#Einzelfall: Weggewiesener Afghane kehrte zurück und bedrohte Familie mit Messer – Unzensuriert

Auch die niederösterreichische Bezirksmetropole Neunkirchen (Bild: Rathaus) bleibt nicht von Migranten-Übergriffen verschont.

Foto: Bild: ZL / wikimedia.org (PD-user)
#Einzelfall: Weggewiesener Afghane kehrte zurück und bedrohte Familie mit Messer

Wilde Szenen Freitag Vormittag in Neunkirchen. Ein Afghane, gegen den eine aufrechte Wegweisung und ein Betretungsverbot für die Unterkunft seiner Familie bestehen, ist am Freitag Vormittag in dem Haus aufgetaucht. Sofort geriet er mit seiner Gattin in Streit und bedrohte im Zuge dessen seine Familie mit einem Holzprügel und anschließend mit einem Messer. Die schulpflichtige Tochter alarmierte die Polizei. Da der Mann das Küchenmesser noch bei sich hatte, wurde er als gefährlich eingeschätzt. Es lief eine Alarmfahndung nach dem Flüchtigen. Die Bevölkerung wurde gewarnt, dem 38-Jährigen aus dem Weg zu gehen. Um 15.30 Uhr konnte der bewaffnete Schutzsuchende schließlich im Müllraum einer Schule, in der gerade ein Schulfest stattfand, eingefangen und festgenommen werden. Quelle: oe24.at

Hier alle Einzelfälle vom Juni 2018.

Weitere Einzelfälle vom 22. Juni:

Wien: Mutmaßlicher indischer Vergewaltiger vom Gericht zweimal freigelassen
Diese Entscheidung des Wiener Oberlandesgerichts wird wohl hohe Wellen schlagen: Ein wegen Vergewaltigung einer 15-Jährigen angeklagter Inder wurde während seines Prozesses auf freien Fuß gesetzt. Daraufhin reiste er kurzerhand nach Indien – und galt als untergetaucht. Ein internationaler Haftbefehl wurde erlassen, der 25-Jährige kehrte Anfang dieser Woche nach Wien zurück. Noch am Flughafen klickten die Handschellen, aufgrund des OLG-Entscheids wurde der Mann aber erneut auf freien Fuß gesetzt… mehr

Wien: Tschetschene stürmte Schulklasse seiner Tochter und beschimpfte Lehrer
Ein tobender Vater sorgte Freitag Früh für einen Polizeieinsatz in einer Volksschule in Wien-Ottakring. Der Tschetschene beschimpfte und bedrohte das Lehrpersonal. Der Vater stürmte laut Zeugen kurz nach 8.00 Uhr morgens ins Klassenzimmer seiner Tochter und begann dort, wild zu schreien. Vor einer Lehrerin baute er sich bedrohlich auf und schrie ihr ins Gesicht: “Ich habe in der Russischen Föderation gegen 50.000 Mann gekämpft” und “Ich f***e Österreich und komme zurück – ich habe keine Problem!” Anschließend soll der Vater im Gang der Schule weiter geschrien haben. “In Österreich lieben alle Hitler, und ihr seid alle Rassisten”, beschimpfte er das Schulpersonal, das daraufhin die Polizei rief. Auslöser für die Aktion soll das Nachbringen einer Hausaufgabe seiner Tochter gewesen sein… mehr

Wien: Erst Polizei-Pfefferspray konnte russische Schläger stoppen
Zwei Russen (mutmaßlich Tschetschenen) sind am Donnerstag zu Mittag aus unbekanntem Grund am Columbusplatz in Wien-Favoriten aneinandergeraten. Ein Passant verständigte daraufhin die Polizei. Beim Einschreiten der Beamten flogen bereits die Fäuste und sämtliche Versuche, die beiden Männer zu trennen blieben erfolglos. Erst der Einsatz von Pfeffersprays beendete die Auseinandersetzung. Der 37- und der 44-Jährige gaben schließlich auf. Ein Grund für den Streit wurde gegenüber den Beamten nicht angegeben. Beide wurden angezeigt. Quelle: oe24.at

Salzburg: Dunkelhäutiger überfiel und beraubte 87-Jährige in ihrem Haus
Mittwoch Nachmittag ist in Salzburg-Maxglan eine 87-Jährige von einem unbekannten Täter in ihrem Wohnhaus überfallen worden. Der Mann drängte sich in das Haus, durchsuchte es und verschwand mit Bargeld und Schmuck. Die alte Dame konnte auf Grund des Schocks erst am Donnerstag von der Polizei zu dem Überfall vernommen werden. Laut ihrer Beschreibung soll der Täter etwa 1,60 Meter groß, schlank und bartlos gewesen sein. Er hatte schwarze kurze Haare, dunkleren Teint und kräftige Arme… mehr

Nauders (Tirol): Ertappter Auto- und Motorraddieb ging auf Polizisten los
Einem mutmaßlichen Auto- und Motorraddieb konnte die Polizei am Mittwoch in Nauders (Bezirk Landeck) das Handwerk legen. Der Slowake (25) geriet auf der Reschenbundesstraße in eine Routinekontrolle – und dabei stellten die Beamten fest, dass sowohl der Pkw als auch das mittransportierte “Bike” als gestohlen gemeldet waren. Bei der Einvernahme auf dem Polizeirevier zuckte der Verdächtige aus, ging auf die Beamten los und demolierte eine Tischgarnitur… mehr

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Copy link