihren Neukunden fast immer, auch Bestandskunden werden mit solchen Programmen langfristig gebunden. Wirkt das Angebot aber zu gut, so ist dies ein sicheres Warnsignal. Auch im Kleingedruckten der Seite verbergen sich häufig betrügerische Machenschaften wie Kontoführungsgebühren.

Die Spreu vom Weizen

Seriöse Wettanbieter sind offen, bieten transparente Nutzungsbedingungen, faire Quoten, verfügen über Lizenzen und können Gewinne jederzeit auszahlen.
Wer in seiner Freizeit gerne wettet, sollte unbedingt die Seite überprüfen, der er sein hart verdientes Geld überweist. Eine kurze Recherche reicht meist aus, um Informationen und Meinungen einzuholen. Damit bleibt das Sportwetten ein sicheres Hobby ohne Furcht vor möglichem Betrug.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link