#Einzelfall: Brutaler afghanischer Serien-Sextäter aus Linz muss acht Jahre ins Häfen | Unzensuriert.at

#Einzelfall: Brutaler afghanischer Serien-Sextäter aus Linz muss acht Jahre ins Häfen

Nahe einem solchen Skaterpark in Linz fiel der Afghane über die Frau her und vergewaltigte sie. Foto: Hans Koberger / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0)
Nahe einem solchen Skaterpark in Linz fiel der Afghane über die Frau her und vergewaltigte sie.
Foto: Hans Koberger / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0)
9. Juli 2018 - 23:51

Obwohl seine DNS unter den Fingernägeln von drei Opfern gefunden wurde, leugnet ein afghanischer Asylwerber (22), der inzwischen einen negativen Bescheid erhalten hat, standhaft. Am Montag stand er wegen Vergewaltigung und sexueller Belästigung in Linz vor Gericht - ohne jede Schuldeinsicht: „Wenn ich das getan hätte, würde ich mich entschuldigen“, meinte er immer wieder. Er wurde schlussendlich zu acht Jahren Haft verurteilt. Tatsache ist, dass es im vergangenen Oktober mehrmals zu nächtlichen Übergriffen auf junge Frauen in Linz gekommen war. Eines seiner Opfer hatte in der Nacht auf den 1. Oktober das Telefon verloren. Abdul S. gab vor, ihr zu helfen, erklärte, seine Freunde hätten es gefunden, weshalb die Frau auch mit dem Mann mitging. Tatsächlich fiel er bei einer Holzhütte in einem Skaterpark brutal über sein Opfer her und vergewaltigte die 30-Jährige... mehr

Hier alle Einzelfälle vom Juli 2018.

Weitere Einzelfälle vom 9. Juli:

Wien: Schläger-Trio fiel zuerst über Frau, dann über deren Helfer her - zwei Schwerverletzte
Es waren blutige Szenen, die sich Sonntag Früh am Wiener Karlsplatz abspielten. Als zwei junge Paare die Attacke dreier Männer auf eine Frau bemerkten, griff das Quartett ein und versuchte, die Frau vor den aggressiven Angreifern zu schützen. Diese konnte daraufhin fliehen, der Zorn des Trios entlud sich danach allerdings an den einschreitenden Helfern: Eine 21-Jährige sowie ein 24-Jähriger erlitten schwere Verletzungen, die Tobenden konnten von der Polizei gefasst und festgenommen werden. Zumindest zwei der Schläger sind Ausländer, der dritte hat die österreichische Staatsbürgerschaft... mehr

St. Pölten: Foto-Fahndung nach "Südländer-Bubi", das zwei Frauen ausraubte
Bei dem bewaffneten Raubüberfall auf zwei Frauen (53, 79) in deren Wohnung in St. Pölten am vergangenen Freitag hat der Täter neben Schmuck und Bargeld auch eine Bankomatkarte erbeutet. Damit wollte er laut Polizei mehrfach Geld beheben. Dabei wurde er fotografiert - die Polizei veröffentlichte nun die Bilder und sucht nach Zeugen. Der als "südländischer" Typ beschriebene Räuber soll 18 bis 25 Jahre alt sein und wirkt äußerlich eher wie ein Bubi. Die Beute transportierte er in einem orangen Rucksack ab, den er später leer in einem Park wegschmiss... mehr

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel Es reicht! Keine Leserkommentare mehr auf Unzensuriert, dafür Aktion Hassmelder