Es vergeht kein Tag, an dem Merkels “Fachkräfte” gegen Frauen nicht gewalttätig werden. Die Palette reicht von Raubüberfällen und Begrapschen bis hin zu Sexualmorden.

Foto: Bild: ninocare / pixabay / CC0
#Einzelfall: Gewaltserie gegen Frauen reißt nicht ab – Syrer vergewaltigt und verletzt 25-Jährige

Nach dem bestialischen Mord an der 14-jährigen Susanna gehen derzeit die “normalen” Verbrechen sogenannter “Schutzsuchender” beinahe schon unter. Wie etwa eine weitere brutale Vergewaltigung an einer jungen Frau, bei der das Opfer auch verletzt wurde.

Junge Frau in Park vergewaltigt und verletzt  

Am 9. Juni meldete sich gegen 6.40 Uhr eine 25-jährige Frau über Notruf bei der Polizei und teilte mit, dass sie soeben im Bereich eines Parkes in Freiburg von einem ihr unbekannten Mann vergewaltigt worden sei. Die Frau wurde vor der Tat im Bereich der Eisenbahnstraße von zwei ihr unbekannten Männern angesprochen, von denen einer ihr in den Colombipark folgte und sie dort vergewaltigte, wogegen sie sich massiv zur Wehr setzte. Die Vergewaltigte wurde durch die Tat verletzt. Nachdem der Mann von ihr abgelassen hatte, gelang es der 25-Jährigen, mit ihrem Mobiltelefon die Polizei zu informieren.

“Schutzsuchender” Syrer als Tatverdächtiger festgenommen

Der Täter ergriff die Flucht und ließ seinen Rucksack, im dem sich persönliche Dokumente befanden, am Tatort zurück. Die polizeilichen Ermittlungen führten noch am Samstag gegen 14.00 Uhr zur Festnahme eines dringend Tatverdächtigen. Ein 23-jährige Syrer wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg dem Haftrichter vorgeführt und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link