Am Frankfurter Flughafen wird heute Abend der Killer von Susanna erwartet.

Foto: Bild: Mr_Worker / pixabay (CC0)
Der im Irak festgenommene Mädchenmörder soll noch heute Abend in Frankfurt landen

Ali Bashar, der mutmaßliche Mörder von Susanna, der laut Medienberichten die Tat bereits im Irak gestanden hat, soll bereits heute (9. Juni) auf dem Frankfurter Flughafen landen, wie der Wiesbadener Kurier und die Mainzer Allgemeine Zeitung berichteten.

Der Tatverdächtige hatte sich zusammen mit seiner achtköpfigen Familie in den Nordirak abgesetzt und war dort am Freitag von kurdischen Sicherheitskräften festgenommen worden. Ali Bashar habe nach seiner Festnahme in den kurdischen Autonomiegebieten im Nordirak ausgesagt, es sei zu einem Streit mit dem Opfer und anschließend zum Mord gekommen, sagte Polizeigeneral Tarik Ahmed aus der Stadt Dohuk dem kurdisch-irakische TV-Sender Rudaw am 8. Juni.

Mehrere Kundgebungen geplant – AfD will vor Staatskanzlei demonstrieren

Laut hessenschau.de werden am 9. Juni verschieden Initiativen gegen Einwanderung beziehungsweise gegen „Rassismus“ in Mainz demonstrieren. So meldete die Bürgerrechtsbewegung „Solidarität“ für Samstag eine Demonstration in der Innenstadt an. Unter dem Motto „Stop the Violence – gegen sexualisierte Gewalt und Unterdrückung“ plant eine Initiative am Hauptbahnhof eine Kundgebung und einen Zug zum Petersplatz nahe dem Schloss. Eine „Gutmenschliche Aktion Mainz“ plant eine Aktion gegen „Rassismus“. Bereits am Abend des 8. Juni versammelten sich Menschen in der Nähe des Fundorts der Leiche zu einem Trauermarsch in Gedenken an Susanna. Die AfD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz will ganz in der Nähe unter dem Motto „Es reicht! Endlich Konsequenzen ziehen!“ vor der Staatskanzlei demonstrieren.

Update, 16.25 Uhr:
Der mutmaßliche Mörder soll auf dem Weg nach Deutschland sein. Eine offizielle Bestätigung der kurdischen Sicherheitsbehörden im Nordirak gab es zunächst nicht. Laut der Internetseite des Flughafens Erbil hob die Maschine nach Frankfurt am Nachmittag ab, hier sollte sie gegen 20.30 Uhr eintreffen.

Update, 22.00 Uhr: 
Gegen 21.30 Uhr teilte die Polizei Westhessen über Twitter mit, dass der tatverdächtige „Flüchtling“ Ali Bashar zurück in Deutschland  ist.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link