Symbolbild: So könnte es bald in der Altstadt von Cham aussehen.

Foto: Bild: Roland zh / wikipedia.org (CC-BY-SA-3.0)
Stadtschloss von Cham soll ohne Debatte für Neubauten abgerissen werden

Das kleine Städtchen Cham im Bayrischen Wald ist ein lieblicher, ruhiger Ort mit einer wundervollen, erhaltenen Altstadt. Das ehemalige Stadtschloss, welches lange Zeit als eine Brauerei diente, soll nun ohne große Debatte abgerissen werden. An dessen Stelle sollen moderne Neubauten entstehen.

Ein beliebtes Urlaubsziel

Das etwa 20.000 Einwohner starke Cham steht nur selten in den Medien. Im Blickpunkt von Touristen steht es jedoch allemal, da es ein Zentrum in der beliebten Urlaubsregion des Bayrischen Waldes ist, dessen Nationalpark von Cham aus gut erreichbar ist. Doch auch die Stadt an sich lock zahlreiche Touristen an, da die Altstadt durch ihren hervorragend erhaltenen Zustand ein wunderschönes Bild bietet.

Wohnungen und Arztpraxen sollen entstehen

Das ehemalige Stadtschloss soll nun ohne eine große, öffentliche Debatte abgerissen werden. Der Stadtrat hat die Kaufpläne eines privaten Investors sofort durchgewunken. Dieser will den kompletten, viele Jahrhunderte alten Bau abreißen und an seiner statt Wohnungen und Arztpraxen errichten. Über eine Kernsanierung oder einen inneren Umbau, bei welchem das äußere Erscheinungsbild bewahrt würde, wird nicht einmal im Entferntesten nachgedacht.

Unterstützen Sie die Petition gegen den Abriss!

Nun wurde eine Petition ins Leben gerufen, bei welcher sich das Volk gegen die modernistischen Pläne auflehnen soll. In der Beschreibung der Aktion “Kein Abriss des historischen Chamer Stadtschlosses” heißt es: “Einem so verantwortungslosen und unzeitgemäßen Umgang mit historischer Bausubstanz möchten wir mit dieser Petition entschieden entgegentreten. [.] Mit dieser Petition fordern wir die Eigentümer des Gebäudes und das Landratsamt [.] auf, den Abbruch der ehem. Chamer Brauerei / des ehemaligen Stadtschlosses abzuwenden und eine denkmalgerechte Lösung zu finden.” Wenn Sie Ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik haben und auch der Meinung sind, dass unser historisches Erbe keinem Modernismus weichen darf, dann unterstützen sie die Petition kostenlos online hier.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link