Mit diesem Tweet leistete Kern keinen Beitrag, Gewalt in Fußballstadien abzubauen.

Bild: Twitter / Kern / Screenshot
Kern betätigt sich auf Twitter als Fußball-Hooligan und ruft zur Gewalt auf

Was ist nur los mit Christian Kern? Seit die Wähler dem SPÖ-Chef die Kanzler-Würde genommen haben, versinkt er Tag für Tag immer mehr ins Niveaulose. Nach seiner unglaublichen Aussage auf oe24, die Nationalratswahl wäre ein „Rechtsputsch“ gewesen, folgt der nächste Fauxpas am legendären Europa-League-Abend in Salzburg, wo sich Kern regelrecht als Fußball-Hooligan outet.

Aufruf zur Gewalt

Nach dem bitteren Ausscheiden der Salzburger im Halbfinalspiel gegen Olympique Marseille, als der russische Schiedsrichter Sergej Karasew in der 116. Minute der Verlängerung einen Eckball zu Unrecht gab, worauf das entscheidende Gegentor fiel, twitterte Kern:

Für diesen Tweet muss Kern umgehend heftige Kritik einstecken. „Dämlicher Tweet“ ist noch eine der harmloseren Aussagen. Weitere Antworten auf Kerns Hooligan-Sager: „ich hoff deins brennt bald mal“, „Aufruf zur Straftat?“, „Wenn das H.C. geschrieben hätte, wäre die Hölle losgebrochen“, „niveaulos der hr exkanzler mit aufruf zur gewalt – einfach nur dumm!“.

Unter @hackfleisch_07 schreibt Thomas P. in Anspielung auf die Dressenfarbe von Marseille: „Schon wieder türkis gewonnen.“

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

Copy link