In einem Fast-Food-Lokal am Wiener Gürtel stach der Jamaikaner seinen Kontrahenten mit einem Messer in den Bauch.

Foto: Bild: User:My Friend / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0-migrated)
#Einzelfall: Die nächste Messerstecherei – Jamaikaner stach Gambier nieder

Blutige Szenen in der Nacht auf Sonntag um 4.00 Uhr Früh in einem Fast-Food-Lokal am Wiener Gürtel: Ein 35-jähriger Jamaikaner war mit einem 33 Jahre alten Kontrahenten aus Gambia in einen heftigen Streit geraten, der zuvor bereits auf Facebook seinen Anfang genommen hatte. Der Ältere zückte plötzlich ein Messer und stach es seinem Gegenspieler in den Bauch. Nach der Tat ergriff der Verdächtige die Flucht, sein blutendes Opfer folgte ihm jedoch. In der Alser Straße konnte die Polizei, auch die WEGA war zur Unterstützung alarmiert worden, den Jamaikaner schließlich anhalten. Die Verletzungen des Gambiers sind nicht lebensgefährlich… mehr

Hier alle Einzelfälle vom Februar 2018.

Weitere Einzelfälle vom 25. Februar:

Salzburg: “Südländer” raubt Mazedonier aus und flüchtete mit nur einem Schuh
In der Stadt Salzburg ist in der Nacht auf Sonntag ein 36-Jähriger überfallen worden. Der Unbekannte rempelte den 36-Jährigen aus Mazedonien am Giselakai zuerst an, danach verwickelte er ihn in ein Gespräch. Plötzlich attackierte der Täter den Mazedonier mit Faustschlägen. Das Opfer fiel zu Boden, daraufhin nahm der Räuber seine Brieftasche. Der Mazedonier versuchte, den Unbekannten noch am Hosenbein festzuhalten und konnte ihm dabei einen Schuh abnehmen. Der Täter flüchtete trotzdem mit nur einem Schuh Richtung Linzergasse. Laut Täterbeschreibung hatte der Räuber “südländisches” Erscheinungsbild… mehr

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link