Kryptogeld: Bachrain erteilt ein "Scharia-Zertifikat" für Digitalwährung Stellar XLM

Digtialwährung Bitcoin bekommt mit Stellar XLM jetzt eine "Scharia-zertifizierte" Konkurrenz. Foto:  Web-dev-chris / Wikimedia (CC-Zero)
Digtialwährung Bitcoin bekommt mit Stellar XLM jetzt eine "Scharia-zertifizierte" Konkurrenz.
Foto: Web-dev-chris / Wikimedia (CC-Zero)
20. Juli 2018 - 8:21

Mehr zum Thema

Nun ist auch die islamische Welt endgültig im Zeitalter der Digitalwährungen angekommen. Die digitale Währung Stellar XLM erhielt jetzt eine ausdrückliche "Scharia-Zertifizierung". Sie ist nun das erste weltweite Kryptogeld-Projekt, das den Anforderungen des Islams entspricht. Deren Blockchain wurde von der Zentralbank des arabischen Erdölstaats Bachrain offiziell zertifiziert. Stellar XLM ist nach den Marktdaten die sechstgrößte Krytpowährung der Welt. Zuletzt repräsentierte sie einen Wert von rund 5,32 Milliarden US-Dollar.

Die Stellar Foundation, die hinter dieser islamischen Digitalwährung steht, hofft, dass die "Scharia-Zertifizierung" beim Marktwachstum in der islamischen Welt ein entscheidendes Kriterium ist.

Bitcoin-Wert wächst auch wieder deutlich

Nach einer anhaltenden Flaute in den letzten Monaten wächst nun auch der Bitcoin-Wert wieder deutlich. So kletterte der Kurs der Krypto-Leitwährung Bitcoin nun wieder über 7.500 US-Dollar. Darüber hinaus haben auch andere Digitalwährungen wie Ether oder Ripple deutliche Wertsteigerungen zu verzeichnen. Vom Spitzenwert von Dezember 2017, wo der Bitcoin die 20.000 US-Dollarmarke erreichte, ist die Steigerungstendenz aber noch weit entfernt.

Gefällt Ihnen unsere Berichterstattung? Dann unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: AT581420020010863865, BIC: EASYATW1, Unzensuriert.at
SPENDEN
in

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.