Die Wiener akademische Mädelschaft Nike organisiert einen höchst spannenden Vortrag der Wiener Polizei.

Foto: Bild: privat / zVg
Mädelschaft Nike und Polizei Wien: Sicherheit in Zeiten gesellschaftlicher Veränderung

Praterstern, Westbahnhof oder die gesamte U-Bahnlinie 6 sind Tummelplatz für potenzielle Kriminelle, auch wenn das im Vorjahr novellierte Suchtmittelgesetz die Drogenhändler temporär in die Seitengassen verdrängte. Neben dem Drogenhandel gehören auch Übergriffe auf Frauen oder Raubüberfälle am hellichten Tag auf offener Straße fast schon zur Tagesordnung. Eine laxe Justiz, überbordende Beschwerden wegen angeblicher polizeilicher Übergriffe oder „Rassismus“ und immer aggressivere Täter machen der Exekutive zwar das Leben zunehmend schwer, aber auch sie hat reagiert und neue Strategien und Maßnahmen entwickelt.

Polizeiprofi plaudert aus der Schule

Der langjährige Vorstand der Presseabteilung der Polizei Wien, Manfred Rheinthaler, erläutert in einem spannenden Vortrag bei der Wiener akademischen Mädelschaft Nike die aktuellen Zahlen, Statistiken, Vorgangsweisen und Gefahren sowie auch etwaige Vorurteile. Es werden veränderte Anforderungen, Gefahren und ein neues öffentliches Bewusstsein von Sicherheit thematisiert. Spezielles Augenmerk wird dabei auf die heutige, veränderte Lage von Frauen gelegt.

Interessierte sind herzlich eingeladen, den Vortrag am 18. April um 20.00 Uhr in der Fuhrmannsgasse 18a, 1080 Wien, bei freiem Eintritt zu besuchen.

Mädelschaft organisierte effetive Frauenverteidigung

Bereits in der Vergangenheit sorgte die Damenverbindung mehrmals mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen für Schlagzeilen. Aus dem Grund der ständig ansteigenden Bedrohung von Frauen organisierte sie im Jahr 2015 einen kostenlosen Selbstverteidigungskurs und setzte in den Folgejahren regelmäßig ein starkes Zeichen. So wurden an prominenten Plätzen mitten in Wien Bilder mit entlarvenden Zitaten von Politikern platziert und sorgten für mediale Erklärungsnot.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link