Der idyllische Wasserpark in Wien-Floridsdorf wurde Schauplatz der Messerattacke eines eifersüchtigen Syrers.

Foto: Bild: Ewald Judt / wikimedia.org (CC-BY-4.0)
#Einzelfall: Eifersüchtiger Syrer attackierte Ex-Freundin und stach Afghanen nieder

Mit einem Stanleymesser hat ein 18-jähriger Syrer einem 17-jährigen Afghanen am Mittwoch Nachmittag eine Schnittwunde zugefügt, nachdem er diesen mit seiner Ex-Freundin im Wasserpark in Wien-Floridsdorf angetroffen hatte. Zuvor hatte er der 16-Jährigen auf den Kopf geschlagen. Der Verdächtige wurde schließlich am Donnerstag festgenommen. Zunächst war es zu einem Streit zwischen den beiden Ex-Partnern gekommen. Als die 16-jährige Ungarin dann auch körperlich attackiert wurde, wollte ihr Freund ihr zu Hilfe kommen. Der Syrer zückte daraufhin ein Stanleymesser, fügte dem Afghanen eine Stichverletzung am Oberkörper zu und flüchtete. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht. Quelle: kurier.at

Hier alle Einzelfälle vom Juni 2018.

Weitere Einzelfälle vom 29. Juni:

Wien: Afrikanischer Drogenhändler verschluckte Koks-Kugeln
Donnerstag um 14.00 Uhr sahen Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) einen Handel mit Kokain seitens eines 25-jährigen Afrikaners an zwei Abnehmer. Alle Beteiligten wurden angehalten und angezeigt. Der mutmaßliche Dealer dürfte weitere Kugeln an Kokain verschluckt haben und wurde einer ärztlichen Betreuung zugeführt… mehr

Wels (OÖ): Albaner überfielen Seniorin brutal daheim und raubten sechsstelligen Betrag – Prozess
Der Prozess um eine “Home-Invasion” (Überfall in den eigenen vier Wänden)  in Wels hat Freitag Abend mit zwei Verurteilungen und einem Freispruch geendet. Der Zweitangeklagte erhielt wegen schweren Raubs, schwerer Körperverletzung und Freiheitsberaubung eine Zusatzstrafe von achteinhalb Jahren (eineinhalb Jahre wegen eines anderen Delikts sitzt er bereits ab), der vermeintliche Tippgeber fasste drei Jahre Haft aus, zwei davon bedingt. Der angebliche Aufpasser wurde freigesprochen. In der Nacht auf den 25. Jänner 2017 war eine 70-Jährige Welserin in ihren eigenen vier Wänden von den Albanern überfallen, mit einem Messer bedroht und mit Kabelbindern gefesselt worden. Dann wurde ihr ein hoher sechsstelliger Eurobetrag geraubt… mehr

Lannach (Steiermark): Aus “verplombtem” Lastwagen sprangen drei Illegale
Ein 40-jähriger Lkw-Lenker aus Mazedonien wollte am Donnerstag kurz vor 16.00 Uhr seinen Lastwagen bei einer Firma im Industriegebiet in Lannach (Bezirk Deutschlandsberg) entladen. Als er den scheinbar “verplombten” Anhänger öffnete, sprangen ihm plötzlich drei junge Männer entgegen und ergriffen die Flucht. Mit Hilfe eines Diensthundes konnten die Flüchtigen aber schließlich im Bereich eines nahegelegenen Einkaufszentrums aufgegriffen werden. Es handelt sich um drei Bangladescher (21, 22, 28), die festgenommen wurden… mehr

Flachgau (Salzburg): Schutzsuchender Somalier wollte Guineer mit Küchenmesser umbringen
Zwei Asylwerber gerieten in der Nacht zum Freitag im Flachgau aneinander. Ein Somalier (19) sitzt jetzt in Haft. Der 19-Jährige versuchte, seinen Zimmerkollegen, einen Guineer (34), mit einem Küchenmesser zu attackieren. Er drohte auch mit dem Umbringen. Andere Bewohner der Asylunterkunft überwältigten den Mann und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Der Somalier wurde in die Justizanstalt Puch/Urstein gebracht. Quelle: krone.at

Walserberg (Salzburg): Serbe hatte bei Grenzkontrolle geladene Schusswaffe im Hosenbund
Eigentlich war es eine Routinekontrolle an der Grenzkontrollstelle direkt nach dem Walserberg (Salzburg). Doch bei der näheren Durchsuchung staunten die bayerischen Bundespolizisten nicht schlecht: Ein Serbe (23) und sein Bruder (28) hatte mehrere Waffen und Munition bei sich, die er in Deutschland verkaufen wollte. Die Kontrolle hatte deshalb stattgefunden, weil das Auto auf keinen der beiden Insassen zugelassen war… mehr

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt unzensuriert mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: EASYATW1), ltd. Unzensuriert

  Dieses Video könnte Sie auch interessieren:
Copy link